Ist der Austrofaschismus nun endgültig nach Österreich zurückgekehrt?

Es werden immer mehr Stimmen laut! Der Präsident der KAGes, Univ.Prof. Dr. KH. Tscheliessnigg, in der Steiermark, ein Infektiologe, hatte gestern alle Ämter zurückgelegt, da er den Impfzwang und die Massenimmpfungen nicht mehr mit seinem Gewissen vereinbaren konnte! Gleiches hatte ich aus dem Umfeld eines ehemaligen Gesundheitsministers vernommen. Abgesehen davon, dass in den nächsten Tagen immer mehr Ärzte und Gesundheitspersonal ihren Job kündigen werden, sollten sie gezwungen werden sich impfen zu müssen!

"Schon im Jänner hatte die steirische Grünen-Chefin Sandra Krautwaschl die Abberufung von Tscheliessnigg gefordert, sollte dieser nicht seine Aussagen von der „kaum geprüften“ CoV-Impfung zurücknehmen – diese hatte er in einem Brief an die rund 19.000 Mitarbeitenden der KAGes vor Weihnachten 2020 getätigt."

Doch die neueste Nachricht in der Krone bestätigt nun meine Blogüberschrift:

"Wer den Erststich verweigert, könnte ab Februar 2022 mit bis zu 3600 Euro zur Kasse gebeten werden. Für die fehlende Auffrischungsimpfung sollen 1450 Euro fällig. Das sieht zumindest der Entwurf zur Impfpflicht für bestimmte Berufsgruppen vor, an dem sich die Regierung bei der allgemeinen Pflicht orientiert."

Mir fällt hierzu nur eine einzige Antwort ein:

"GEHT`S SCHEISSEN!"

Mit mir nicht! Die Strafe würde ganz sicher "uneinbringlich sein" und dann müssten sie mich einsperren. Bevor ich zahle gehe ich ein paar Tage auf "Urlaub"! Ganz sicher! Aber können die mich als Ungeimpften überhaupt einsperren? Ein gute Frage deren Antwort ich offen lassen muss!

Aber dies ist im Moment nur ein Erpressungsmittel für die 50.000 - 100.000 Demoteilnehmer!

Eine große Demo in Wien am Samstag (50.000-100.000 Menschen), eine Demo am Vortag in Frankreich vor der Botschaft und gestern zeitgleich in München vor der Botschaft! Da braut sich was zusammen.

Die Regierung hat einen Dämon beschworen den sie sehr bald nicht mehr handeln kann. Wie weit werden sie gehen? Wie lange verbreiten sie noch das Lügenmärchen von einer funktionierenden Impfung? Wie lange werden sich wohl die Dummschafe dies noch gefallen lassen?

Im Moment zwingen sich die Zeugen Coronas jeden Schritt der Regierung für GUT zu befinden. Im Moment verteidigen sie die Fakeaussagen der Medien damit sie sich nicht von der Regierung verarscht fühlen müssen. Im Moment agieren sie noch mit Panik, denn die Regierung lässt nichts unversucht den Naiven die Angst einzureden.

"Jeder der Nicht geimpft ist, wird sich auf der Intensivstation wiederfinden!"

sagte so ein Politkasperl im TV. Hmmm, daran erkennt man die Lügen der Politik! Es gibt 1% schwere Verläufe und Todesfälle in 2 Jahren und aktuell sind es 99,6% leichte Verläufe und 0,4% schwere Verläufe! der Infizierten. Und wenn einer so eine Aussage macht, dann hat er absolut keine Ahnung.

Bisher wurden 10% der Gesamtbevölkerung infiziert! 10 Prozent! In 2 Jahren gab es 1.056.613 Infizierte und nun sollen 2 Millionen Ungeimpfte in Kürze auf die Intensivstation? (Schenkelklopfer).

Ich habe das Gefühl, die Politik verhält sich wie ein sterbendes Tier in der Ecke, dass im Moment nur noch angstvoll nach allem schnappt das sich bewegt!

Der Dämon wird die Politik in Österreich sehr bald vernichten und dann heißt es wieder

"Österreich ist Frei!"

In diesem Sinne

"Geht´z Scheißen mit eurer Zwangsimpfung und euren angedrohten Strafen!"

https://www.krone.at/2561279#comment-list / https://steiermark.orf.at/stories/3130924/ / https://www.worldometers.info/coronavirus/country/austria/

2
Ich mag doch keine Fische vergeben
Meine Bewertung zurückziehen
Du hast None Fische vergeben
6 von 6 Fischen

bewertete diesen Eintrag

philip.blake

philip.blake bewertete diesen Eintrag 21.11.2021 17:58:31

pirandello

pirandello bewertete diesen Eintrag 21.11.2021 17:51:29

5 Kommentare

Mehr von Hausverstand