Aufruhr in der EU und den Ländern. Die gutmenschlichen Regierungen, allen voran Deutschland und Frankreich,haben nun einige andere Länder genötigt, ebenfalls Kinder (mit Bart) aus Moria aufzunehmen. Besonders die Deutschen überschlagen sich mit verbalen Hilfsleistungen wobei Österreich schon lange Hilfsgüter mit Millionenwert nach Moria gesendet hat. Dies ist halt der Unterschied zwischen Österreich und Deutschand. Während die Deutschen noch reden und in gegenseitiger Selbstbeweihräucherung sich als DIE Gutmenschen der EU feiern, hat die österreichische Regierung längst gehandelt.

Aber gut was solls, die Gutmenschen brauchen immer ein Feindbild um sich selbst immer wieder zu erhöhen, wir wissen das. In einem Blog fragte ich "Deutschland", wenn ihnen die Flüchtlinge so wichtig sind, warum sie dann nicht schon längst alle aufgenommen haben? Aber wie bereits oben erwähnt, der Deutsche redet gerne und zeigt auch gerne mit dem Finger auf andere. Dabei vergißt er offenbar, dass 4 Finger dann auf sie selbst zeigen ...

> Ich würde einmal vorschlagen es sollte jeder Politiker, der sich für einen weiteren Zuzug der Flüchtlinge verbal einsetzt, mindestens 2 Kinder (mit Bart) aufnehmen. Die Wohnmöglichkeiten unserer Politiker sind aufgrund ihres Einkommens ohnehin sehr üppig dimensioniert! Da findet sich doch Platz wenn es ihnen so wichtig wäre. Es gibt 709 Abgeordnete im Deutschen Bundestag. Davon lasse ich einmal die AfD weg, dann bleiben immer noch 621 Gutmenschnpolitiker, die gemeinsam 1.242 Kinder (mit Bart) aufnehmen könnten! Da bräuchten sie dann keine Diskussionen um 200 oder 300 Kinder (eh scho wissen...mit Bart), die sie "importieren" wollen, führen. Wie gesagt: Im Reden sind sie alle Super Toll!

> Dann sollte jeder Gutmensch, der auf Demos wie: "Wir haben Platz!" geht, sofort mindestens eine Person aufnehmen. Wenn doch angeblich so viel Platz ist, darf dies ja kein Problem sein! Also auf gehts!

> Wer dann wirklich keinen Platz hat, muss sich in der Flüchtlingsbetreuung engagieren. Mindestens 20 Std in der Woche! Warum müssen die Städte und Regierungen soviel externes Personal bezahlen, wo doch die Gutmenschen jeden einzelnen Zuzug feiern? Wo sind sie denn plötzlich alle?

> Oder: Wenn sich ein Gutmensch meldet, dann darf wieder ein Flüchtling einreisen! So würde ich dies verwalten. Dann liegt es nur an den Gutmenschen selbst, wieviele hier her kommen. Sie sind dann auch gleich untergebracht und die Gutmenschen können sie mit unserer Lebensweise vertraut machen.

> Nicht zu vergessen die ganzen Schauspieler und Künstler. Geil war ja der Till S. der sich verbal über seine Hater aufgeregt hat, aber groß in ein Flüchtlingsheim investiert hat, - als Geldanlage und zum Gewinn lukreieren. Aber auch die anderen, die mit dem Finger auf die realisten zeigen. Wieviele haben die denn aufgenommen? Nur Geldspenden ist kein Statement!

Aber wie wir alle wissen, sind die meisten Gutmenschen nur Schwaffler! Sie müssen andere herabsetzten um sich selbst zu erhöhen. Nur "Dampfplauderer" sind sie! Labbersäcke! Genau wie die Co2 Gläubigen! Auf Demos gehen ... gegen das Klima kämpfen ... aber alle (laut deren Logik) klimaschädlichen Annehmlichkeiten geniessen!

Wie sagt man heute: "Ihr seid alle solche Opfer!"

In diesem Sinne

"Bleibt´s spannend!"

6
Ich mag doch keine Fische vergeben
Meine Bewertung zurückziehen
Du hast None Fische vergeben
6 von 6 Fischen

bewertete diesen Eintrag

LaMagra

LaMagra bewertete diesen Eintrag 25.09.2020 22:05:17

Spinnchen

Spinnchen bewertete diesen Eintrag 25.09.2020 16:54:36

Sepp Adam

Sepp Adam bewertete diesen Eintrag 25.09.2020 09:54:25

Zaungast_01

Zaungast_01 bewertete diesen Eintrag 24.09.2020 03:48:09

Rosemarie

Rosemarie bewertete diesen Eintrag 24.09.2020 01:01:43

philip.blake

philip.blake bewertete diesen Eintrag 23.09.2020 18:28:06

6 Kommentare

Mehr von Hausverstand