Erheitert und erstaunt lese ich Kommentare in FB und hier auf FuF zum Thema Impfen. Wie sollte es anders sein, -es herrscht eine Form von Verbalkrieg.

Aber objektiv gesehen muss ich schon sagen, dass es wieder nur eine Seite ist die mit Beschimpfungen glänzt. Die Beführworter sind es, die sich mit Beschimpfungen gegenüber den Kritikern nicht zurückhalten. Es sind diese Momente die immer den Anschein haben, dass Argumentationslosigkeit mit Beschimpfungen ersetzt werden. Alleine schon das Modewort "Covidioten" sagt, wie so mancher sozialistischer neuzeitlicher Kampfbegriff, schon einiges über sie aus!

Wie seit Jahren üblich, gibt es anscheinend nur Pro und Contra. Alle anderen Sichtweisen werden ausgeblendet oder einer der beiden Gruppen zugeschrieben. Viele Menschen lehnen für den Moment eine Impfung ab und wollen abwarten. Sie sind jetzt nicht per se dagegen, trauen aber den Konzernen und Politikern mit ihren Aussagen nicht. Da es wahrscheinlich noch Monate dauert, bis für sie eine Impfung möglich wird, ist ihre Meinung in keiner dieser beiden Gruppen einteilbar. Dies wird wohl die grösste Gruppe sein, die automatisch in "Covidioten" eingeteilt wird.

Egal, nach einem Asylanten- und Co2krieg folgt wohl nun ein Impfkrieg! Die Medien geben hypnotisch vor und ein Grossteil glaubt jeden Mist!

Jeder der sich gedanklich für oder gegen eine Impfung entscheidet, hat seine Experten die wissen um was es geht. Die einen glauben alles was Dr.Drosten und die Politiker sagen und die anderen halten sich an Prof.Bakthi dessen Reputation als Experte seines gleichen sucht. Interessant ist in diesem Fall, wieder objektiv gesehen, dass Prof.Bakthi nur Fragen stellt und sich nie gegen eine Impfung ausgesprochen hat. Dr.Drosten hingegen verbreitet meist auch nur Thesen und persönliche Meinungen und keine wissenschaftlichen Beweise.

Letztendlich handelt es sich bei diesem Impfstoff um ein Medikament, das aufgrund fehlender Zeit nicht ausreichend getestet wurde. Ob dies überhaupt wirkt, oder wie nachhaltig es ist, kann auch von BigPharma als Hersteller nicht zugesichert werden. Ganz zu schweigen von Risiken, Nebenwirkungen und Langzeitschäden. Dies ist bei jedem Medikament so. Ob Placebo oder nicht, werden WIR aber niemals erfahren!

Durch das gross angelegte Medienframing schreien die Beführworter buchstäblich ihre Angst vor Corona heraus. Vielleicht sollten diese Menschen ihre "Glotze" mal abdrehen, spatzieren gehen und sich an der Natur erfreuen anstatt sich hypnotisch durch den TV umerziehen zu lassen! Aber was schon bei CO2 funktionierte, muss auch bei Corona funktionieren, - wie man sieht funktioniert es!

Was ich nicht verstehe ist der Umstand der Impfkritiker die "Gegner" unbedingt missionarisch von ihrer Meinung zu überzeugen. Was bringt dies?

Gar nichts!

Sollen doch die hypnotisch Informierten impfen gehen ... jeder Mensch entscheidet in seiner ureigensten Eigenverantwortung! Wer aber nun glaubt, andere Menschen durch die eigene Impfung schützen zu können ist im Moment auf dem Holzweg, da es zu dieser Sichtweise keine wissenschftlichen Zahlen gibt, nicht geben kann! Die Anklage, dass von den Impfkritikern eine Gefahr für alle ausgeht war schon immer Schwachsinn!

Wenn sich Menschen impfen lassen, sehen sie sich als immunisiert und gefeit gegen diese Viren. Somit können sie sich angeblich nicht mehr anstecken. So die Aussagen von BigPharma. Daher spielen Ungeimpfte keine Rolle für Geimpfte!

Naja, wäre auch Schwachsinn sich impfen zu lassen und trotzdem zu erkranken. Eine Impfung wäre ja dann absolut unnötig!

Also handelt es sich um ein relativ schwachsinniges Argument, das nur von ebensolchen verbreitet wird!

Aber gut! Es sollte jeder impfen gehen wenn er glaubt und jeder der nicht möchte, sollte halt nicht gehen! Warum brauche ich diesen Verbalkrieg?

Nun noch ein paar Worte an die "Covidioten":

Liebe Kritiker, bedenkt welche Folgen es für euch hätte wenn ihr tausende Menschen von einer Impfung abhaltet!

Es würde in Repressalien und in einer Impfpflicht für alle enden! Wollt ihr dies wirklich?

Euch ist es doch auch egal wenn sich bezahlte Testpersonen/Probanden der BigPharma zur Verfügung stellen! So sind auch die Covid Impfbeführworter nur unbezahlte, freiwillige Probanden und nichts anderes.

Wie wir ja wissen muss erst eine grosse Anzahl Menschen geimpft werden um einen Nachweis zu Nebenwirkungen, Impfschäden und Langzeitfolgen zu erhalten.

Unterstützt lieber alle Impfwilligen, ausser der eigenen Familie natürlich, und haltet euch zurück. Es sollen ja möglichst viele Menschen geimpft werden um einen ausreichenden Schutz für die Bevölkerung zu erreichen. Es fällt dann nicht mehr ins Gewicht, dass 30% nicht geimpft wurden! :)

So werde ich wirklich jeden unterstützen der impfen gehen möchte, denn ich möchte meinen Körper nicht dieser Substanz aussetzen! Es funktioniert aber nur, wenn man einer unter 20% oder 30% ist.

Somit wäre das Thema "Zwangsimpfung" zwangsweise vom Tisch!

Wir stehen kurz vor einer Zwangsimpfung auch wenn unsere Regierungen dies verbal noch ablehnen! Auch Repressalien gegenüber Kritikern oder Ungeimpften können als indirekte Zwangsimpfung angesehen werden!

Also unterstützt impfwillige Personen und bestärkt sie! Damit ihr und eure Familien als Ungeimpfte ein gutes Leben führen können!

In diesem Sinne

"Bleibt's spannend!"

5
Ich mag doch keine Fische vergeben
Meine Bewertung zurückziehen
Du hast None Fische vergeben
6 von 6 Fischen

bewertete diesen Eintrag

Tourix

Tourix bewertete diesen Eintrag 30.12.2020 23:58:23

LaMagra

LaMagra bewertete diesen Eintrag 30.12.2020 20:49:19

Claudia56

Claudia56 bewertete diesen Eintrag 30.12.2020 16:12:13

philip.blake

philip.blake bewertete diesen Eintrag 30.12.2020 13:12:21

Zaungast_01

Zaungast_01 bewertete diesen Eintrag 30.12.2020 10:06:43

3 Kommentare

Mehr von Hausverstand