Aha. Jetzt gibt es schon einen "N*azi"-Wein... es wird immer skurriler..

Jetzt gibt es auch schon RECHTEN und LINKEN Wein.

Was soll man dazu noch sagen?

Der Zweigelt soll umbenannt werden. Die Umbenennung der Rotweinrebe sei längst überfällig, stellte das "Institut ohne direkte Eigenschaften" am Montag fest. Im Rahmen der Aktion "Abgezweigelt" wurde bei einer Pressekonferenz in Wien der neue Wunschname "Blauer Montag" vorgestellt. Die Namensänderung soll auf die nationalsozialistische Vergangenheit Friedrich "Fritz" Zweigelts aufmerksam machen.

Wegen Nazi-VergangenheitBraucht der Zweigelt einen neuen Namen?

Aktivisten fordern, dass Zweigelt in "Blauer Montag" umbenannt wird.

Bisher haben sich zwei Winzer - Friedl Umschaid aus dem nördlichen Weinviertel und Maximillian Brustbauer aus der Wachau - gefunden, die den Wein künftig unter dem Namen "Blauer Montag" in Verkehr bringen. Der erste Gastronomiebetrieb, der den "Blauen Montag"-Wein ab Februar 2019 anbieten wird, ist das Cafe Vindobona im 20. Wiener Gemeindebezirk. Dabei soll auch über den Hintergrund des Weins aufgeklärt werden.

Quelle:Kleine Zeitung.

Jetzt mal im Ernst: Was soll daran witzig sein? Witzig ist höchstens der Name der Erfinder dieser Aktion, das "Institut ohne direkte Eigenschaften"... na dann!

Tri tra trallala, der Kasperl, der ist da...

pixabay.com pixa bay .com

5
Ich mag doch keine Fische vergeben
Meine Bewertung zurückziehen
Du hast None Fische vergeben
6 von 6 Fischen

bewertete diesen Eintrag

mike.thu

mike.thu bewertete diesen Eintrag 12.12.2018 16:01:38

nzerr

nzerr bewertete diesen Eintrag 12.12.2018 06:34:35

pirandello

pirandello bewertete diesen Eintrag 11.12.2018 21:35:33

CK13

CK13 bewertete diesen Eintrag 11.12.2018 14:48:41

Zaungast_01

Zaungast_01 bewertete diesen Eintrag 11.12.2018 10:12:07

13 Kommentare

Mehr von Herbert Erregger