Terroranschläge in Frankreich, Türkei und jetzt (heute) in Brüssel. Alle Medien sind voll von Anteilnahme diverser Politiker und Parteien aller Länder. Doch warum empfinde ICH bei den meisten Anteilnahme als Heuchelei par excellence? Warum habe ICH das Gefühl, dass all diese Worte alles andere als emphatisch gemeint sind? Warum empfinde ICH es wie einen politischen Wettkampf unter den diversen Politikern der jeweiligen Länder?

Es wird sofort wieder der nicht mehr vorhandene Zusammenhalt der EU bemüht, meist mit den Worten wie: „... ein Angriff auf die Demokratie und Freiheit und Werte ...!...blabla" usw. Warum nutzen sie sofort so einen Anschlag wieder für ein politisches Statement pro EU?

Merkel: „Die Täter sind Feinde aller Werte, für die Europa steht ...!“ oder „Das Entsetzen angesichts der Attentate sei ebenso grenzenlos wie die Entschlossenheit, den Terror zu besiegen ..." usw.

Wie will sie den Terror besiegen? Deutschland verdient ja prächtig an den Waffenlieferungen an die Saudis, die an die IS diese ganz einfach weiterliefern.

Dieses „Blabla“ ließe sich noch unendlich fortsetzen und doch kommt bei keinem dieser Menschen nur geringfügig das Gefühl von Empathie bei MIR an. Vielleicht empfinde nur ICH so und sie sind wirklich dieses mal so ehrlich, so bestürzt und ihre „Trauer“ ist so unendlich echt? (Wenns nicht so traurig wäre ...)

In diesem Zusammenhang fällt mir wieder der „Trauermarsch der EU Spitze“ in Paris ein. Hier wurde die gesamte Straße gesperrt, dann sind alle für die Medien 100m mit betroffenen Gesicht gelaufen, es wurden Fotos gemacht und die Aktion war nach kurzer Zeit schon wieder beendet.

... und jetzt soll ICH glauben alle Worte sind echt und empathisch? NIEMALS werde ich das glauben!

0
Ich mag doch keine Fische vergeben
Meine Bewertung zurückziehen
Du hast None Fische vergeben
0 von 6 Fischen

bewertete diesen Eintrag

2 Kommentare

Mehr von Hausverstand