Da wird nun seit Jahren diskutiert. Frauen werden hier angefeindet, wenn sie ein Kopftuch tragen wohingegen sie in islamischen Ländern angefeindet werden, wenn sie keines tragen. In Fundi-Ländern werden sie sogar gezwungen, eines zu tragen. - Also egal, wie es Frau macht, es ist für jene, die sich mit oder ohne rechtlicher Handhabe oder gesellschaftlichem Druck 'als Kontrollinstanz' und 'Bestimmer' über den weiblichen Körper aufplustern IMMER FALSCH.

Zudem werden Muslime insgesamt angefeindet und u.a. auch hier auf dieser Plattform generalisierend als 'Islamisten', 'Terroristen' oder ähnliches bezeichnet oder mit abwertenden Begriffen diskreditiert und verhöhnt. Jede Muslima und jeder Muslim ist nun plötzlich allgemein verdächtig, womöglich ein_e Terrorist_in, ein krimineller sozialschmarotzender Flüchtling oder sonstwas zu sein und wird nun gezwungen, seine bloße Existenz zu rechtfertigen. Selbst dann, wenn mann oder frau schon seit Jahrzehnten hier lebt, arbeitet, Steuern zahlt. Denn: So will es nunmal das Vorurteil und seine simplifizierende Verallgemeinerungslawine, die aktuell jede Muslima und jeden Muslim umschließt.

Und auch wenn weltweite Reaktionen friedlicher Muslime gegen Terror - insbesondere IS-Terror - stattfinden, man hört und sieht sie nicht und fragt borniert und ignorant dafür aber mit höchster Empörung bei jedem Vorfall "Wo bleibt die Reaktion der Muslime?" -

Wär ich Muslima in Europa, so könnte ich mir unter diesen zunehmenden wie generellen Ignoranz-, Bezichtigungs-, Anfeindungs- und Verdächtigungsumständen wirklich gut vorstellen, freiwillig ein Kopftuch aufzusetzen; - oder mir als Mann extra einen Bart wachsen zu lassen und traditionelle Kleidung wieder hervorzukramen und überzustreifen. Ganz einfach deshalb, um meinem von generalsierenden Vorurteilen und Anfeindungen geprägten Umfeld und der Welt damit klar zu machen: Ich bin eine ganz normale und unbescholtene Muslima/Muslim, Teil dieser Gesellschaft und vor allem: Ich bin KEIN Terrorist und KEINE Terroristin.

Pixabay Licence - Bildausschnitt https://pixabay.com/de/frau-kopftuch-mädchen-dame-918776/

Im Sinne von Aktions-Reaktions-Ketten, wäre es folglich kein Schaden, wenn alle, die Muslime tagein-tagaus verallgemeinernd verdächtigen, bezichtigen, anfeinden und verunglimpfen auch mal kurz innehalten und nachdenken. - Denkansatz könnte die Frage sein, was und in welchem Ausmaß das eigene generalisierende oder feindselige (Sprach-)Verhalten - und das gesellschaftliche Anfeindungs-Klima, das daraus erwächst - dazu beitragen, dass Leute ihr - vielleicht zuvor gar nicht so wichtiges - Religionsbekenntnis nun wieder bewusst in Sichtbarmachungen outen.

Denn jeder Mensch bewirkt oft mehr als er und sie denkt. Und das selbst dann, wenn man sich selbst als klein, einflusslos oder 'ohnmächtig' wahrnimmt und glaubt, doch bloß seine Meinung im Internet oder sonstwo zu sagen.

Offenbar notwendiger Nachtrag: Ich möchte nachdrücklich darauf hinweisen, dass der Blog nicht darauf abzielt, hier zum unerträglich millionsten Mal seine 'Meinung' über "die" Muslimas/Muslime oder "den" Islam kundzumachen. Beides ist in seiner Verallgemeinerung irrational und nicht existent ebenso wie die persönlichen Meinungen nach unzähligen Wiederholungsschleifen auch schon bekannt sind.

Ich ersuche alle Kommentatorinnen folglich, beim Thema zu bleiben, das bereits im Titel klar erkennbar ist - und das sind Aktions- und Reaktionsketten und die Frage, welche Wirkung das eigene (Sprachhandeln) hat. Danke.

11
Ich mag doch keine Fische vergeben
Meine Bewertung zurückziehen
Du hast None Fische vergeben
4 von 6 Fischen

bewertete diesen Eintrag

Turmfalken-Nikolai

Turmfalken-Nikolai bewertete diesen Eintrag 05.02.2019 22:47:37

Dieter Knoflach

Dieter Knoflach bewertete diesen Eintrag 05.02.2019 13:27:58

Angus

Angus bewertete diesen Eintrag 05.02.2019 08:58:56

Aron Sperber

Aron Sperber bewertete diesen Eintrag 04.02.2019 14:44:45

Iris123

Iris123 bewertete diesen Eintrag 03.02.2019 14:57:57

sisterect

sisterect bewertete diesen Eintrag 03.02.2019 13:21:38

berridraun

berridraun bewertete diesen Eintrag 03.02.2019 12:41:00

Persephone

Persephone bewertete diesen Eintrag 03.02.2019 11:46:00

Frank und frei

Frank und frei bewertete diesen Eintrag 03.02.2019 11:39:08

Spinnchen

Spinnchen bewertete diesen Eintrag 03.02.2019 11:32:50

rahab

rahab bewertete diesen Eintrag 03.02.2019 11:05:05

486 Kommentare

Mehr von G. Szekatsch