Der Krieg in der Ukraine ist spätestens in fünf Monaten zu Ende

Das meint auch der Kriegsreporter Christan Wehrschütz. Und der ukrainische Präsident Selenskyj beginnt jetzt schon seine Schäfchen ins trockene zu bringen.

Was bleibt: Verbrannte Erde, eine verblödete EU Politik in Brüssel, und die deutschen GRÜNEN, von denen einige noch immer schreien:

"ATOMBOMBE AUF RUSSLAND".

Wir alle in der EU zahlen aber weiterhin an den Folgen der Sanktionen gegen Russland. Putin hat gewonnen, leckt seine Wunden und sucht sich neue Abnehmer für sein Öl und Gas.

Amerika schickt Europa zu hohen Preisen sein Frackinggas.

Denn dieser Ukraine-Krieg ist längst ein Krieg zwischen der USA und Russland geworden. Es ist aber die EU, die die Ukraine wieder aufbauen muss, mit dem Steuergeld der EU BürgerINNEN.

Zeitgleich werden noch mehr Flüchtlinge nach Europa kommen, aus vielen Ländern! Und viele werden blöd schauen, wie wenig ihnen plötzlich in der Geldbörse bleibt.

Gelohnt hat sich dieser Krieg nur für Amerika, und für Selenskyj, der sein Vermögen in Amerika erhöht hat. Sozusagen seine Altersversorgung. Sein Land, die Ukraine, wird ihm bald am Arsch vorbeigehen. Mich ärgert diese Naivität!

"BLÖD GELAUFEN FÜR EUROPA" Denn die EU kommt da nicht so einfach heraus. Das wird viel Geld kosten.

Und damit sind soziale Unruhen in Europa jetzt schon vorprogrammiert.

Der Wohlstand geht den Bach hinunter.

DANKE, IHR GRÜNEN, IHR KRIEGSTREIBER, IHR GUTMENSCHEN, IHR NAIVEN, DANKE, IHR VERSENKT UNSER SCHÖNES EUROPA!

6
Ich mag doch keine Fische vergeben
Meine Bewertung zurückziehen
Du hast None Fische vergeben
6 von 6 Fischen

bewertete diesen Eintrag

Michlmayr

Michlmayr bewertete diesen Eintrag 30.05.2022 07:43:44

Spinnchen

Spinnchen bewertete diesen Eintrag 30.05.2022 01:36:34

LaMagra

LaMagra bewertete diesen Eintrag 29.05.2022 19:09:25

Tourix

Tourix bewertete diesen Eintrag 29.05.2022 15:47:15

philip.blake

philip.blake bewertete diesen Eintrag 29.05.2022 15:12:38

BlackView

BlackView bewertete diesen Eintrag 29.05.2022 13:45:55

24 Kommentare

Mehr von Herbert Erregger