Die Urlaubszeit läuft zum Glück wieder auf Hochtouren.

Zuviel Negatives geht um, man will vergessen, man will abschalten, man will Urlaub machen.

Da bietet sich am schnellsten die obere Adria an. Zwar nur fast Italien, aber egal, Hauptsache Meer, Pizza, Cappuccino, Gelati und etwas Flair. Oft wird geschimpft über die Hausmeisterstrände der oberen Adria, aber besser als nichts,

besser als Wien bei dieser Hitze.

So brechen sie auf, die Zugvögel, wie jedes Jahr. Von überall strömen sie nach Fast-Italia. Da trifft man den Sepp, die Rosi, oder den Franz, es wird gefeiert und gebräunt bis man fast schwarz ist.

Familien, Jung-Verliebte, Ältere und sonstige werfen sich auf die Strada del Sole Richtung Süden.

Letztes Jahr hat man geschimpft, alles wird teurer, alles ist nicht mehr das was es einmal war.

Nächstes Jahr fahren wir sowieso woanders hin. Aber jetzt und Heuer ist das vergessen, die Adria ruft, Bella- Bella Fast Italia.

Angekommen in Lignano- Caorle- Jesolo oder Bibione, steigt die Laune auf über hundert Prozent.

Das ist gut so, das ist Leben, das ist nicht Kultur, aber trotzdem geil.

herbert erregger herbert erregger

Auf zum Strand, Meer, endlich das Meer. Da ist Salz, und noch anderes im Wasser. Letztes Jahr war es schöner, aber egal.

Da liegen sie schon ,die, die schneller hier waren, aufgereiht wie Sardinen. Es werden immer mehr, hier sieht man wie die Menschheit explodiert. Aber das Meer nimmt alles auf, kennt keinen Unterschied, von Kilos, Hirn oder Hautfarbe.

Da rösten sie dahin, wie Schweinsbraten im Herd. Ozon, was ist das?

Am Abend sieht man dann die Nationalfarben, grell Rote Hautfarbe ,mit weißer Kleidung auf der Prominiermeile.

Da schiebt sich wieder die Masse hin und zurück, und wieder hin und zurück. Da ist Musik, da ist Kindergeschrei, da ist Hund und Katz unterwegs.

Es sind eh nur immer dieselben Geschäfte, aber man findet immer etwas. Dazwischen gibt es Pizza und Gelati, leider auch wieder teurer geworden als letztes Jahr.

Dann kommen sie die Cippentales die Hot- Urlauber, enge Badehose, nackter Oberkörper und grosse Wampe. Die Hitze und der Alkohol hat etwas die Sichtweise verändert. „ Immer wieder, immer wieder, immer wieder Österreich“

Das sind dann die Augenblicke, wo die Italiener, falls vorhanden ,schauen und staunen über die Gäste aus dem Norden.

Aber die obere Adria ist fest in österreichischer und deutscher Hand. Neu , um nicht zu vergessen die Urlaubshungrigen aus dem Osten, sind sehr zahlreich geworden.

Hier herrscht ein Austausch der Kulturen, die Sprachen sind vielfälltig und meist unverständlich. Italienisch hört man selten, aber doch.

Doch das alles tut der Stimmung keinen Abruch. Jetzt ist Zeit für einen Cappuccino alla Italia.

herbert erregger herbert erregger

Kein Milchcafe, kein Wasser mit Kaffee Geschmack, kein Schlagobers im Kaffee, sondern ein Cappuccino. Dieses Wort sagt hier alles, und das ist immer Kaffee mit Vollendung.

Warum können die Italiener das so gut? Kaffee schmeckt hier, egal ob auf einer Tankstelle oder in der Bar am Meer.

Auch die Pizza ist anders, da ist Italia drinnen, ein Lebensgefühl das wir suchen. Keine Plastikpizza aller Iglogeschmack. Bei uns kann man Holzofenpizza nur lesen, essen kann man sie nicht.

Jetzt ist alles vergessen, man ist auf Urlaub. Egal die Massen, egal die Hausmeister, egal die oft doofen Urlauber, egal, das nicht immer klare Meerwasser, man ist angekommen im Nirvana.

Andere fahren nach Florida, sparen sich dabei seit neuem das Sonnenöl, andere auf die Mallediven oder sonst wohin.

Doch hier an der oberen Adria, da ist das Leben zu Hause, da trifft man wirklich alles.

Auch den ersparten Euro kann man hier locker los werden, und die Haut wird auch hier zu Leder, da braucht man keine Sonne der Malediven.

So ist das mit dem Hausmeisterstrand. Generationen fahren schon hierher um das Urlaubsglück zu finden. Sie schimpfen wie die Rohrspatzen, aber sie kommen immer wieder.

Der Franz aus Wien, die Resi aus Pischelsdorf, der Fritz aus Kainach und der Rene aus Graz. Dieser kulturelle Austausch ist einfach unbezahlbar, und findet sich sonst nirgends.

So ist das, und deshalb fahren wir alle dorthin. Übers Wochenende, oder im Urlaub.

Wir alle suchen unser Schangri La unser Paradies, so mancher hat es gefunden an der Hausmeisterküste der oberen Adria und damit pasta.

herbert erregger herbert erregger

FOTOS HERBERT ERREGGER

5
Ich mag doch keine Fische vergeben
Meine Bewertung zurückziehen
Du hast None Fische vergeben
6 von 6 Fischen

bewertete diesen Eintrag

tantejo

tantejo bewertete diesen Eintrag 22.04.2018 23:09:25

Michlmayr

Michlmayr bewertete diesen Eintrag 22.04.2018 14:46:20

Petra vom Frankenwald

Petra vom Frankenwald bewertete diesen Eintrag 22.04.2018 14:40:57

Zaungast_01

Zaungast_01 bewertete diesen Eintrag 22.04.2018 12:08:11

rigoletta

rigoletta bewertete diesen Eintrag 22.04.2018 12:04:36

1 Kommentare

Mehr von Herbert Erregger