Scheitern ist nicht das Gegenteil von Erfolg - es ist vielmehr ein Teil davon

Laughing Raven / pixabay

Founder Gedanken Manufaktur Psychology (2017), Sport Science(2017), Robbin&Madanes Student - Coach for Leader&Manage

Liegt bei mir

Wir leben heute in einer Gesellschaft von Vermeidung, der sogenannten Vermeidungskultur. Statt ein gewisses Risiko einzugehen und womöglich zu scheitern, gilt es vielerorts immer noch zu vermeiden.

Egal, ob im Berufsleben oder im Privatleben – wenn Du scheiterst, zeigen alle mit dem Finger auf Dich! Klar, wohin sonst – lenkt es doch so schön von den eigenen Unzulänglichkeiten und Problemen ab. Herrlich, oder?

Die Menschen auf den Bildern...

Liegt bei mir

haben etwas sehr Starkes gemeinsam. Sie alle sind öfter gescheitert als ein normaler Mensch es jemals in seinem ganzen Leben überhaupt versuchen würde... UND sie alle waren letztlich extrem erfolgreich oder sind es (Oprah, McCartney,..) UND sie haben sich einen Teufel darum geschert, was andere von ihnen denken oder von dem, was sie tun.

Frank Sinatra sang einmal: "but more than anyway i did it my way.." – das war für Millionen Amerikaner prägsam und selbst der Ex Präsident Ronald Reagen sagte auf der Beerdigung von Sinatra : "and more than anyway he did it his way..."

Schon in der Erziehung der Kinder legen wir großen Wert darauf, dass unsere Kinder es so machen, wie wir es für richtig halten – so werden über Generationen hinweg fleißige gefolgsame Bürger erzogen, die nichts hinterfragen sollen und dürfen und möglichst jedem Scheitern von vornherein aus dem Weg gehen, indem sie am besten gleich von vornherein etwas unterlassen. Unorthodox ist der Stagnation Feind, Stagnation braucht vor allem Gewohntes, Übliches... Das Gegenteil davon heißt LEBEN, sich was trauen, ein Wagnis gegen Erfahrungen zu tauschen.

Liegt bei mir

Eine gesunde Kultur des Scheiterns bedeutet in erster Linie, dass Fehler oder ein Scheitern ein zwingender Teil eines Lernprozesses sein muss. Die Physik zum Beispiel kann ohne Experimente nicht vorankommen, es ist also zwingend für die Entwicklung zu probieren und ein mögliches Scheitern als eine Chance zu sehen, sehr viel mehr Erkenntnisse daraus zu gewinnen. Und trotz sorgfältigster Planung kann mal etwas schief gehen, aber es bedarf keinesfalls dieser Rechtfertigung - Fehler passieren - basta ! Wer frei von jeder Sünde, der werfe den ersten Stein

.....ansonsten lautet meine Empfehlung einfach mal setzen und leise sein ;)

Liegt bei mir

Fehler oder ein Scheitern kann extrem hilfreich sein, wenn Sie die nötige Quintessenz daraus ziehen können. Möglicherweise werden Sie sogar mehrmals an einer Sache scheitern, aber jedes Mal sollten Sie möglichst viel daraus lernen und sich so schnell wie irgend möglich anpassen. Fehler oder ein Scheitern passieren meist, wenn etwas neues ausprobiert wird, also wenn die notwendige Erfahrung fehlt.

Und genau das werden Sie niemals oder nur sehr mager sammeln, wenn Sie sich ständig vor jedem Fehler bewahren und noch nie in irgendetwas gescheitert sind. Jetzt, wo Sie nun wissen, warum Sie sich immer schwerer tun mit dem Lernen, nämlich, weil Sie Fehler absichtlich vermeiden, können Sie das ändern, indem Sie jene Schritte wagen, die Sie bislang vermieden haben.

Als Kinder machen wir Fehler, lachen darüber und lernen extrem schnell weiter - als Erwachsene wollen wir dann unbedingt Fehler vermeiden - weil andere darüber lachen, weil es peinlich ist, Schamgefühle? Ja und?

Diese Menschen lachen doch nur, weil sie selbst vergessen haben, wie das geht und weil die emotionale Intelligenz von Menschen, die andere wegen derer Fehler auslachen anstatt helfend einzugreifen, wohl nicht besonders hoch sein kann - jeder Affe hat mehr Einfühlungsvermögen.

10
Ich mag doch keine Fische vergeben
Meine Bewertung zurückziehen
Du hast None Fische vergeben
6 von 6 Fischen

bewertete diesen Eintrag

nzerr

nzerr bewertete diesen Eintrag 26.07.2018 16:57:24

Fischer Horst

Fischer Horst bewertete diesen Eintrag 26.07.2018 16:56:06

Michel Skala

Michel Skala bewertete diesen Eintrag 26.07.2018 14:46:33

bianka.thon

bianka.thon bewertete diesen Eintrag 26.07.2018 12:30:05

berridraun

berridraun bewertete diesen Eintrag 26.07.2018 08:12:07

G. Szekatsch

G. Szekatsch bewertete diesen Eintrag 26.07.2018 07:59:55

Persephone

Persephone bewertete diesen Eintrag 26.07.2018 06:41:52

Zauberloewin

Zauberloewin bewertete diesen Eintrag 25.07.2018 20:21:37

MaryOnTheRedRock

MaryOnTheRedRock bewertete diesen Eintrag 25.07.2018 15:59:44

Zaphod Beeblebrox

Zaphod Beeblebrox bewertete diesen Eintrag 25.07.2018 14:19:28

56 Kommentare

Mehr von Gedanken Manufaktur