Lamya Kaddor und Tarek Mohamad hatten "Muslime und Freunde" für Samstag, den 17. Juni 2017, in Köln zu einem Ramadan-Friedensmarsch eingeladen. Die Aktion stand unter dem Motto "#NichtMitUns - Muslime und Freunde gegen Gewalt und Terror".

Kaddor und Co. hatten mit etwa 10.000 Teilnehmern gerechnet.

Gekommen waren weit weniger. Während die Veranstalter von 3.000 bis 3.500 Teilnehmern sprechen, ist in anderen Quellen von etwa 1.000 Teilnehmern die Rede. (Ein Bild davon, wie viele es wirklich waren, kann man sich hier machen.)

Darüber hinaus waren einige Teilnehmer gar keine Muslime - und von den Muslimen, die teilnahmen, ist ein beträchtlicher Teil der Ahmadiyya-Gemeinde zugehörig, die als Sondergemeinschaft von den meisten Muslimen gar nicht anerkannt wird.

Wenn ich mir die Äußerungen von Kaddor zu diesem Event anhöre, fallen zwar immer wieder Aussagen auf, die sie überdenken sollte. Dennoch halte ich ihr zu Gute, dass sie sich intensiv für diesen Friedensmarsch eingesetzt hat, um ein Zeichen zu setzen. Ihr, den anderen Organisatoren und allen Teilnehmern gebührt Respekt dafür.

Aber!

Im Großen und Ganzen war diese Veranstaltung eine Enttäuschung. Viele islamische Verbände, allen voran DITIB, unterstützten den Friedensmarsch nicht. Eine der Begründungen: Muslime könne es im Ramadan nicht zugemutet werden, bei 30° C in der Sonne durch Köln zu laufen.

Am enttäuschtesten dürfte Lamya Kaddor selbst sein, die sich von der islamischen Community ein deutlicheres Zeichen gegen islamistischen Terrorismus gewünscht hätte.

Man muss sagen: Wieder einmal wurde von der muslimischen Gemeinschaft eine große Chance verpasst, ein klares Signal gegen islamistischen Terrorismus zu setzen. Den Teilnehmern dieses Friedensmarsches zolle ich Respekt.

Aber gerade in NRW wäre eine viel höhere Beteiligung von Nöten gewesen. Bei der Vielzahl von Muslimen, die in NRW leben (deutlich mehr als eine Million), ist die geringe Teilnehmerzahl offen und ehrlich gesagt erbärmlich. Das spricht nicht gegen die Veranstaltung, sondern gegen diejenigen, die diese - aus welchen Gründen auch immer - mieden.

_____________

Weitere Quellen:

http://ramadan-friedensmarsch.de/index.html

http://www.wn.de/NRW/2863250-Religion-Muslime-setzen-Zeichen-gegen-Terror

Ein längeres Statement von Kaddor auf dem YouTube-Kanal hessencam

https://www.waz.de/region/rhein-und-ruhr/terror-verdaechtiger-amri-war-im-ruhrgebiet-vernetzt-id209107517.html

5
Ich mag doch keine Fische vergeben
Meine Bewertung zurückziehen
Du hast None Fische vergeben
6 von 6 Fischen

bewertete diesen Eintrag

anti3anti

anti3anti bewertete diesen Eintrag 19.06.2017 11:06:40

philip.blake

philip.blake bewertete diesen Eintrag 19.06.2017 09:15:25

Amtsschimmel

Amtsschimmel bewertete diesen Eintrag 19.06.2017 04:51:13

Aron Sperber

Aron Sperber bewertete diesen Eintrag 18.06.2017 23:44:08

Michlmayr

Michlmayr bewertete diesen Eintrag 18.06.2017 23:31:21

17 Kommentare

Mehr von benjamin2017