Individuelle Meinung haben? - Fehlanzeige!

ÖSTERREICH - Zuerst wurde Bundeskanzler Kurz von den "Rechten" hochgelobt und jetzt, nachdem er ein Verbot der "Idenditären" Österreich prüfen lässt, ist er in den Augen der "Rechten" tief gesunken.

"Rechts" schreit: "Verrat!" und "Links" beglückwünscht ihn. Doch er spricht sich weder für ein Verbot aus, noch für eine Beibehaltung dieser Gruppe.

Er lässt lediglich PRÜFEN was es mit den Vorwürfen auf sich hat! - Nicht mehr und nicht weniger!

Ich persönlich kenne die Akteure der "Identies" auch nur von den Medien und stelle immer wieder fest, dass ich aus der beeinflussenden, negativen Berichterstattung trotzdem nichts verfassungsfeindliches, radikales oder aggressives feststellen kann! Alle Aktionen verlaufen friedlich, wie auch die Aktion in der Uni damals.

Es wurde kein Hörsaal "gestürmt" wie es die Medien heute noch schreiben oder ähnliches. Da sind die Linken im Vergleich schon sehr viel radikaler unterwegs und den Andersdenkenden gegenüber extrem aggressiv.

Was sich hinter den Kulissen der Idenditären abspielt entzieht sich meiner Kenntnis, aber auch hier denke ich, dass dies der Verfassungsschutz schon lange aufgedeckt hätte, wenn es etwas zum aufdecken gegeben hätte! Er ermittelt schon lange genug!

Idenditäre in der Uni

Linke in der Uni und auf der Straße

Egal welche Regierung in welchem Land an der "Macht" ist, jede möchte willfährige Gehilfen und selbstdenkende Menschen im Volk sind ihnen zuwider. Als Beispiel kann ich nur immer die AfD in Deutschland anführen. Mit einem Parteiprogramm der CDU von vor 10 Jahren werden sie von dieser Partei und allen anderen als Rechts"RADIKAL" beschimpft. Wer sich einmal auf Youtube die alten Reden von Frau Merkel ansieht, erkennt zu 100% die heutige AfD darin. Deshalb muss ein Mitbewerber, ein Konkurent - und nichts anderes ist die AfD - dämonisiert werden um die Menschen abzuhalten sie zu wählen und damit eigene Stimmen zu verlieren. Es ist ein Spiel!

Selbst Denken - Unerwünscht!

Was in der Wirtschaft vorausgesetzt wird ist für den Moloch, das Fußvolk "verboten". Selbst denken, eine eigene Meinung verbalisieren und diese auch noch vertreten, - geht gar nicht! Ich sehe dies an meinen Blogs: Ich verknüpfe Daten mit meiner Sichtweise über die Dinge der Welt und diese nochmals mit Ursache und Wirkung - Hausverstand lässt grüßen. Ich hege keinen Anspruch immer im "Recht" zu sein aber meistens Bewahrheiten sich meine Gedanken relativ schnell. Aber dies ist nicht gerne gesehen und deshalb erhalte ich sehr oft die Meldung von FB "Dies kannst nur du sehen..." oder mein Blog "entspricht nicht den Gemeinschaftsrichtlinien!".

Laut Gesetz ist die freie Meinungsäußerung gegeben. Was hilfts wenn die einzigen Medien, mit denen man eine größere Anzahl an Menschen erreicht diese Meinung auf Druck der Politik zensiert? Auf meinen Blogs habe ich mehrere tausend Leser, je nach Text/Thema und die Menschen denken nach darüber und nur - das zählt. Blogs die FB sperrt, erreichen gerade einmal ein paar hundert Leser! Zensur funktioniert!

Es muss KEIN Mensch meiner Meinung sein! Er sollte sich nur Gedanken machen ob hier die Ursache und Wirkung treffend beschrieben ist. Wie ich vor langer Zeit schon sagte: Weniger Flüchtlinge über das Meer = weniger Tote Menschen. Keine NGO´s mehr - weniger Flüchtlinge - weniger Tote! Dies kann man nun bejahen oder ablehnen, aber die Zahlen des Letzten Jahres bestätigen meinen Blog von damals! Ganz einfach: Hausverstand = Ursache und Wirkung verstehen!

Eigene Werte setzen? - Fehlanzeige!

Die "Gesellschaft" schreit immer nach einer Individualität des Einzelnen und will so manches durchsetzen, aber wenn es darum geht, sich wirklich zu individualisieren dann wird man umgehend in eine Schublade gesteckt und darin verbleibt man, bis man sich wieder gesellschaftlich-akzeptiert individualisiert hat! Dieses Geschrei von der Individualität und der Gleichheit ist auch nur ein Slogan, der genau von denen verbreitet wird, die es aber bei Andersdenkenden strikt ablehnen.

Diese Idenditären haben IHRE Werte und auch dies sollte genauso akzeptiert werden wie es die "Linken" für ihre Sichtweise beanspruchen!

"Links" möchte "Multikulti" was seit Jahrzehnten nicht funktioniert und auch niemals funktionieren wird. Damals waren es aber um ein vielfaches weniger an Menschen, die nicht integriert werden konnten, wie sollte dies heute möglich sein! Aber Gut - jeder hat seine Sicht auf die Dinge. Doch warum wird seit Jahren eine Gruppe bekämpft, die dies genau so sieht wie viele Menschen im Volk?

Eigene Werte sind schon Ok, aber dann bitte Werte die von einer Linken Gesellschaft auch individuell akzeptiert werden! Nur keine eigenen, nicht linken Werte in sein Leben integrieren ...

In diesem Sinne

"Bleibt´s Spannend!"

6
Ich mag doch keine Fische vergeben
Meine Bewertung zurückziehen
Du hast None Fische vergeben
6 von 6 Fischen

bewertete diesen Eintrag

Waldelfe25

Waldelfe25 bewertete diesen Eintrag 04.04.2019 11:35:24

nzerr

nzerr bewertete diesen Eintrag 04.04.2019 06:07:58

philip.blake

philip.blake bewertete diesen Eintrag 03.04.2019 22:18:34

invalidenturm

invalidenturm bewertete diesen Eintrag 03.04.2019 22:11:19

Michlmayr

Michlmayr bewertete diesen Eintrag 03.04.2019 13:37:47

Zaungast_01

Zaungast_01 bewertete diesen Eintrag 03.04.2019 11:51:09

1 Kommentare

Mehr von Hausverstand