Als Anlass für diesen Blog nehme ich den überraschenden Daseinswechsel unserer lieben Fuflerin Vera. Es liegt mir nicht einen Nachruf zu schreiben, da ich eine ganz andere Sichtweise zu Sterben und Jenseits habe.

In unserem christlichen Kulturkreis lernen wir von Geburt an, dass wir nach unserem Leben in den Himmel oder in die Hölle kommen. Egal wo hin, auf jeden Fall ist es aus und vorbei. Man ist von der Erde getilgt, oder auf Neudeutsch - terminiert! Dies ängstigt viele Menschen, weshalb das Sterben für sie das schlimmste ist was passieren kann und sie deshalb diese Ängste das gesamte Leben mittragen, was sie im Leben behindert.

Früher hatte man natürlich die Möglichkeit sich durch den Ablasshandel einen Platz im Himmel schon irdisch zu erkaufen! Dieser Glaube hat sich bis heute in vielen Menschen immer noch manifestiert. Aber es wird dadurch nicht nur ein Platz "gekauft" sondern auch ein dementsprechender Nachruf mit einem ewiglichen Eintrag auf einer Steintafel in diversen Kirchen.

Doch heisst es in ALLEN Religionen, dass Gott gerecht ist. Was wäre daran Gerecht? Nur Reiche könnten sich solch einen Platz erkaufen!

Auch wenn man nicht an Gott oder eine Wesenheit glaubt, so weiss die Wissenschaft, dass immer ein gerechter Ausgleich stattfindet. Immer und in allen Wissenschaften. Für mich gibt es keinen Zweifel daran, dass Gott als Wesen existiert, aber dies ist MEINE Geschichte und jeder kann glauben und denken was er selbst möchte.

Die Gerechtigkeit!

Ich glaube an eine Gerechtigkeit im und nach dem Leben. Wo wäre diese Gerechtigkeit wenn arme Menschen in diversen Ländern verhungern müssen und "reiche" Menschen wie in Europa, das zuviel gekaufte, abgelaufene Essen über den MÜLL entsorgen können?

Wo wäre die Gerechtigkeit wenn Menschen jahrelang krank sind und wirklich im Leben leiden müssen und andere erfreuen sich bester Gesundheit?

Wo wäre die Gerechtigkeit wenn manche Menschen in Krieg und Mord aufwachsen und wir in Frieden?

Aus diesem Grunde gibt es nur die Möglichkeit, dass der irdische Körper vergeht aber der Geist, das was uns ausmacht, bestehen bleibt. Er wird mit einer anderen, neuen Aufgabe wiedergeboren um all seine "Fehler" aus dem letzten Leben wieder gut zu machen, oder um ein (vielleicht) konträres Leben zu führen. Hat er im letzten Leben Hunger erleiden müssen, so kann er in diesem Leben essen. War er im letzten Leben krank, so ist er in diesem Leben gesund ... usw. Immer von einem schlechteren zu einem besseren hin. Natürlich spielen auch die vielen Erfahrungen die ein Mensch im Leben machen muss eine tragende Rolle.

So einfach ist dieses Denken natürlich nicht da es um wieder einen Ausgleich herzustellen. Es spielen viele Faktoren mit, die ich in einem Blog nicht alle aufzählen kann und will. Es soll nur eine sehr oberflächliche Beschreibung sein. Aber in dem Denken, dass unser Leben auf der Erde nur eine von vielen Stationen unseres Seins ausmacht, kann schon helfen, die Ängste im Leben etwas abzumildern.

Als Kind oder Jugendlicher wirft so ein Denken oder so ein Gefühl schon innere Probleme auf, wenn ein uns nahestehender Mensch verstirbt.

"Warum bin ich nicht so traurig wie alle anderen?"

Heute weiß ich warum. Sicherlich empfinde auch ich Trauer wenn dieser Mensch nicht mehr direkt bei mir ist und ich habe auch das Gefühl, dass er mir fehlen wird, aber im innersten spüre ich doch eine Freude, dass es nun dieser Mensch "geschafft hat" einen neuen für ihn (wahrscheinlich) besseren und schöneren Weg zu gehen.

Ein sehr kontroverses Thema bei dem wir unendlich diskutieren können wer nun Recht hat. Letztendlich werden wir alle später einmal sehen wer wirklich Recht hatte. Auf jeden Fall ist es für mich keine Option wenn ich denken würde AUS-Zack-Bumm-VORBEI. Es würde mir nicht nur die göttliche Gerechtigkeit fehlen sondern auch der eigentliche Sinn unseres Lebens auf Erden.

In diesem Sinne, liebe Grüße aus dem sonnigen Kroatien

"Bleibt´s spannend!"

2
Ich mag doch keine Fische vergeben
Meine Bewertung zurückziehen
Du hast None Fische vergeben
6 von 6 Fischen

bewertete diesen Eintrag

invalidenturm

invalidenturm bewertete diesen Eintrag 13.07.2019 19:06:25

nzerr

nzerr bewertete diesen Eintrag 12.07.2019 18:24:07

6 Kommentare

Mehr von Hausverstand