Der Gedanke an eine Generation, die Vorzüge unseres Landes auskostet, sich aber in Gottesstaat-Fantasien verliert,sollte jede Partei alamieren.

Viele der jungen Afghanen im Land, hätten lieber einen religiösen Führer als einen Bundespräsidenten(Van der Bellen)

Eine seriöse Studie kam jetzt heraus, und birgt viel Zündstoff.

700 muslimische Jugendliche Migranten wurden befragt.

Und die Erkenntnis dieser Studie wird auch unseren Migrantenfreundlichen Bundespräsidenten Van der Bellen nicht wirklich erfreuen.

Wollen doch fast alle der jungen afghanischen Migranten im Land einen religiösen Islam Prediger als Staatsoberhaupt in Österreich sehen.

BP Van der Bellen, der sich selbst für einen afghanischen Lehrling eingesetzt hat, damit er im Land verbleiben kann.

Wie naiv ist naiv???

Man kann sagen, je stärker die alle Lebensbereiche durchdringende Ausrichtung am Islam, desto negativer die Haltung zu einer Demokratie.

Der Grundpfeiler des gesellschaftlichen Miteinanders hat Nachrang, wenn der Glaube zum alleinigen Kompass wird und die Sozialisierung entsprechend verlief.

Es gibt extreme Ausschläge.

Die meisten der afghanischen Jugendlichen gaben an, dass für sie die Regeln des Islam über Österreichs Gesetzen stehen.

Der Gedanke an eine Generation, die Vorzüge unseres Landes auskostet, sich aber in Gottesstaat-Fantasien verliert, muss jede Partei alamieren.

quelle:kl zeitung

Unsere Kinder und Enkelkinder werden es uns danken, dass wir zur richtigen Zeit nichts dagegen unternommen haben.

3
Ich mag doch keine Fische vergeben
Meine Bewertung zurückziehen
Du hast None Fische vergeben
6 von 6 Fischen

bewertete diesen Eintrag

Spinnchen

Spinnchen bewertete diesen Eintrag 06.12.2019 18:08:19

LaMagra

LaMagra bewertete diesen Eintrag 03.12.2019 21:59:43

Michlmayr

Michlmayr bewertete diesen Eintrag 02.12.2019 10:58:46

4 Kommentare

Mehr von Herbert Erregger