Heute stelle ich nur einen Vortrag (2016) von Dr. Udo Ulfkotte (verstorben 2017) ein. Es ist sehr interessant wenn man manche Zahlen gegenüber stellt. Es sind in der zwischenzeit sicherlich 2 Jahre vergangen, aber die Anzahl der Asylbewerber und damit die Kosten sind nach wie vor gestiegen.

Kosten

150-170 Milliarden Euro werden pro Jahr nur in Deutschland mit den Migranten umgesetzt! Kosten die vom Steuerzahler zu begleichen sind und die betriebswirtschaftlich gerechnet, irgendwo eingespart werden müssen! Wenn man sich die Zahlen der Umsätze von Siemens weltweit mit 70 Milliarden ansieht wird deutlich warum keiner der Protagonisten der Asylindustrie ein Interesse hat, diese Migrantenflut abzustellen.

Arbeitsplätze

In der deutschen Autoindustrie arbeiten gesamt 700.000 Menschen und dies wird immer als "Wirtschaftsmotor" als gutes erfolgreiches Beispiel der Industrie herangezogen. In der Migrantenindustrie arbeiten mittlererweile 2,5 Millionen Menschen mit der Tendenz nach oben, die ganz sicher NICHT ihren Job verlieren möchten und auch deshalb "Refugees Welcome" rufen und gegen die "bösen Rechten" also gegen die politische Mitte kämpfen!

Ein sehr guter Vortrag, der sich auf Zahlen von 2016 aufbaut und nachvollziehbar ist! Da gibt es kein Ableugnen! Vielleicht wurde deshalb Herr Dr. Ulfkotte als Unperson bezeichnet!

In diesem Sinne

"Bleibt´s Spannend!"

4
Ich mag doch keine Fische vergeben
Meine Bewertung zurückziehen
Du hast None Fische vergeben
6 von 6 Fischen

bewertete diesen Eintrag

gloriaviennae

gloriaviennae bewertete diesen Eintrag 05.09.2018 20:20:24

Waldelfe25

Waldelfe25 bewertete diesen Eintrag 05.09.2018 14:39:13

Zaungast_01

Zaungast_01 bewertete diesen Eintrag 05.09.2018 14:33:22

Michlmayr

Michlmayr bewertete diesen Eintrag 05.09.2018 10:47:08

7 Kommentare

Mehr von Hausverstand