Mein persönliches Statement zur Migration!

Für manche mögen meine Blogs herzlos- und inhuman wirken. Manche stellen mich ins Rechte Eck und andere sehen weiss Gott was in meiner Sichtweise. Daher sehe ich es einmal für notwendig an, meine persönliche Sichtweise zum Thema Migration zu erörtern! Diese wird wahrscheinlich auch von den meisten Kritikern zu 100% geteilt!

Grundsätzliches

Grundsätzlich sind wir ALLE Menschen, die ihre Bedürfnisse haben und so gut als möglich "irgendwo" auf der Erde leben wollen. So werden die Einen nach Europa, Amerika ... hineingeboren um ihre persönlichen Erfahrungen im Leben zu machen, wie auch andere nach Somalia, Afghanistan ... usw hineingeboren werden! Alles dient m.E. der persönlichen Erfahrung eines Menschen und seiner Seele. Das es ein Mensch möglichst gut in diesem kurzen Erdenleben haben möchte ist demnach absolut verständlich und braucht auch nicht kritisiert zu werden! Da sind alle Menschen gleich!

Daher kann ich es absolut verstehen, wenn sich viele Menschen auf den Weg machen, da ihnen permanent über das Internet der "Garten Eden" in Europa suggeriert wird. All dies kann ich wirklich verstehen und absolut nachvollziehen! Ob ich es OK finde ist wieder ein anderes Thema!

Ebenso kann ich verstehen, dass Familien ein Kriegsgebiet verlassen um Zeitweise oder auf Dauer in einem sicheren Land zu leben! Auch dies ist absolut legitim und nachvollziehbar!

All dies kann ich verstehen und verurteile diese Menschen in keinster Weise für ihre Flucht, bzw. Fluchtgründe!

Mein Umfeld

Ich selbst wohne mit über 30 Familien aus Albanien, Montenegro, Türkei und rumänischen "Zigeunern" (die übrigens kein Problem mit dieser Bezeichnung haben) in einem Haus friedlich zusammen. Wir sind nur 3 Österreicher von den vielen. Alles läuft freundlich und wertschätzend ab!

Ich habe auch einige kurdische Freunde und wir schätzen uns gegenseitig sehr! Menschlich sowie auch kulturell! Eine gute fruchtende Freundschaft auf beiden Seiten!

Für mich arbeiten fast nur ausländische Arbeitnehmer und auch hier gibts kaum Reibereien, ganz im Gegenteil, den als Vorgesetzter bin ich jederzeit für jeden da, was auch von meinen Mitarbeitern sehr geschätzt wird!

Mich als Ausländerfeind zu bezeichnen ist demnach absolut lächerlich! Ich habe absolut nichts gegen Ausländer und kann auch ihre kulturell-religiösen Bräuche akzeptieren. Ich bin diesbezüglich ein sehr toleranter Mensch im Gegenteil zu denen die permanent von anderen Toleranz einfordern diese aber selbst nicht leben.

So nun zu meiner Sichtweise und meinen Blogs!

Ich habe ein Problem mit den Medien und ihrem Framing. Wie die aktuelle Situation zeigt, sugerieren uns die Medien Babys- und Kleinkinder, um später junge Erwachsene einzufliegen! Dies alles ist eine geplante bewusste Täuschung der Leser/Seher.

Ich habe ein Problem mit den Gutmenschen die jegliche Straftat von Migranten irgendwie entschuldigen und aus den Tätern plötzlich Opfer machen (Trauma usw.), aber denen die wirklichen Opfer scheissegal sind! Oft geben sie den Opfern von Migranten auch noch die Schuld, aber einem Boris Becker unterstellen die gleichen Leute Sexismus nur weil er sagt, dass eine Frau hübsch ist?

Ich habe ein Problem mit der Aggression der Migranten. Ich erinnere mich an die Zäune und Grenzen. An die Aktionen bei denen sie ihre Kleinkinder in die erste Reihe stellten! Da frage ich mich: "Was sind das für Menschen? Wollen wir diese wirklich in unserem Land haben?" Sie nehmen in Kauf, dass ihre eigenen Kleinkinder verletzt werden? Wo waren da die Gutmenschen, die sich heute an den Kinderfotos ergötzen und Menschen verurteilen die es objektiver sehen und sich nicht erpressen lassen? Waren ihnen die Kinder damals nicht scheissegal, als sie am Zaun in erster Reihe in Stellung gebracht wurden? Wo war der Aufschrei?

Ich habe auch ein Problem mit Gewalt! Egal ob es sich um Rechts, Links oder um Migranten handelt! Ich bin ein friedfertiger, entspannter, pazifistischer Mensch der sich selten aus der Ruhe bringen lässt und eher eine Kommunikationsbasis sucht als körperliche Aggression!

Ich habe ein Problem, dass Menschen unseren Schutz suchen und anstatt dankbar zu sein mit Straftaten und Aggressionen gegen die Menschen, die sie aufgenommen haben und finanzieren, agieren! Fragt euch einmal selbst, ob ihr euch in solchen Situationen genau so gegenüber den Helfenden verhalten würdet? Würdet ihr einen Sanitäter der euch helfen will auch körperlich attakieren?

Ich habe ein Problem wenn unsere Kultur, also die Kultur des Gastlandes, nicht akzeptiert wird. Damit verbunden ist unsere Politik, die die eigene Kultur negiert! Siehe Weihnachten, Nikolaus, Weihnachtsmärkte ... usw. Die Regierungen fallen vor den Gästen auf die Knie! Länder wie Ungarn, die standhaft ihre Kultur behaupten sind böse weil sie bei diesem Thema nicht dem eigenen Volk in den Rücken fallen?

