Nun steht die österreichische Regierung ohne Regierung da! Ein junger, aufstrebender Kanzler, seine erfolgreiche "rechte" Partei und eine Menge an Tages-Ministern wurden gegangen. Das Politkabarett in Österreich ist um einen weiteren Akt reicher. Ein Land ohne Regierung und ein kettenrauchender Bundespräsident, der die Aufgabe der Führung eines Landes übernimmt? Das kann sehr spassig werden!

Wie man sieht, ist im Alpenland der Berge alles möglich!

Doch wenn ich über die letzten Tage so nachdenke, dann habe ich fast das Gefühl, dass es ALLEN Politikern um alles andere als um die Menschen, das Volk oder das Land geht! Wie sich zeigt, geht es nur um ihre persönlichen Befindlichkeiten, um ihr Ego und ihren Machtanspruch!

Wenn MIR MEIN Land und MEINE Bevölkerung wirklich wichtig sind, dann treten MEINE persönlichen Befindlichkeiten in den Hintergrund. Dies wäre ehrlich und konsequent! Herr Strache und Herr Gudenus sind die einzigen, die letztendlich konsequent waren, wenn auch unfreiwillig!

Ich sehe in dieser Posse ein paar grundlegende Fehlentscheidungen von allen Seiten:

Die erste und entscheidende Fehlentscheidung traf Herr Kurz, da er nicht mehr mit der FPÖ regieren wollte! Er ließ die FPÖ fallen – und schließlich traf es ihn selbst.

Die zweite Kurzsche Fehlentscheidung war die "Entfernung" von Herrn Kickl.

Das Argument, dass ein FPÖ#Minister KEINE Untersuchung der eigenen Partei leiten kann, hinkt gewaltig!

1. Herr Strasser (ÖVP) wurde damals ebenso in eine Falle gelockt, gefilmt und musste dafür hinter Gitter. Die damalige verantwortliche Innenministerin war Frau Mikl-Leitner ebenfalls von der ÖVP.

2. Und weil gerade die SPÖ so unglaublich laut und anklagend schreit: Die Affaire "Franz Olah", Innenminister der SPÖ, musste wegen diverser Vergehen seinen Stuhl nehmen. Unterschlagung und noch einiges mehr stand auf der Liste seiner STRAFTATEN. Nachfolgender Innenminister und damit auch mit der Untersuchung betraut war Hans Czettel, ebenfalls von der SPÖ! Identisch ist an dieser Affaire, dass Herr Olah genau das umsetzte, was Strache nur angedeutet hatte, die Übernahme der Kronenzeitung. Da hatte die SPÖ keinen "Genierer", wie man in Österreich sagt. Wie scheinheilig die Roten nun tun. Sie sagen, Kurz ginge es um Macht, dabei geht es den Roten selbst um Macht.

Olah überlegte in diesem Zusammenhang auch die Staatspolizei aufzulösen. Immerhin ging es zum Teil um brisante Biografien des einen oder anderen Politikers. Link

2005 bzw. 2008 wurden Franz Olah höchste Ehren der Republik zu teil. So bekam Franz Olah das Große Goldene Ehrenzeichen mit Stern für Verdienste um die Republik Österreich sowie das Große Goldene Ehrenzeichen für Verdienste um das Land Wien mit dem Stern und die Julius-Raab-Medaille.

Ich gratuliere Herrn HC Strache schon mal vorab für seine Verdienste um Österreich! In ein paar Jahren steht ihm mindestens das Große Goldene Ehrenzeichen der Republik Österreich zu. Vielleicht hat er genau aus diesem Grunde das Video selbst produziert? Wer weiß das schon?

Die dritte Fehlentscheidung traf die FPÖ selbst!

Der gemeinsame Rückzug von allen Ämtern, aller FPÖ Minister, aufgrund der Kündigung von Herrn Kickl als Innenminister, zeigt zwar, dass die betreffenden Personen nicht an ihren Stühlen kleben, aber zeigt auch die wirkliche Verantwortungslosigkeit dem Volke und dem Land gegenüber! Also doch nur hohle Worte? Verantwortungslos, keine Frage! Kann man solch eine Partei im September wählen? Eine Partei, die sich wie die SPÖ in die Schmollecke zurückzieht, wenn es ernst wird? Unfassbar!

Dann noch die vierte Fehlentscheidung, - wieder von der FPÖ!

