Immer wieder liest man das Zauberwort "Integration"! Schön, liab, nett aber es ist ein Wunschdenken von Links, dass sich die meisten Flüchtlinge wirklich integrieren (wollen)! Wie sollte dies funktionieren? Schon die Merkel sagte vor 15 Jahren, dass die Integration gescheitert ist und niemals Zustande kommen wird! Nach ein paar Jahren, als aus Schwarz plötzlich Rot-Grün wurde, war sie der konträren Meinung.

Aber mal im Ernst, wie sollte dies überhaupt funktionieren?

Die Linken schieben gerne die Schuld auf die Kritiker und auf alles was ihrer weltfremden Ideologie entgegen steht! Aber haben sie sich niemals gefragt wie dies gehen sollte und welche Parameter für eine erfolgreiche Integration notwendig sind?

Ich möchte dies einmal an einem Beispiel eines ehemaligen Mitarbeiters verdeutlichen, aus der Zeit in der ich als Vorgesetzer in einem sozialen Projekt tätig war. Ein junger Mann aus Kenia, 20 Jahre alt kam als Flüchtling zu uns. Er begann sofort unsere Sprache zu lernen und machte, sobald er durfte, jeden Job um sich den Führerschein und ein Auto selbst zu finanzieren! Dann begann er eine Ausbildung als Tischler und nahm sich eine kleine Wohnung! Er finanziert sich ALLES selbst und ist bemüht seinen Platz in der Geselschaft zu finden, was aufgrund der Hautfarbe auch sicherlich nicht einfach ist! Dies ist der Wille der Integration! Eine Seltenheit, wie auch die "Hundstrümmerl"-GrünInnen zugeben müssen! Doch wie sieht die Wirklichkeit aus?

Die Sprache

Die Menschen kommen zu uns, in ein Lager. Die erhofften Tausender für ein Schlaraffenlandleben gibts nicht! Unzufriedenheit keimt auf. Die Sprache lernen sie oft widerwillig und wenn dann nur das notwendigste! Sie müssten mit Eifer bei der Sache sein und unter allen Umständen versuchen wenigstens die Sprache gut zu lernen! Dies gehört zu den absoluten Basics! Abgesehen von Schreiben, lesen und rechnen! Meist werden die Grundrechenarten schon nicht beherrscht!

Die Fähigkeiten

Dann ist noch die Frage was ihre speziellen beruflichen Fähigkeiten sind und was sie einst gelernt oder gearbeitet hatten. Die Ausbildung z.B. in Bauberufen ist in dem Land aus dem sie kommen eine ganz andere. Auch der Umgang mit unseren Werkzeugen bereitet ihnen Schwierigkeiten! Sie müssten eine ganz neue Ausbildung machen, wenn sie nicht als Hilfsarbeiter am ende der Kette enden wollen! Wer nimmt einen Flüchtling als Elektriker wenn er keine adäquate Ausbildung vorweisen kann? Dies ist aus Haftungsgründen schon nicht möglich! Nur um ein Beispiel zu nehmen!

Die Kultur

Die kulturellen Begebenheiten sind ebenfalls ganz andere! Auch die anerzogenen Sichtweisen der Welt gegenüber. Wer jetzt ständig gehört hat, dass Frauen nichts Wert sind und alle Nichtmuslime Ungläubige und damit keine Menschen sind, wird seine Sicht nicht innerhalb einiger Monate/Jahre verändern können! Ob er sie je verändern kann und will ist noch ein weiterer Faktor!

Unzureichende Sprach,- Lese,- und Rechenkenntnisse verbunden mit keiner oder einer mangelhaften Ausbildung sind schon ausreichend sich nicht integrieren zu können!

Integration bedeutet auch sich selbst zu finanzieren und sich seine eigenen Wünsche erfüllen zu können! Sie alle wollen eine schöne Wohnung, ein Auto und eine Familie. Das kann ich alles zu gut verstehen. Aber wie sollte dies möglich sein ohne die Basics erfüllen zu können?

Arbeit

Ich arbeite als Personalmanager in einem großen Unternehmen und bin für meine Mitarbeiter und meine Kunden verantwortlich. Täglich bekomme ich Bewerbungen von Flüchtlingen, die ich mir ansehe und sie auch kontaktiere. Gerne würde ich sie auch "unterbringen" und ihnen die Möglichkeit zur Veränderung geben. Ich würde sie gerne beschäftigen. Aber die Realität sieht leider anders aus.

Aber es liegt nicht nur an den Fähigkeiten und an der Sprache. Jeder der schon einmal länger in einem "südländischen" Land war, weiß, dass die Uhren dort anders laufen. Bei uns werden die Kunden sauer, wenn nicht pünktlichst ein Termin eingehalten wird. In diesen Ländern wird diese Situation sehr entspannt gesehen. Stell dir vor, um wieder auf den Elektriker zu kommen, du musst dir freinehmen weil du einen Termin mit einem Elektriker hast. Er sagte dir, dass er zwischen 9:00 Uhr und 10:00 kommt. Doch er ist bis 16:00 Uhr noch nicht da? Auch du würdest wütend die Firma kontaktieren. Die Arbeitsmoral ist in unserem Kulturkreis eine ganz andere als in den meisten anderen Ländern. Um 6:30 Uhr Arbeitsbeginn und die Mitarbeiter kommen erst gemütlich um 9:00 Uhr? Geht nicht! Nur mal so zu den Erfahrungen meiner Kollegen mit Flüchtingen.

Ich kann als Fazit meines Blogs sagen, dass eine Integration fast unmöglich ist! Es ist und bleibt ein Märchen der GrünInnen-Hundstrümmerl-Partei (Hundescheiße-Partei) die damit versucht alle Andersdenkenden als Rassisten zu klassifizieren!

In diesem Sinne

"Bleibt´s spannend!"

5
Ich mag doch keine Fische vergeben
Meine Bewertung zurückziehen
Du hast None Fische vergeben
6 von 6 Fischen

bewertete diesen Eintrag

MartinUSH

MartinUSH bewertete diesen Eintrag 28.10.2020 23:19:39

CK13

CK13 bewertete diesen Eintrag 28.10.2020 12:31:01

bianka.thon

bianka.thon bewertete diesen Eintrag 28.10.2020 10:13:13

Sepp Adam

Sepp Adam bewertete diesen Eintrag 28.10.2020 09:26:29

rigoletta

rigoletta bewertete diesen Eintrag 28.10.2020 09:12:41

7 Kommentare

Mehr von Hausverstand