Gibt es Europaweite Zensur in Sachen Minsk-Abkommen/Ukrainekrieg ?

Ein jüdischer Blogger hat ja neulich die Tatsache als holocaustvorläuferisch und pränazistisch skandalisiert, dass er bzw. eines seiner Videos einige Stunden oder einen Tag lang auf Facebook oder youtube geblockt waren.

Was soll dann ich sagen, der ich seit mehr als vier Jahren auf der am weitesten verbreiteten österreichischen Online-Zeitungsplattform, nämlich dem Online-Standard, geblockt bin ? Ich kann das auf jeden Fall nicht als holocaustvorläuferisch skandalisieren, weil ich kein Jude bin ....

Die Blockade damals erfolgte vermutlich, weil ich die Debalzewo-Ausbuchtung im wohl fälschlicherweise als Friedensabkommen bezeichneten Minsk-Abkommen, bzw. Minsk2-Abkommen kritisiert hatte, und das Handeln der Politiker Merkel und Hollande in diesem Zusammenhang ebenso kritisiert hatte.

Diese Ausbuchtung des (west-)ukrainischen Gebietes in die ostukrainisch-weitgehend-pro-russischen Gebiete Donezk-Lugansk ist aus militärischer Sicht sinnwidrig und friedenswidrig, weil sie eben keine Frontbegradigung ist, weil sie eine Strasse zwischen Donezk und Lugansk unterbricht, und damit Konflikte schafft, statt welche zu lösen.

Seither, also seit ca. vier Jahren kann ich am Online-Standard nichts mehr publizieren, und jedesmal, wenn ich versuche, dort etwas zu publizieren, dann erscheint sofort (also scheinbar ohne Prüfung durch einen der Online-Standard-Löscher) eine Botschaft wie "Ihr Kommentar wurde geprüft und kann nicht erscheinen wegen Verstoss gegen die Standard-Netiquette", oder so.

Diese Meldung erscheint auch, wenn ich nichts poste, bzw. nur Leerzeichen poste.

Und diese Meldung erscheint auch, wenn ich Texte poste, die bei anderen erscheinen durften.

Also wer bitte hat hier wirklich/eher Probleme mit Internetzensur und wer ist das wirkliche Opfer, bzw. eher Opfer ?

Der vier Jahre lang auch bei Leerzeichen geblockte oder der für wenige Stunden wegen wirklich problematischen Texten und Videos geblockte ?

Und was heisst hier Overblocking, das geringfügig-Geblockte oder vertretbar-Geblockte behaupten ? Einen Nur-Leerzeichen-Text zu blocken, oder bei einem Autor Texte zu blocken, die bei einem anderen Autor erscheinen dürfen, und das vier Jahre lang, ist wohl das viel schlimmere Blocken, als wirklich problematische Texte oder wirklich problematische Videos nur einige wenige Stunden zu blocken.

CC / kremlin-ru https://de.wikipedia.org/wiki/Minsk_II

Politikertreffen bei der damaligen Verhandlung des Minsk-2-Abkommens: Lukaschenko (Weissrussland), Putin (Russland), Merkel (Deutschland), Hollande (Frankreich), Poroschenko (Ukraine/Westukraine)

Zahlreiche ähnliche Texte sind scheinbar auch aus dem Internet verschwunden, wie zum Beispiel scheinbar von Stefan Meister, deutsche Gesellschaft für Aussenpolitik: "Welcome, Escalation: why Minsk-2 is not going to work"

https://dgap.org/en/article/getFullPDF/26470

Es betrifft also scheinbar nicht nur einen einzigen wirklich problematischen Text eines einzigen narzisstisch-rassismus-verharmlosenden Bloggers, sondern alle Blogger, alle Autoren und alle Texte, die sich mit einem gewissen Thema kritisch beschäftigen, nämlich dem Minsk2-Akommen - also was ist hier die schlimmere Zensur ?

Es hätte natürlich die Möglichkeit bestanden, die Debalzewo-Region zu einer neutralen Zone zu erklären, zu einer Zone, die von einer Blauhelm-Truppe kontrolliert wird, die weder von westukrainischen Bewaffneten noch von pro-russischen Bewaffneten betreten werden darf - eine Möglichkeit, die scheinbar von vielen Leuten entweder nicht bedacht oder absichtlich verhindert wurde.

https://de.wikipedia.org/wiki/Kampf_um_Debalzewe

https://de.wikipedia.org/wiki/Minsk_II

https://de.wikipedia.org/wiki/Stefan_Meister

siehe auch:

https://www.fischundfleisch.com/dieter-knoflach/debalzewo-neutrale-stadt-unter-uno-kontrolle-39450

https://www.fischundfleisch.com/dieter-knoflach/ist-minsk2-abkommen-bzgl-ukraine-totale-fehlkonstruktion-23013

(Der letzte Link zu einem fünf Jahre alten Blog von mir enthält auch gutes Kartenmaterial zur Debalzewo-Ausbuchtung)

Die Art und Weise, wie das Covid-Thema die Medien beherrscht und alle anderen Themen aus den Medien verdrängt, kann man auch als totalitäres Agenda-Setting betrachten. Die pseudo-oppositionellen Impfgegner sind hier in Sachen Ukraine-Vertuschung die Komplizen der Regierenden.

1
Ich mag doch keine Fische vergeben
Meine Bewertung zurückziehen
Du hast None Fische vergeben
5 von 6 Fischen

bewertete diesen Eintrag

invalidenturm

invalidenturm bewertete diesen Eintrag 13.09.2021 16:05:05

16 Kommentare

Mehr von Dieter Knoflach