Immer wieder lese ich von Bloggern oder Kommentatoren auf den diversen Plattformen, dass gewisse Medien als Unseriös bezeichnet werden. Doch mir stellt sich, seit ich dies das erstemal gelesen hatte, unweigerlich die Frage:

Wer entscheidet was ein unseriöses Medium ist?

Natürlich der Einzelne und die betreffende Meinungsgesinnung. Entspricht das Gelesene NICHT der eigenen Sichtweise und Meinung oder es deckt dieses Medium vielleicht auch noch Ungereimtheiten anderer Mitbewerber auf, dann ist Feuer am Dach! Somit ist es auch der Mitbewerber, der den "gefährlichen" Konkurenten aus dem Rennen haben möchte! Diese bezeichnen nur zu gerne Kollegen mit anderen Sichtweisen als Unseriös um ihre eigene Unseriosität damit zu kaschieren.

Nach welchen Kriterien wird ein Medium als Unseriös diffamiert?

Wie bekannt ist, hängen die meisten großen Medienunternehmen über die staatliche Presseförderung am Topf der Regierungen. Ein leichtes Spiel, diesen Zuschuss den Medien wieder zu entziehen sollten sie wirklich unabhängig eine andere Meinung publizieren. Die Medien, die nicht die staatlich verordnete Richtlinie umsetzen wären demnach "Nicht förderwürdig" und sind unseriös!

Doch wer entscheidet, WER eine Förderung bekommt?

In Österreich ist dies die "KommAustria*"! Sie alleine entscheidet WER Förderwürdig ist und wer nicht! Hierbei muss man sich einmal ansehen wie befangen diese KommAustria womöglich ist! Bei der KommAustria handelt es sich um eine "Weisungsunabhängige Stelle" des Bundeskanzleramts! Schon ein Widerspruch in sich! Wer die Untersuchungskommission im Ibiza Ausschuß verfolgt hat, weiß was unter Kurz "Weisungsunabhängig" bedeutet. Nichts bedeutet es! Kurz veranlasste z.B. per Chat das ein Redakteur gekündigt wurde, weil dieser kritisch über Kurz berichtete.

"Im bürgerlichen „Kurier“ gibt es einen Aufstand gegen Sebastian Kurz. Eine Gruppe von Redakteuren zeigt den Bundeskanzler wegen Falschaussage an. In ihrer Anzeige beschreiben die Journalisten, wie der „Kurier“ auf Linie gebracht worden sein soll." schreibt ZackZack

Ich kann mir nicht vorstellen, dass mein Umfeld unleidliche Journalisten entfernt hat.“ Das sagte Kurz im Ibiza-Ausschuss. Die “Kurier”-Mitarbeiter sind anderer Ansicht:

"Die Ablöse von Dr. Brandstätter als Chefredakteur des „Kurier“ hat sich über viele Monate gezogen. Die Redaktion des „Kurier“ hat das immer wieder mitbekommen, auch in anderen Redaktionen in Wien wurde darüber geredet, dass SK den Chefredakteur rauswerfen lassen werde, Raiffeisen (der Mehrheitseigentümer des „Kurier“, Anm.) steht ja der ÖVP nahe." ZackZack weiter.

Und der "Kurier" wird als seriöses Medium bezeichnet?

"Der Raiffeisen-Konzern ist auch ein gut vernetzter und starker Player am österreichischen Zeitungs-Markt. Er besitzt über 50 Prozent der Tageszeitung „Kurier“. Die restlichen 50 Prozent besitzt die „WAZ Ausland Holding GmbH“. Diese gehört wiederum zur Hälfte dem deutschen Zeitungs-Konzern „Funke Medien“. Die andere Hälfte gehört der SIGNA Gruppe und damit dem österreichischen Milliardär Rene Benko. Dieser gehört zum „inneren Kreis“ von Kanzler Sebastian Kurz und berät ihn beispielsweise in Wirtschaftsfragen." schreibt Kontraste

https://kontrast.at/medien-oesterreich/

Diese gelten alle als "seriös" und nennen sich unabhängig! Besonderes Augenmerk lege ich auch auf die APA, die Austrian Presse Agentur! Von deren Texten schreiben annähernd alle Zeitungen ab. Hier ist der Eigentümer interessant:

Österreichs marktbeherrschende Nachrichtenagentur gehört dem ORF und den österreichischen Tageszeitungen bis auf Krone und Heute.

