Afghanischer Geschwistermord – Ich fordere: Kein Bleiberecht, kein Asyl für Mörder und Vergewaltiger!

facebook facebook

Liest man diesen Artikel über den afghanischen Geschwistermord von Montag, den 18. September in Wien, steigt unweigerlich die Wut in einem hoch. Es ist unsere nicht verständliche Toleranz gegenüber straffälligen Migranten, die solch grausame Taten legitimiert.

Der Täter (Bruder sollte man nicht mehr sagen) meinte bei der Polizei, "seine Schwester sei frech gewesen, deshalb habe er die Kontrolle verloren"? Was bitte soll das heißen? Nicht schlecht, dafür stach er dann mit dem 20 cm Messer 12 mal zu.

Weiter heißt es in dem oben zitierten Beitrag: Die Tat war eiskalt geplant, denn der Täter trug bei seiner Tat Handschuhe (Aussage des Täters: ihm sei kalt gewesen).... Das Messer hatte er gekauft und versteckt, sagt er, und erst kurz vor der Tat hervorgeholt.

Die Familie hat 8 Kinder, 2 sind (noch) in Pakistan. Seit 2009 ist die Familie in Österreich – alle arbeitslos. Das zur gelungenen Integration von den neuen Fachkräften im Land. (mit einem Messer können sie wenisgtens umgehen)

Der ältere Bruder (21) war wahrscheinlich schon vom Gesetz zu alt für die Tat (das wissen sie anscheinend) wegen einer späteren Verurteilung, deshalb tat es der jüngere Bruder.

Der Vater des Opfers, konnte von der Polizei wegen Kopfschmerzen zu der Tat nicht befragt werden: Kopfschmerzen????? Auch gab es eine Anzeige im Sommer 2017 des Opfers, gegenüber dem Vater und dem Bruder, sie sei von beiden geschlagen worden.

Es gilt die Unschuldsvermutung für den Rest der Familie ( aber für mich persönlich kommt die hier nicht mehr in Frage), denn wie blöd muss man noch sein, um hier noch an eine Unschuld der Familie zu glauben?

Angesichts dieser Tatsachen kann man nur sagen: Leute, die so ein konservatives Wertesystem vertreten, das sogar bis zu Mord führen kann, die haben hier nichts verloren. Dieser Mörder gehört sofort abgeschoben! Kein Bleiberecht für straffällige Migranten!

Aber bei uns läuft das nicht, da laufen einige Ultra-Linke lieber auf Bahnhöfen herum und protestieren gegen die Abschiebung von Mördern und Vergewaltigern – wegen deren Menschenrechte?!?

Finde den Fehler...

10
Ich mag doch keine Fische vergeben
Meine Bewertung zurückziehen
Du hast None Fische vergeben
6 von 6 Fischen

bewertete diesen Eintrag

Beate K.

Beate K. bewertete diesen Eintrag 23.09.2017 13:54:19

Christian Adler

Christian Adler bewertete diesen Eintrag 22.09.2017 17:08:57

Sondermischung

Sondermischung bewertete diesen Eintrag 22.09.2017 12:20:17

rtrovie

rtrovie bewertete diesen Eintrag 22.09.2017 12:04:05

mike.thu

mike.thu bewertete diesen Eintrag 22.09.2017 10:51:32

Aron Sperber

Aron Sperber bewertete diesen Eintrag 21.09.2017 18:03:36

sisterect

sisterect bewertete diesen Eintrag 21.09.2017 16:14:35

Spinnchen

Spinnchen bewertete diesen Eintrag 21.09.2017 12:24:26

Margaretha G

Margaretha G bewertete diesen Eintrag 21.09.2017 12:17:41

Michlmayr

Michlmayr bewertete diesen Eintrag 21.09.2017 10:59:23

10 Kommentare

Mehr von Herbert Erregger