Meine Meinung zu Moria

Hilfe vor Ort für die Migranten und auch für die Griechen – aber keine Verteilung der Migranten in Europa.

Es ist die falsche Botschaft, die man damit sendet – indem Lager abgefackelt werden, erfolgt eine Verteilung bzw. Weiterreise nach Deutschland oder in andere Länder Europas mit hohen sozialen Zuwendungen. Eines ist dann mit hoher Wahrscheinlichkeit zu erwarten: die nächsten Lager werden brennen. Denn wenn es brennt, darf weitergereist werden. Fakt ist, und daran ist nicht zu rütteln, dass Migranten sowohl Unterkünfte als auch Gefängniszellen schon abgefackelt haben. Für mich kommt das einer Erpressung gleich, niemandem ist damit geholfen, denn Europa kann nun einmal nicht alle aufnehmen, nicht alle versorgen und nicht allen Arbeit geben. Daher bin ich für Hilfe vor Ort.

Und diejenigen, die jetzt schreien – "verteilt sie in Europa" – sind, meiner Meinung, Feinde der eigenen Bevölkerung, denn wer unter anderem die (mutmaßlichen) Brandstifter ins eigene Land holtm gefährdet die eigene Bevölkerung. Stellt euch vor, den armen Schutzsuchenden gefällt die Unterkunft hier auch nicht – und wird, wie wir auch aus Erfahrung wissen, verwüstet oder abgebrannt, was auch belegbar ist.

Viele Österreicher und auch Deutsche wollen dann halt keine Schutzbedürftigen mehr – denn manche bedanken sich, indem sie kriminell werden. Tatsache. Dem gegenüber haben wir 8,9 Mio Österreicher – und kein einziger Österreicher hat einen Schutzsuchenden/Migranten/Flüchtling ermordet oder lebensgefährlich verletzt.

Ca. 118.000 Migranten/Schutzbedürftige in Österreich und obwohl zahlenmäßig in der Minderheit, wurden von der Minderheit schon einige Österreicher und Österreicherinnen ermordet. Fakt.

Weiters hat die Aufnahme von Flüchtlingen/Migranten viele negative Aspekte gezeigt, in diesen – in vieler Hinsicht herausfordernden Zeiten – ist es unlogisch – noch mehr Herausforderungen zu "importieren". Stichwort: Rolle der Frau, Gleichberechtigung. Fakt ist ebenfalls, dass es Probleme mit der Integration fast ausschließlich bei muslimischen Migranten gibt.

Hier nur einige Fakten zu den Herausforderungen der bereits in Österreich lebenden Migranten - belegt mit offiziellen Zahlen aus dem Integrationsbericht 2020 und der Statistik des BM für Justiz

Anstieg der Zuwanderung um 36 % - das ist ein enormer Anstieg

Der Anteil der im Ausland geborenen Bevölkerung Österreichs (erste Generation) stieg von 13,6% im Jahr 2010 (1.123.900) auf 17,5% im Jahr 2019 (1.528.200). Das entspricht einem prozentuellen Anstieg von 36,0%. Durch die im Inland geborenen Kinder der Zugewanderten stieg auch die Zahl der Angehörigen der zweiten Generation8 (2010: 404.400, 2019: 542.000, Anstieg um 34,0%). Rechnet man erste und zweite Generation zusammen, erhält man die Zahl der Personen mit Migrationshintergrund. Im Jahr 2010 waren das in Summe 1.528.200 Personen (18,5% der Gesamtbevölkerung). Bis zum Jahr 2019 wuchs diese Gruppe um 541.900 (+35%) auf 2.070.100 Personen. Sie machten nun 23,7% der Gesamtbevölkerung aus (Abb. 2.1.1).

Im Jahresdurchschnitt 2019 stammte mehr als die Hälfte der im Ausland geborenen Bevölkerung Österreichs aus Staaten, die nicht zur EU gehörten (887.800 oder 54,4%), darunter insbesondere aus dem ehemaligen Jugoslawien (362.400) und aus der Türkei (160.200).

Arbeitslosigkeit

2019 lag der Anteil der Arbeitsuchenden mit höchstens Pflichtschulabschluss, die beim AMS registriert waren, unter Drittstaatsangehörigen mit 71% am höchsten.

Frauen aus der jüngsten Flüchtlingskohorte (Afghanistan, Irak, Syrien) wiesen 2019 die höchsten Arbeitslosenquoten auf, bei syrischen Frauen lag der Wert bei 70,5%.

