Bisher habe ich die Reaktion unserer Österreichischen Regierung für sehr gut befunden. Kann auch nicht verstehen warum sich so einig einbilden, für sie gelte es nicht. Aber nichts desto trotz ist das Österreichische Denunziantentum ebenfalls fehl am Platz. Da sitzen Personen in einem Wiener Park in der Sonne und schreiben doch wirklich über FB der Polizei, dass die Parks überfüllt sind und sie solle einschreiten. Was sind das für kranke Menschen?

Heute sollen neue Massnahmen kommen. Zum Beispiel eine Maskenpflicht beim Einkaufen? Diese Masken sollen an den Eingängen der Supermärkte verteilt werden.

Gute Idee, doch wie sieht es mit den Hamsterern aus? Die kaufen gleich 10 auf einmal und wenn die aus sind darf man nicht mehr einkaufen? Wenn dies in allen Märkten geschieht, was dann?

Ich stelle solch eine Zwangsmassnahme in Frage!

Masken verteilen? - Super ja bitte, aber wer sie tragen möchte sollte doch jedem selbst überlassen bleiben und natürlich nur 1 Stück/Person! Schön langsam frage ich mich ob solche Massnahmen sich nicht als Kontraproduktiv erweisen könnten? (Anmerkung für die Personen die nicht sinnerfassend lesen können: Ich habe KÖNNTEN geschrieben. Dabei handelt es sich nicht um eine Feststellung sondern um eine legetime Frage.)

Was ist mit der Herdenimmunität?

Angeblich müssen 70% der Menschen diesen Virus hinter sich gebracht haben um diese Immunität zu erreichen. Wäre es nicht zielführender wirklich unsere "Alten" ein paar Wochen zu schützen in dem wir sie versorgen und wenn wir alle diesen V hatten, ist auch für sie keine Gefahr mehr existent. So wie es in allen Ländern aussieht betrifft der Virus hauptsächlich nur eine bestimmte Gruppe Menschen. Diese müssen geschützt werden, keine Frage. Bei allen anderen zeigen auch die Zahlen, dass der V relativ easy wieder ausgeheilt wird.

Natürlich sehen die Menschen, die im Krankensystem arbeiten nur die Extremen Fälle und sind schockiert. Auch in den Medien lesen wir hauptsächlich nur Horrormeldungen und nur am Rande wird die Zahl der Menschen genannt, die bereits ohne Probleme gesundet sind.

Ich habe mich auch immer gefragt, warum nur in Italien und Spanien die Todeszahlen so explodieren. Mittlererweile gibt es auch hier eine für mich verständliche Antwort.

Ein Virologe hat sich die "Hygienezahlen" in den Krankenhäuser angesehen. Es geht um z.B. eine Virenerkrankungen die man nach einem Aufenthalt in den KH´s bekommt die in keinem Zusammenhang mit der ursprünglichen Krankheit steht. Zum Beispiel wird man eingeliefert wegen eines Beinbruchs und verstirbt im KH an einer Viruserkrankung. Thema Krankenhauskeim! Die Zahlen der letzten Jahre sagen viel aus, da in Deutschland letztes Jahr 2.300 Personen daran verstorben waren, in Spanien und Italien weit über 11.000 Personen. Den Hintergrund sieht dieser Virologe am Kaputtsparen der Krankenhäuser. In Deutschland sind noch soviele Intensivresourcen frei, dass sie sogar über 270 Personen aus Italien aufnehmen konnten.

Wie schon gesagt, die bisherigen Massnahmen finde ich OK aber alle weiteren sollte man hinterfragen.

Hier noch ein Bericht von Servus TV der ebenfalls vieles in Frage stellt. Diese 30 min. sind wirklic sehenswert! Bin mal neugierig bis sie diesen von YT löschen.

In diesem Sinne

"Bleibt´s spannend & Xund!"

0
Ich mag doch keine Fische vergeben
Meine Bewertung zurückziehen
Du hast None Fische vergeben
0 von 6 Fischen

bewertete diesen Eintrag

2 Kommentare

Mehr von Hausverstand