Oder: Das Pferd von der falschen Seite her aufzäumen

SPÖ https://www.flickr.com/photos/sozialdemokratie/27894893325/in/album-72157669229066590/

Wenn die Regulierung digitaler Medien so erfolgen sollte, wie Bundeskanzler Christian Kern das möchte, dann hätte das auch auf f&f gravierende Auswirkungen. Genauso wie auf jede Plattform, die sich als Infrastruktur versteht oder einfach nur Kommentar ermöglicht.

Es braucht schon einiges an Chuzpe, um vor versammelter Online Crowd ein Social Media Netzwerk mit einem Verlag gleich zu setzen. Genau das tat der Bundeskanzler letzte Woche beim Futurezone Day:

futurezone haftet bei Beleidigungen, Facebook nicht. Es sollte aber klar sein, dass dieselben Spielregeln für alle gelten. Das ist ein großes Projekt, das wir innerhalb der EU umsetzen müssen.

Da kann ich wirklich nicht umhin, mich zu fragen, ob unser Staatsoberhaupt den Unterschied zwischen Infrastruktur und Herausgeberschaft nicht verstehen will oder strategisch nicht verstehen will.

Mehr dazu auf datenschmutz.

4
Ich mag doch keine Fische vergeben
Meine Bewertung zurückziehen
Du hast None Fische vergeben
6 von 6 Fischen

bewertete diesen Eintrag

woidviertla

woidviertla bewertete diesen Eintrag 17.12.2016 00:39:35

Matt Elger

Matt Elger bewertete diesen Eintrag 12.11.2016 18:24:15

Margaretha G

Margaretha G bewertete diesen Eintrag 12.11.2016 17:01:34

Silvia Jelincic

Silvia Jelincic bewertete diesen Eintrag 12.11.2016 15:17:05

2 Kommentare

Mehr von Ritchie Pettauer