Ich habe ein Problem mit der kulturellen Sichtweise der Migranten bzgl. den Frauen gegenüber, die diese nur als Objekt betrachten. So nach dem Motto: Migrant sticht Frau nieder und sagt "Es war ja nur eine Frau!" Dies sind keine Einzelfälle sondern Ausdruck dieser Kultur! Wer hier leben möchte muss auch die Frauen schätzen. Dies ist ein weiterer Punkt der von den Gutmenschen ignoriert und auch bestritten wird!

Ich habe ein Problem, mit der Politik, die es bis heute nicht fertiggebracht hat, straffällige Migranten umgehend, sofort, in Gewahrsam zu nehmen und auszuweisen in das Land, das sie als Herkunftsland angegeben haben! Stattdessen leben sie als permanente Gefahr für die friedlichen Menschen weiter unter uns! Warum funktioniert dies bei den Israelis so gut?

Ich habe ein Problem mit den Migranten die ihre eigenen Lager und Asylheime anzünden um den Staat zu erpressen. Warum werden solche Menschen nicht sofort ausgewiesen? Damit verbunden ist mein Problem, dass sich viele Staaten erpressen lassen! Im Moment sind es nur 1/3 der EU Staaten die der aktuellen Erpressung nachgegeben haben! Somit wären es im Moment 2/3 der EU Staaten die sich nicht erpressen lassen! Wollen wir diese Menschen wirklich in unserem Land haben?

Ich habe ein Problem mit Menschen, die ihre Augen verschliessen und Fakten der Statistik ignorieren nur um ihre verquere Ideologie nicht überdenken zu müssen!

Ich habe auch ein Problem mit den meisten NGO's die hauptsächlich verantwortlich sind, dass immer mehr Menschen wandern. Sie haben kein Interesse die Menschen vor Ort zu unterstützen, sondern arbeiten mit den Schleppern zusammen und nehmen damit den Tode von Tausenden Menschen in Kauf! Siehe Mittelmeer! Die NGO´s sind es die die Menschen in der Türkei auffordern nach Lesbos zu kommen! Sie ignorieren auch, dass die meisten Mittelmeertoten durch die Handlungen der Migranten selbst entstehen, da sie von anderen auf den Booten einfach ins Meer geworfen werden und dadurch ertrinken! Die wenigsten stürzen einfach so ins Wasser! Diese Mörder sind willkommen?

Ich habe ein Problem, wenn bestimmte Länder Migranten aus Lesbos aufnehmen wollen und die sich aber weigern in diesen Ländern um Asyl anzusuchen! Dann kann´s ja auf Lesbos nicht so schlimm sein!

Ich habe ein Problem, wenn die Gutmenschen, entgegen jeglicher wirtschaftlichen Situation des Landes, immer mehr Gäste fordern aber den Menschen des eigenen Landes nach 40 Jahren Arbeit nicht einmal die Mindestpension bezahlen können/wollen!

Ich habe ein Problem, wenn Junge Migranten nicht gewillt sind eine Ausbildung bei uns zu beginnen und diese auch beenden! Es gibt eine Vielzahl an Mangelberufen bei denen auch noch sehr gut verdient wird! Warum bewerben sie sich nach erfolgreich abgelegter Sprachprüfung nicht darum? Sie würden zu 100% einen Job erhalten!

Ich habe ein Problem wenn Städte in Österreich unbedingt Junge Erwachsene aus Moria aufnehmen wollen und plötzlich auch Platz haben. Da frage ich mich: "Warum sie die nicht schon längst aufgenommen haben? Die Asylheime in Österreich sind doch voll mit diesen Personen!"

Es muss bestimmte Regeln geben, die für jedes Land gültig sind! Kein mehr oder weniger für bestimmte Staaten! Einheitliche Hilfe und einheitliche Finanzierung, gekoppelt an die Bevölkerungszahl des jeweiligen Landes!

Mir ist schon bewusst, dass man nicht schon vorab sehen kann wer sich wie verhält! Aber sollte eine Person straffällig werden oder nicht den gesetzl. Regelungen und Pflichten nachkommen, sollte sie SOFORT ausgewiesen werden! Dies wäre auch ein Zeichen das von diesen Kulturen verstanden wird! Somit wären wieder Plätze frei für Menschen die wirklich Schutz, Hilfe und Unterstützung benötigen! Die wahrscheinlich auch dankbar dafür sind und nicht in die Hand beissen die sie füttert!

In diesem Sinne

"Bleibt's spannend!"

9
Ich mag doch keine Fische vergeben
Meine Bewertung zurückziehen
Du hast None Fische vergeben
6 von 6 Fischen

bewertete diesen Eintrag

Charley

Charley bewertete diesen Eintrag 15.09.2020 11:06:15

nzerr

nzerr bewertete diesen Eintrag 15.09.2020 10:57:01

Spinnchen

Spinnchen bewertete diesen Eintrag 14.09.2020 20:51:17

Herbert Erregger

Herbert Erregger bewertete diesen Eintrag 14.09.2020 12:27:16

Miki

Miki bewertete diesen Eintrag 14.09.2020 10:00:01

Zaungast_01

Zaungast_01 bewertete diesen Eintrag 14.09.2020 09:05:15

Claudia56

Claudia56 bewertete diesen Eintrag 14.09.2020 09:01:45

Sepp Adam

Sepp Adam bewertete diesen Eintrag 14.09.2020 08:36:16

rigoletta

rigoletta bewertete diesen Eintrag 14.09.2020 08:18:00

68 Kommentare

Mehr von Hausverstand