Mindestsicherung

Der Effekt der Sozialhilfeleistungen auf die Wohnortswahl von Flüchtlingen wurde in Österreich bisher wissenschaftlich wenig erforscht. Ausgehend von der Beobachtung, dass nach Erhalt eines positiven Asylbescheids eine hohe Binnenmigration in Richtung Wien einsetzte, fand 2016 eine Befragung unter afghanischen, irakischen und syrischen Asyl- und subsidiär Schutzberechtigten zu Motivationen der Binnenmobilität statt. Hinsichtlich der Erwartungen an einen Umzug nach Wien gab mehr als die Hälfte (54%) den Besuch eines Deutschkurses bzw. das Erlernen der deutschen Sprache an, jeweils ein Drittel (32% bzw. 29%) wollte eine Arbeit finden oder eine Ausbildung (fertig) machen. Die Sozialhilfe war für 40% ein wichtiger Grund für den Umzug nach Wien (davon 20% sehr, weitere 20% eher). Gleichzeitig wussten 90% über die unterschiedliche Höhe der Mindestsicherung Bescheid, es ist also anzunehmen, dass die unterschiedliche Höhe der BMS für einen erheblichen Teil der Flüchtlinge zumindest einen zusätzlichen Aspekt für die Binnenmobilität nach Wien darstellte.

Kriminalität

INSASS*INNENSTAND NACH STAATSBÜRGERSCHAFT

Insass*innenstand (1. September 2020)

ingesamt 8.566 (100%)

davon österreichische Staatsbürger*innen 4.177 (48,8%)

davon EU Staatsbürger*innen (ohne Österreich) 1.464 (17,1%)

davon Nicht-EU Staatsbürger*innen 2.822 (32,9%)

davon Staatsbürgerschaft unbekannt 103 (1,2%)

https://www.bundeskanzleramt.gv.at/agenda/integration/integrationsbericht.html

https://www.justiz.gv.at/home/strafvollzug/statistik/insassinnenstand-nach-staatsbuergerschaft~2c94848542ec498101444595343b3e06.de.html

Weiters gefällt mir auch die Einstellung unseres Bundeskanzlers zu dem Thema

https://www.diepresse.com/5866285/kurz-sagt-nein-zu-fluchtlingsaufnahme-kann-ich-nicht-mit-meinem-gewissen-vereinbaren?fbclid=IwAR1pMTxHOYqX_YYNHfoCvYHohq1YY5MNvMy_LdB_GGaDteu6p6nokb5CGEg

Nachtrag einer griechischen Zeitung

https://www.star.gr/eidiseis/ellada/513408/sth-boreia-ellada-406-asynodeytoi-anhlikoi-apo-moria?fbclid=IwAR0XCIAsrpj6kKSh6GHPs_97HxCZs9IJE94L-AE3RfUUJ3vPxN6b6vec29I

kummod/pixabay https://pixabay.com/de/photos/feuer-holzfeuer-flamme-brennen-171229/

23
Ich mag doch keine Fische vergeben
Meine Bewertung zurückziehen
Du hast None Fische vergeben
6 von 6 Fischen

bewertete diesen Eintrag

Pommes

Pommes bewertete diesen Eintrag 13.09.2020 21:39:52

Charlotte

Charlotte bewertete diesen Eintrag 13.09.2020 12:38:46

Sepp Adam

Sepp Adam bewertete diesen Eintrag 13.09.2020 12:31:56

Matt Elger

Matt Elger bewertete diesen Eintrag 13.09.2020 12:05:48

Süval

Süval bewertete diesen Eintrag 13.09.2020 09:50:47

Claudia56

Claudia56 bewertete diesen Eintrag 13.09.2020 09:02:14

harke

harke bewertete diesen Eintrag 13.09.2020 08:06:52

nzerr

nzerr bewertete diesen Eintrag 13.09.2020 07:04:30

OnkelOtto

OnkelOtto bewertete diesen Eintrag 13.09.2020 05:16:51

AF

AF bewertete diesen Eintrag 13.09.2020 02:03:25

Rosemarie

Rosemarie bewertete diesen Eintrag 13.09.2020 01:31:56

Tourix

Tourix bewertete diesen Eintrag 13.09.2020 01:09:09

Stefun103

Stefun103 bewertete diesen Eintrag 12.09.2020 23:05:22

Spinnchen

Spinnchen bewertete diesen Eintrag 12.09.2020 21:50:01

Conny Losch1

Conny Losch1 bewertete diesen Eintrag 12.09.2020 21:45:42

Aron Sperber

Aron Sperber bewertete diesen Eintrag 12.09.2020 19:34:02

WibkeT

WibkeT bewertete diesen Eintrag 12.09.2020 17:33:15

philip.blake

philip.blake bewertete diesen Eintrag 12.09.2020 17:17:27

bianka.thon

bianka.thon bewertete diesen Eintrag 12.09.2020 17:15:44

Zaungast_01

Zaungast_01 bewertete diesen Eintrag 12.09.2020 16:32:22

Maila

Maila bewertete diesen Eintrag 12.09.2020 16:30:01

Michlmayr

Michlmayr bewertete diesen Eintrag 12.09.2020 16:03:38

rigoletta

rigoletta bewertete diesen Eintrag 12.09.2020 16:02:04

141 Kommentare

Mehr von CK13