Plötzlich mit der SPÖ gemeinsam auftreten? Wenn ich als Regierungspartei schon die Menschen und das Land im Stich lasse, dann gebe ich der Regierung, aus persönlicher Verachtung gegenüber dem Kanzler, diesen letzten Resten der Regierung auch noch den Todesstoss? Fast schon unglaublich!

Die SPÖ geht damit als Sieger hervor und reibt sich, trotz schlechtestem Wahlergbnis seit Jahrzehnten die Hände. Endlich hatten die Hetze und die Lügen gegen die Regierung den für sie gewünschten Erfolg! Das eine aufstrebende, anscheinend veränderungsbereite Partei sich auf die Niederungen einer SPÖ herablässt, empfinde ich als verachtenswert!

Urheber dieses Staatsstreichs?

Immer mehr reift in mir der Gedanke, dass die EU etwas damit zu tun haben könnte!

1. Entgegen aller anderen Regierungen in der EU wurde die österreichische Regierung (bis Mai) von dem größten Teil der Bevölkerung als SEHR GUT angesehen! Die Linken Ideologen verstummten immer mehr und das "gemeine Volk" war zufrieden mit der Regierung! Das kann und darf nicht sein!

2. Alle Regierungen von Europa streben nach Links und haben eine panische Angst vor ihren Mitbewerbern, den Liberalen/Rechten. Plötzlich herrscht bei großen Teilen der Bevölkerung in Österreich eine gewisse Einheit und das Bündnis mit einer Rechten Partei gewinnt immer mehr an Ansehen. Sogar beneidet wurden wir von einigen anderen Ländern. Das kann und darf nicht sein!

3. Die in Österreich umgesetzte Migrationspolitik ist gegen den europäischen Kurs des ungeregelten Zuzugs. Auch dies kann und darf nicht sein!

4. Aussagen wie "Die EU sollen sich um die wichtigen Dinge kümmern!" errinnern an Orban und das darf überhaupt nicht sein! Herr Kurz und Herr Strache sahen sich niemals als die willfährigen Erfüllungsgehilfen der EU gegen das eigene Land und dies ist das größte Sakrileg!

5. "Zufälliges" veröffentlichen des Materials ein paar Tage vor der EU Wahl und die beiden Medien, fest in D-EU-Regierungshand! Alles würde schon sehr gut passen!

Heute frage ich mich welche Partei ich wählen würde, wenn morgen die Wahlen wären. Ganz ehrlich? ... Keine!

ÖVP - Aufgrund der kalkulierten und berechneten Handlungen des Herrn Kurz, die nun in die Hose gingen, kommt diese Partei nicht für mich in Frage.

FPÖ - Ebenfalls nicht, siehe oben!

SPÖ - Diese permanente Hetzerei gegen die Regierung, die mehr in 1,5 Jahren veränderte als die SPÖ in 30 Jahren, ist schwach! Nur zu versuchen einen Keil in diese Regierung zu treiben ist zu wenig!

GrünInnen - Hier dürfte meine Sichtweise bekannt sein und bedarf keiner weiteren Erörterung!

Splitterparteien - Uninteressant und am Ponyhof zu Hause!

Am besten ich gründe die PmH - die Partei mit Hausverstand!

In diesem Sinne

"Bleibt´s spannend!"

10
Ich mag doch keine Fische vergeben
Meine Bewertung zurückziehen
Du hast None Fische vergeben
6 von 6 Fischen

bewertete diesen Eintrag

Waldelfe25

Waldelfe25 bewertete diesen Eintrag 30.05.2019 14:14:33

Klugscheisser

Klugscheisser bewertete diesen Eintrag 29.05.2019 18:34:43

Wiesi

Wiesi bewertete diesen Eintrag 29.05.2019 12:58:02

gloriaviennae

gloriaviennae bewertete diesen Eintrag 28.05.2019 09:23:25

nzerr

nzerr bewertete diesen Eintrag 28.05.2019 05:54:33

Zaungast_01

Zaungast_01 bewertete diesen Eintrag 28.05.2019 01:57:38

invalidenturm

invalidenturm bewertete diesen Eintrag 28.05.2019 01:54:52

Tourix

Tourix bewertete diesen Eintrag 27.05.2019 23:42:00

Spinnchen

Spinnchen bewertete diesen Eintrag 27.05.2019 22:27:05

Markus Andel

Markus Andel bewertete diesen Eintrag 27.05.2019 21:59:37

24 Kommentare

Mehr von Hausverstand