Im Nachbarort wurde ein Österreicher mit Migrationshintergrund vor einem Lokal durch den Türsteher nicht eingelassen. Angeblich mit den Worten: "Nur für Österreicher!" Der Aufschrei ist groß, da der Junge (Österreicher mit Migrationshintergrund) sofort zu der NGO ZARA gelaufen ist und diese Orga nun die ganze Geschichte wieder hochkocht. Wie immer gibts 2 Lager! Die einen verurteilen dies und die anderen finden dies korrekt! Es ist müssig darüber zu diskutieren, da wir alle nicht dabei waren.

Es stellt sich die Frage, ob dies als Rassismus zu bezeichnen ist, wenn Personen mit Migrationshintergrund nicht eingelassen werden?

Es ist jedem bekannt, dass die meisten Personen aus einer anderen (z.B.muslimischen- oder südlichen) Kultur wesentlich emotionaler reagieren als Einheimische mit abendländischen Wurzeln. "Unser Eins" ist eher gemütlich unterwegs und hat einen breiten Rücken. Wir reagieren meist eher besonnen und überlegen vorher wie wir reagieren. Auch die kulturelle Sichtweise den Frauen gegenüber ist eine ganz andere als bei uns.

Der kulturelle Unterschied ist es, der den Unterschied macht. Da kann ruhig die Österreichische Staatsbürgerschaft verliehen worden sein, was aber nur eine rechtliche Geschichte ist und diese Personen ändern deswegen auch nicht ihre angeborenen Emotionen.

Natürlich ist dies nun ein gefundenes Fressen für solche Gutmenschen NGO´s da sie händeringend immer nach einer Bestätigung ihres Existenzzwecks suchen. Jede Kleinigkeit wird aufgeblasen. Ich möchte einmal sehen wie die reagieren, wenn ich in eine Shischa Bar gehen will und die lehnen mich ab weil ich Österreicher bin. Auch dies wäre in ihren Augen Rassismus! Aber da wird nix geschehen.

Immer wieder zeigt sich, nachdem diesen Personen der Zutritt verwehrt wurde, dass die Türsteher eine sehr gute Menschenkenntnis besitzen. Beschimpfungen und Agressionen sind an der Tagesordnung. Wie verhalten sich wohl diese Personen dann im Lokal?

Letztendlich geben ihnen die abgewiesenen Personen mit ihren Reaktionen Recht, sie NICHT eingelassen zu haben.

Es gibt unzählige Videos wie dieses. Ich kann mir nicht vorstellen, dass es auch für "Gutmenschen" angenehm ist, wenn man weggeht und es permanent mit "solchen Personen" Ärger gibt!

Natürlich gibt es auch "Einheimische" die genug Ärger machen und auch genug Personen mit Mig Hintergrund die keinen Ärger machen, aber der Großteil muss sich nicht wundern, wenn hier pauschaliert wird.

Mit Rassismus hat dies aber alles nichts zu tun, da die Türsteher nach der kulturellen Mentalität entscheiden und dies ist weit weg von Rassismus, Mentalität hat nichts mit Rasse zu tun!

Auch wenn jeder Besitzer eines Lokals das Hausrecht hat und frei entscheiden kann welche Personen er einlässt, kann er dies anscheinend doch nicht entscheiden. Wenn er jetzt JEDEN einlässt und es häufig zu Egokämpfen unter den Gästen kommt, dann wird dieses Lokal ganz sicher sehr bald gemieden und er kann zusperren. Es ist die Existenz vom Besitzer und seiner vielen Angestellten bedroht, wenn die Entscheidungen der Türsteher, obwohl sie durch das Gesetz gedeckt sind, von NGO´s wie ZARA "kriminalisiert" werden. Ihr lasst doch auch nicht JEDEN in eure Wohnung oder Haus! Hier ist es nichts anderes! Wem das nicht passt, soll sich einfach ein anderes Lokal suchen und die friedlichen Leute ganz einfach in Ruhe lassen!

Ich bin so froh kein Lokal zu führen, oder als Türsteher mein Geld verdienen zu müssen.

In diesem Sinne

"Bleibt´s spannend!"

5
Ich mag doch keine Fische vergeben
Meine Bewertung zurückziehen
Du hast None Fische vergeben
6 von 6 Fischen

bewertete diesen Eintrag

Tourix

Tourix bewertete diesen Eintrag 11.01.2020 00:07:07

CK13

CK13 bewertete diesen Eintrag 10.01.2020 16:08:16

gloriaviennae

gloriaviennae bewertete diesen Eintrag 10.01.2020 12:42:26

Zaungast_01

Zaungast_01 bewertete diesen Eintrag 10.01.2020 02:25:40

philip.blake

philip.blake bewertete diesen Eintrag 09.01.2020 18:43:28

89 Kommentare

Mehr von Hausverstand