Das Sommer-Interview der Alice Weidel

Jüngst gab Frau Weidel im ZDF ein Sommerinterview.

Aufmerksam wurde ich auf das Interview hier auf f+f. Dankenswerterweise geposted von jemandem, der wohl heimlich Feindsender ZDF ( zwangsfinanzierte Lügenpresse, Mainstream für Schlafschafe etc etc etc) schaut.

Alice Weidel mit beklagenswerter Körperhaltung im geographischen Mittelpunkt Sachsens. Malerisches Wald-Ambiente.

Shakuntala Banerjee versucht freundlich und kompetent, aus der hysterisch/nervösen Alice Weidel Lösungsvorschläge herauszukitzeln, wozu diese schlichtweg nicht in der Lage ist.

Sie gibt also 20 lange Minuten keine einzige Antwort auf die ihr gestellten Fragen.

Dieses Schicksal teilt sie mit den meisten anderen Poltikern, daher fragt man sich, was eine wie die harsche strenge Alice Weidel wild enschlossen umsetzen will. Sie erwähnt Japan als Vorbild, faselt was von Ruanda und will natürlich das Grundgesetz ändern.

Alles schön und gut. Bitte keine ungeregelte Migration mehr!

Aber an der Umsetzung hapert es eben.

Wie man auch an Melonis Versprechen oder an den Zuständen in England sehen kann.

Alice Weidel und ihre Partei geben keine Antworten.

Sie können das "Wie" nicht beantworten.

Daher sind auch sie keine "Alternative".

Nicht einmal mit einer Grundgesetzänderung kann die AfD d a s nötige Personal aus dem Ärmel zaubern, welches für eine stetige und genaue und vor allem folgenschwere Grenzsicherung nötig wäre.

Es sei denn, man mobilisiert irgendwelche schwerst übergewichtigen Rentner und Rentnerinnen zum Volkssturm, um "Gesocks" "über die Grenzen zu schubsen".

Fazit: Wenn die AfD in Regierungsverantwortung kommt, wird das blanke Chaos herrschen.

Gut gemeint ist nicht unbedingt gut getan.

2
Ich mag doch keine Fische vergeben
Meine Bewertung zurückziehen
Du hast 6 Fische vergeben
6 von 6 Fischen

bewertete diesen Eintrag

Leela Vogel

Leela Vogel bewertete diesen Eintrag 10.07.2024 09:46:41

Gott

Gott bewertete diesen Eintrag 09.07.2024 18:13:58

25 Kommentare

Mehr von berridraun