Ein Blick in diese Grafik zeigt die Verbindungen der Printmedien mit der Politik:

https://kontrast.at/medien-oesterreich/

Jetzt frage ich mich schon wieder: "Sind dies die seriösen Medien?"

Wenn man ein "unseriöses Medium" wie "Unzensuriert" konsultiert dann werden z.B die Besitzverhältnisse eines "Falter" aufgedeckt und dies ist in den Augen vieler natürlich unseriös! :)

Man kann dieses Spiel unendlich fortsetzen. Die "Unseriösen Medien" pinkeln den Politikern inklusive deren seriösen Propagandamaschinen ans Bein und sofort werden sie diffamiert! Einzig Addendum wurde von allen anderen ganz einfach Totgeschwiegen, da Herr Mateschitz dahinter stand. Es war für mich eine der BESTEN PLATTFORMEN die Österreich hatte!

Es gibt viele Seiten, die vielleicht nicht unbedingt unabhängig sind, aber eine andere Sichtweise publizieren! Sie sind wahrscheinlich genauso abhängig von diversen Gruppen wie die "seriösen" von der Politik. Aber sie sind ein Gegenpol zur staatlichen Propagandamaschine und nicht unseriös!

Auch wenn die "unseriösen" Medien Artikel veröffentlichen und diese mit Links "seriöser" Medien belegen, wird behauptet, sie seien unseriös. Das ist die Krux an diesem Spiel was schon ins lächerliche führt!

Wie immer gilt:

Was nicht sein darf, kann auch nicht sein! Somit sind eher die staatlich finanzierten Propagandamedien, aufgrund ihrer Abhängigkeit zur Politik, als UNSERIÖS zu bezeichnen! Auch der "Stürmer" war damals ein seriöses Blatt!

In diesem Sinne

"Bleibt´s spannend!"

* Die Kommunikationsbehörde Austria nimmt gemäß KommAustria-Gesetz in erster Instanz die Verwaltungsführung und die Besorgung der Regulierungsaufgaben im Bereich der elektronischen Audiomedien und der elektronischen audiovisuellen Medien einschließlich der Aufsicht über den ORF und seine Tochtergesellschaften wahr. Ferner obliegt ihr die Förderungsverwaltung für Medien nach Maßgabe des PresseFG, des PubFG und nach § 33 KOG (Fonds zur Förderung der Selbstkontrolle bei der kommerziellen Kommunikation).

https://diemedien.at/das-wichtigste-fuer-eilige-player-themen-was-war-wann/groesste-medienhaeuser-oesterreichs/?v=fa868488740a / https://www.rtr.at/medien/was_wir_tun/foerderungen/pressefoerderung/startseite.de.html / https://www.ots.at/presseaussendung/OTS_20161010_OTS0030/mitglieder-der-unabhaengigen-medienbehoerde-kommaustria-neu-bestellt / https://www.bundeskanzleramt.gv.at/agenda/medienrecht/kommunikationsbehorde-austria.html?lang=en / https://zackzack.at/2021/03/31/aufstand-beim-kurier-redakteure-zeigen-kurz-an/ / https://www.raiffeisenholding.com/holding/medien/ / https://kontrast.at/medien-oesterreich/ / https://www.raiffeisenholding.com/holding/medien/ / https://www.addendum.org/ / https://www.wochenblick.at/ /

8
Ich mag doch keine Fische vergeben
Meine Bewertung zurückziehen
Du hast None Fische vergeben
6 von 6 Fischen

bewertete diesen Eintrag

Kai-Uwe Lensky

Kai-Uwe Lensky bewertete diesen Eintrag 25.07.2021 17:14:02

Zaungast_01

Zaungast_01 bewertete diesen Eintrag 25.07.2021 05:24:07

Bösmenschen

Bösmenschen bewertete diesen Eintrag 24.07.2021 13:12:22

Tourix

Tourix bewertete diesen Eintrag 24.07.2021 09:00:51

philip.blake

philip.blake bewertete diesen Eintrag 24.07.2021 05:10:49

Aron Sperber

Aron Sperber bewertete diesen Eintrag 23.07.2021 23:41:19

MartinUSH

MartinUSH bewertete diesen Eintrag 23.07.2021 23:35:31

zeit im blick

zeit im blick bewertete diesen Eintrag 23.07.2021 14:37:24

9 Kommentare

Mehr von Hausverstand