Die Welt hat von 1997 bis 2012 einfach aufgehört, wärmer zu werden?

Da gibt es immer wieder neue interessante Links, die mir bisher entgangen sind. Nachdem es ganz viele schlaue Menschen gibt, die immer noch das Märchen vom Co2 glauben und auch noch glauben die passenden Argumente zu haben, sollten mir doch einmal folgenden Umstand LOGISCH erklären:

Warum hat die Erde von 1997 bis 2012 (andere Quellen schreiben von 2014) aufgehört wärmer zu werden?

Wenn doch seit Jahren der IPPC und die Politik gebetsmühlenartig von der Erderwärmung sprechen, von einem Handlungsbedarf der Menschen, da wir diesen ja angeblich verursachen und die Menschen in Angst versetzen? Da frage ich mich warum sich der Mittelwert der Erdtemperatur in diesen 16/18 Jahren nicht verändert hat? Daran erkennt schon der Laie, dass alle Berechnungen der "Experten" absolut nutzlos sind! Um nun doch noch eine Steigerung zu erreichen wurden kurzfristig auch die Ozeane miteinberechnet, die bisher außer acht gelassen wurden.

Wie kann es sein, dass wir im Zeitraum von 1997 bis 2012(2014) im Mittel KEINERLEI Erwärmung hatten?

"Die Zahlen, die eine Debatte unter Klimaforschern ausgelöst haben, zeigen, dass von Anfang 1997 bis August 2012 die globalen Gesamttemperaturen nicht spürbar angestiegen sind.

Dies bedeutet, dass das „Hochplateau“ oder die „Pause“ der globalen Erwärmung nun ungefähr solange anhält wie in der Zeit zuvor, als die Temperaturen von 1980 bis 1996 angestiegen sind. Davor waren die Temperaturen etwa 40 Jahre lang stabil oder gingen zurück..." Link

Wie immer

"Bleibt es Spannend!"

3
Ich mag doch keine Fische vergeben
Meine Bewertung zurückziehen
Du hast None Fische vergeben
6 von 6 Fischen

bewertete diesen Eintrag

Waldelfe25

Waldelfe25 bewertete diesen Eintrag 18.08.2019 17:56:46

Zaungast_01

Zaungast_01 bewertete diesen Eintrag 18.08.2019 02:52:55

philip.blake

philip.blake bewertete diesen Eintrag 17.08.2019 21:54:17

3 Kommentare

Mehr von Hausverstand