Immer wieder spannend, wenn sich die Rassismus-Keulen schwingenden Gutmenschen an etwaige an den Haaren herbeigezogene Rassismusvorwürfe "aufgeilen"! Weiße Menschen haben ein anderes Blut als schwarze Menschen?

"Wow" - Wie rassistisch von mir!

Vielleicht tröstet es den Leser, wenn er liest, das die rassistischen Israelis schon 2013 ihre Probleme mit dem Blut des Schwarzen Mannes hatten:

"Die Weigerung von israelischen Rotkreuzhelfern, bei einer Spendenaktion das Blut der schwarzen Parlamentsabgeordneten Pnina Tamano-Shata zu akzeptieren, hat einen Skandal ausgelöst. Es stellte sich heraus, dass die Sanitäter nach Richtlinien des israelischen Gesundheitsministeriums handeln, die Blutspenden von in Afrika geborenen Menschen grundsätzlich ablehnen." weiter schreibt die TAZ: "Bereits vor 16 Jahren hatte es in Jerusalem große Demonstrationen gegeben, als Medien aufdeckten, dass Blutspenden bestimmter Bevölkerungsgruppen heimlich ausgesondert und vernichtet wurden."

Wer jetzt in eine Schnappatmung verfällt, sollte sich einmal überlegen warum das DRK dann für einen Afrikaner, afrikanische Blutspender sucht? Ganz schon rassistischer Verein!

Wer sich mit einem langen "Ommmmmmm" beruhigt hat und wieder tief durchatmet kann nun weiterlesen, denn es gibt tatsächlich ethnische Unterschiede in der Immunhämatologie! Gutmenschlich gesehen ist dies natürlich purer Rassismus, was aber nichts an dieser wissenschaftlichen Tatsache ändert!

"Für die Versorgung mit kompatiblen Blutprodukten bedeutet dies in Zeiten verstärkter Migration jedoch eine große Herausforderung. Was passiert, wenn Migranten aus anderen Erdteilen bei uns in Deutschland transfusionspflichtig werden? Haben wir dafür überhaupt die richtigen Blutprodukte? Mit diesen und ähnlichen Fragen werden Ärzte zunehmend konfrontiert, und die Antworten darauf sind nicht einfach."(1)

Interessant! - Ganz schön rassistisch die Medizin des Weißen Mannes!

"Beim RhCE-Protein gibt es in Afrika Varianten, gegen die Antikörper aus der hrS-Gruppe gebildet werden können. Diese reagieren mit vielen oder den meisten Erythrozytenkonzentraten und können daher bei der EK-Versorgung große Schwierigkeiten bereiten."(1)

Kurz und laienhaft ausgedrückt: Wenn ein Schwarzer das Blut eines Weißen Mannes bekommt, kann ihm dies Probleme bereiten! Nicht auszudenken wenn dies auch noch von einem AfD Wähler stammt!

Deshalb wird dies bei den "ach so rassistischen Israelis" auch abgelehnt, denn sie wissen anscheinend schon lange um diesen Umstand!

Wenn ich jetzt Blut eines anderen Menschen benötige und darauf bestehe, dass dieses von einem Weißen Menschen stammt werde ich sicher als Rassist angesehen obwohl es, wie sich wissenschaftlich zeigt, große ethnische Unterschiede im Blut gibt! Letztendlich werden wohl verschiedene etnische Blutgruppen auch gesondert eingesetzt werden müssen. Aber gutmenschlich gesehen: "Purer Rassismus!"

In diesem Sinne

"Bleibt´s Spannend!"

5
Ich mag doch keine Fische vergeben
Meine Bewertung zurückziehen
Du hast None Fische vergeben
6 von 6 Fischen

bewertete diesen Eintrag

Klugscheisser

Klugscheisser bewertete diesen Eintrag 17.04.2019 23:06:31

Spinnchen

Spinnchen bewertete diesen Eintrag 17.04.2019 19:04:30

Bachatero

Bachatero bewertete diesen Eintrag 17.04.2019 15:53:36

Michlmayr

Michlmayr bewertete diesen Eintrag 17.04.2019 15:48:35

Zaungast_01

Zaungast_01 bewertete diesen Eintrag 17.04.2019 13:29:16

15 Kommentare

Mehr von Hausverstand