silviarita/pixabay https://pixabay.com/de/photos/seife-rose-öl-sesam-kakaobutter-2726394/

Immer häufiger stösst man auf die Begriffe "Keto" oder "Ketose" in Zusammenhang mit Ernährung.

Meist wird von "Keto Diät" gesprochen, was genauso zutrifft! Doch um was geht es bei dieser Ernährungsform oder Diät?

Das grundlegende Prinzip ist ganz einfach aber auch sehr skuril wenn man den klassischen Ernährungsvorgaben Folge leistet.

Die klassischen Ernährungsempfehlungen:

Kohlenhydrate: 55%

Kohlenhydrate sind die wichtigste Energiequelle des Körpers.

Eiweiß: 30%

Ohne Proteine, beziehungsweise dessen lebensnotwendigen Aminosäuren kann der Körper weder Muskeln, noch Organe, Knorpel, Knochen, Haut, Haare und Nägel aufbauen.

Fett: zirka 15%

Lange Zeit wurde Fett generell als Dickmacher verteufelt. Dabei braucht es der Körper einerseits um bestimmte Vitamine aufschlüsseln zu können und andererseits als schützende Isolationsschicht.

So sehen die klassischen Empfehlungen aus, die sicherlich ihre Berechtigung haben. Ab und zu werden sie wieder den neuesten Erkenntnissen angepasst.

Ich nehme folgende Zahlen für diesen Blog:

Kohlenhydrate: 55%

Fett: 15%

Eiweiss: 30%

So sieht eine offizielle, gesunde Ernährung aus!

Doch die Keto Ernährung geht einen anderen Weg, Einen absolut konträren und aus heutiger Sicht sehr skurilen:

Kohlenhydrate: 5%

Fett: 77%

Eiweiss: 18%

"Man weiss doch das Fett, fett macht und ich soll mich jetzt zu 2/3 aus Fett ernähren?" Denken viele Menschen.

Doch es funktioniert bestens und ist auch noch gesund, da sich der Stoffwechsel nach ein paar Tagen in einen sehr effektiven verwandelt! Es wird ganz einfach wesentlich weniger Müll produziert der den Körper bei der Verarbeitung belastet! Man könnte dies auch Energieeffizienz nennen.

Da der Körper die Kohlenhydrate in "Zucker" umwandelt um überhaupt existieren zu können, liegt der Schluss nahe, wenn ich ihm diese vorenthalte, das er schnell Probleme bekommt.

Aber dem ist nicht so, denn es verändert sich der Stoffwechsel! In der Leber werden die Fette in sogenannte Ketonkörper umgewandelt, die anstelle der Kohlenhydrate zur Energiegewinnung genutzt werden und zum Beispiel die Leistungsfähigkeit des Gehirns erhalten. Dieser Zustand der Energiegewinnung wird "Ketose" genannt und ist das Prinzip, auf dem diese ketogene Ernährung beruht.

Ein Mensch in "Ketose" lebt gesünder, ist Leistungsfähiger, braucht weniger Schlaf, der geistige Focus wird schärfer und man nimmt noch super ab.

Wichtig an dieser Ernährung ist jedoch, die genau berechneten "Makros" wie Kalorien, Kohlehydrate, Eiweiss und Fett genauestens einzuhalten! Hier muss auch noch ein besonderer Augenmerk auf die Mikrobestandteile wie Vitamine und Mineralstoffe gelegt werden um keine Mangelzustände im Körper hervorzurufen.

Alles in allem eine feine Sache! Doch auch hier gibt es einen Nachteil!

Die Umsetzung ist trotz technischer Hilfsmittel kompliziert. Man muss sich besonders mit der Nahrung beschäftigen und den Fokus, in der Tabelle auf den Verpackungen, auf die Zeile Kohlenhydrate legen. Eine Faustregel: Alles was du in den Mund schiebst muss vorher genau berechnet werden.

Für mich hat sich dies als kleines Hobby entwickelt alles zu berechnen, abzuwiegen und in meine Berechnungsapp einzugeben. Für einige meiner Freunde wäre dies viel zu blöd und käme deshalb nicht in Frage. So muss jeder dies, wie immer, für sich selbst entscheiden ober er diesen Weg geht und vor allem wie er ihn persönlich tagtäglich umsetzt.

Es werden sich jetzt einige denken, dass die Blutfettwerte ansteigen würden! Doch auch hier droht keine Gefahr, denn im Gegenteil, sie senken sich wenn man sich an die genaue Zufuhr der Makros hält! Egal welche Blutwerte aus der Norm waren, sie regeln sich bestens ein!

Obwohl diese Ernährungsvariante noch relativ neu ist, hat sich die Medizin schon damit beschäftigt! Es gibt Gründe warum ein Mensch diese Ernährungsform nicht anwenden sollte! Auf jeden Fall muss die Leber gesund sein! Ich habe vorher einen grossen Blutbefund machen lassen und mein Arzt (Sportmediziner) weiss Bescheid und beführwortet dies sogar ausdrücklich! So stand einer Veränderung nichts mehr im Wege!

In diesem Sinne

"Bleibt's spannend!"

6
Ich mag doch keine Fische vergeben
Meine Bewertung zurückziehen
Du hast None Fische vergeben
6 von 6 Fischen

bewertete diesen Eintrag

anti3anti

anti3anti bewertete diesen Eintrag 15.06.2020 20:37:15

Scherzkeks

Scherzkeks bewertete diesen Eintrag 15.06.2020 15:46:17

decordoba1

decordoba1 bewertete diesen Eintrag 15.06.2020 15:09:13

Silvia Jelincic

Silvia Jelincic bewertete diesen Eintrag 15.06.2020 14:09:12

Michel Skala

Michel Skala bewertete diesen Eintrag 14.06.2020 12:20:56

Frank und frei

Frank und frei bewertete diesen Eintrag 14.06.2020 10:35:01

36 Kommentare

Mehr von Hausverstand