Mord in Nizza durch NGO-Lampedusa Flüchtling!

Wer sich jetzt über die Überschrift aufregt ... Sie entspricht der Wahrheit! (Was die Linken natürlich wieder als Hetze auslegen werden!)

Der Mörder ist über Lampedusa mit Hilfe einer NGO eingereist, wie die Krone berichtet!

"An dem Tag, als der mutmaßliche Attentäter in Lampedusa eintraf, erreichten zirka 20 Boote mit tunesischen Migranten an Bord die Insel. Danach hätte der Tunesier zwei Wochen auf dem Quarantäneschiff Rhapsody verbracht, wie es weiter hieß. Später hielt er sich laut den Meldungen in einem Flüchtlingslager in Bari auf, danach tauchte er unter." laut Krone.at

Was soll man da noch schreiben? Vielleicht, dass die Kritiker Recht behalten? Ich bin in den nächsten Tagen schon wieder auf die Entschuldigungen des Mörders und die Täter-Opferumkehr der Linken gespannt!

In diesem Sinne

"Bleibt's spannend!"

4
Ich mag doch keine Fische vergeben
Meine Bewertung zurückziehen
Du hast None Fische vergeben
6 von 6 Fischen

bewertete diesen Eintrag

rudi 1

rudi 1 bewertete diesen Eintrag 30.10.2020 08:35:20

Sepp Adam

Sepp Adam bewertete diesen Eintrag 30.10.2020 07:33:09

CK13

CK13 bewertete diesen Eintrag 29.10.2020 20:23:37

philip.blake

philip.blake bewertete diesen Eintrag 29.10.2020 20:19:35

3 Kommentare

Mehr von Hausverstand