Video: Biologe Arvay selbst als "Coronaleugner" verprügelt worden.

Arvay ist uns aus Diskussionen wegen seiner profunden virologischen Kenntnisse bekannt. Nun hat es ihn selbst erwischt, er wurde unmaskiert als extreme Gefahr identifiziert. Das fühlte sich sicher sehr unlustig für denjenigen an, der von seiner Ansteckungsgefahr überzeugt war, die Schläge wiederum für den Biologen, der im Video, das vom Psychiater Bonelli hochgeladen wurde, typische Unvernunftmomente dieser Tage schildert. Alleine das Nähertreten, um mit der Tuchfüllung die Armlänge für die Faust zu erhalten, ist Virusexposition pur. Das war dem in Angst versetzten Schläger wiederum nicht klar.

Solche und ähnliche Skurrilitäten passieren momentan häufig. Leute brüllen andere Leute an doch den Abstand einzuhalten und bilden durch ihr Brüllen die größere Gefahr. Derlei Beispiele gibt es einige. Es scheiden sich die Geister, wer denkt selbst und wer lässt Anschober oder den ORF für sich denken. Ich möchte die Krankheit nich verharmlosen. Hier geht es um die Mittel ihrer Herr zu werden. Wenn in einem geschlossenen Raum alle Leute eine Maske aufhaben, sagt mir die Logik, dass sich eine Tröpfcheninfektion weniger verbreiten kann.

Überall wo laut geredet, viel gesungen und schließlich auch noch geniest und gehustet wird, wird der Virus leicht übertragen. Wo man schweigend nebeneinander sitzt und geht, kann faktisch nichts passieren. Aber der Mensch ist ein Gewohnheitstier und verzichtet ungern auf sein Handy, sodass er, auch alleine ins Handy plärrend, seine Umgebung mit Viren verseuchen kann. Noch weiß das nicht jeder. Es müssen immer noch eigenartige Theorien kursieren, sonst wären längst keine maskierten Radfahrer und Fußgeher mehr zu sehen.

Die Gesellschaft spaltet sich gemäß der dominanten Angst. Ihr ganz zu entkommen fällt derzeit schwer.

Es gibt diejenigen, die sich vor dem Virus mehr fürchten als vor Surveillance ("Ich habe nichts zu verbergen." - "Corona wird erst mit einer Impfung vorbeiziehen." ) und es gibt diejenigen, die mehr Angst vor einem totalen Staat haben als vor einer Coronaansteckung. ("Corona ist eine neue Grippe." - "Es ist mir unangenehm wenn mir jemand in die Unterhose schaut." )

Also liebe Leserin, lieber Leser entscheide selbst welche Furcht die deine ist! Wähle deine Lieblingsfurcht!

Falls du dich doch nicht entscheiden willst, gibt es als Option auch noch den Weg der Vernunft. Gesunde Vorsicht in Bezug auf beide Themen. Das dürfte ein sehr mutiges Minderheitenprogramm sein. Bin ich jetzt schon Reichsbürger? Oder stehe ich noch unter Rechtsextremismusverdacht? Lieber Reporter bitte entscheide du dich jetzt!

Falls du dich doch nicht entscheiden willst, dann gehörst du vielleicht noch zu den letzten redlichen Journalisten deiner Zunft.

2
Ich mag doch keine Fische vergeben
Meine Bewertung zurückziehen
Du hast 6 Fische vergeben
6 von 6 Fischen

bewertete diesen Eintrag

Leela Vogel

Leela Vogel bewertete diesen Eintrag 01.09.2020 16:14:10

Anastasia

Anastasia bewertete diesen Eintrag 01.09.2020 00:19:55

17 Kommentare

Mehr von Anastasia