Was wäre das Leben ohne die Höhen und Tiefen ... Es wäre ganz einfach fad (wie der Österreicher sagt). Man könnte die "Höhen" nicht mehr als solches wahrnehmen oder die unwichtigen Dinge des Lebens wären schon ein Hamagedon und würden für einen Zusammenbruch der gesellschaftlichen Ordnung sorgen. Daher sollte es Ausgewogen zugehen. Nicht Zeitgleich aber wenigstens zeitlich versetzt.

Daher spielt es für die nächsten Jahre auch keine Rolle, wenn nun die GrünInnen für Asyl zuständig sind, oder für Umwelt. Es spielt auch keine Rolle wenn Herr Kurz seinen Worten von vor ein paar Monaten untreu wird und plötzlich wieder auf Zuwanderung setzt um keine Neuwahlen zu riskieren. Überhaupt keine Rolle spielt das Verbot von Plastiksackerl und Verpackungen, denn es wird nichts verändern, solange wir unseren Müll exportieren. All dies wissen auch die GrünInnen, unternehmen aber Nichts! Nada! Die Verbotspartei mischt sich stattdessen in die vielen kleinen Belange der öffentlichen Ordnung ein und will ihre absurden Vorstellungen zum Nachteil der Bürger umsetzen.

Das alles ist für die nächsten Jahre aber vollkommen unerheblich, denn es wird sich alles wieder Wandeln, wie es sich immer wandelt, denn die Erde bleibt nicht stehen sondern dreht sich weiter und immer weiter! Sie dreht sich bekannter Weise mit mehr als der 1,2-fachen Schallgeschwindigkeit (mit 1.650 Km/h). Wen juckt es da, wie die nächsten Jahre entschieden wird und ob nun ein kommunistisch-Grünes Gutmenschentum regiert?

Der Lauf der Geschichte und der Erde hat es immer gezeigt, dass sich alles wandelt.

Es wird wärmer auf der Erde, unbestritten, aber es ist ein natürlicher Vorgang. Da kann die GrünInnen Politik machen was sie will, sie werden es nicht verändern. Wenn sie alles im Sinne von "Wir haben genug und müssen teilen" zugrunde gerichtet haben und die Menschen sich dies nicht mehr gefallen lassen, dann kommt die Polarität wieder an die Macht. Alles war schon da und alles wird auf die eine oder andere Art wiederkommen, widerholen.

Sind es heute die Linken, wird es in ein paar Jahren das Gegenteil sein. Die Rechten werden die ganzen Fehler ausgleichen und wenn das Volk zufrieden ist und der Wohlstand wächst, werden die Linken wieder kommen. Sie werden alles wieder zugrunde richten und die Kontrahenden werden wieder alles Aufbauen. Dies ist so sicher wie es Sommer und Winter gibt! So ist einfach der Lauf der Menschheit mit Schallgeschwindigkeit.

Da fällt mir der alte Schlager aus meiner Kindheit ein: "Heute So, morgen So!..." Es ist einfach der Lauf der Dinge und der Menschen. Wir sind wie kleine unreife Kinder die sich im Sandkasten um den Sandkuchen oder die Sandburg streiten.

Die Dinos lebten ca. 150 Millionen Jahre auf der Erde bis sie aus irgendeinem Grunde nicht weiter überleben konnten. Wie lange gibt es die Menschen auf der Erde? 300.000 Jahre? Hier kann man erkennen, das wir noch nicht einmal aus dem Säuglingsalter herausen sind. Wie kleine Babys streiten sich die Menschen und den ganz doofen kann man dann allerhand erzählen was diese dann auch noch glauben, diese unlogischen Lügen auch noch zu einer Glaubensfrage hochspielen.

Aber was soll´s - Nur so lernt der Mensch - ein Mensch zu sein!

In diesem Sinne

"Bleibt´s spannend!"

5
Ich mag doch keine Fische vergeben
Meine Bewertung zurückziehen
Du hast None Fische vergeben
6 von 6 Fischen

bewertete diesen Eintrag

Waldelfe25

Waldelfe25 bewertete diesen Eintrag 08.11.2019 17:07:10

bianka.thon

bianka.thon bewertete diesen Eintrag 08.11.2019 13:44:48

gloriaviennae

gloriaviennae bewertete diesen Eintrag 07.11.2019 23:53:20

philip.blake

philip.blake bewertete diesen Eintrag 07.11.2019 19:19:54

Zaungast_01

Zaungast_01 bewertete diesen Eintrag 07.11.2019 14:32:34

5 Kommentare

Mehr von Hausverstand