Diesel-Umweltbetrug: Wird Deutschlands Luft besser, stinkt es umso mehr in anderen Ländern.

Waren Sie schon einmal in Kairo, in Sofia oder Bukarest, in Ismir oder in New Delhi?

Denn dort stinkt es gewaltig. Nicht nur nach Müll, sondern nach Autoabgasen, die diese Städte oft in dunkle Wolken hüllen.

Wohin verschwinden jetzt Deutschlands Dieselfahrzeuge?

Einige der EU Ostblockstaaten sind nicht so reich wie Deutschland. Dort sind jetzt die günstigen Dieselfahrzeuge aus Deutschland mehr denn je gefragt.

Das heißt: Wird die Luft in Deutschland besser, stinkt es umso mehr in anderen Ländern.

"Den dritten Tag in Folge wurden in der bulgarischen Hauptstadt zu hohe Werte an Luftverschmutzung registriert. Heute wurden eine Konzentration an feinen Staubpartikeln gemessen, due die zulässigen Grenzwerte um das Zweifache übertrifft."

quelle:Radia Bulgaria

"Wenn es um die Luftqualität in den Metropolen der Welt geht, heißt es in zahlreichen Städten buchstäblich Luft anhalten. Während es in europäischen Metropolen selbst bei hoher Einwohnerzahl nur selten Anlass zur gesundheitlichen Besorgnis gibt, überschreiten die Feinstaub-Werte in anderen Teilen der Erde die Höchstgrenzen oftmals um ein Vielfaches. "

quelle:Kurier.at

Natürlich muss man irgendwo anfangen, den Umweltschutz voranzutreiben, und die Luft in den Großstädten zu verbessern.

Doch wer zahlt den Preis dafür?

"Was kostet das?" Rechnet sich das "Was haben wir davon".

Das sind einige der wichtigsten und dringlichsten Fragen der Menschheit.

Die Umwelt ist meist nebensächlich, es geht ums Geld.

So verschwinden jetzt verstärkt Dieselfahrzeuge aus Deutschland

in den ehemaligen Ostblockstaaten.

Dort sind Dieselfahrzeuge immens gefragt.

Von Afrika will ich jetzt gar nicht sprechen. Was sich dort an KFZ Fahrzeugen noch bewegt, würde bei uns einen Gefängnissaufenthalt des Fahrers nachsichziehen.

Umweltschutz hat mit Geld zu tun. Doch Geld haben die Menschen in vielen Ländern nicht. Die Umwelt zahlt den Preis dafür.

Es stinkt in 2/3 der Länder dieser Erde erbärmlich.

Wir wissen das alle, doch wir ignorieren es.

So ist auch dieser DIESEL-Umweltbetrug in Deutschland nur ein Vorwand um noch mehr Profit machen zu können.

Irgendjemand verdient immer.

Die Politik hüllt sich in Scheingesetze, in Scheinheiligkeit, im Grunde geht vielen die Umwelt am Arsch vorbei.

Es geht um Wählerstimmen, und ums Geld, die Umwelt, die kann warten.

Irgendwann werden wir die Luft verkaufen wie das Wasser, und wer Geld hat, der lebt gesünder als die anderen.

Jetzt erklärt man in Deutschland die Dieselfahrzeuge für böse. Damit ist der Weg der Dieselfahrzeuge für den Export in andere Länder gesichert.

Und Deutschland, das sind dann die GUTEN. Da wird auf die Umwelt geachtet. Amen.

pixabay.com pixa bay .com

3
Ich mag doch keine Fische vergeben
Meine Bewertung zurückziehen
Du hast None Fische vergeben
6 von 6 Fischen

bewertete diesen Eintrag

Bachatero

Bachatero bewertete diesen Eintrag 09.10.2018 23:37:01

Schlauberger

Schlauberger bewertete diesen Eintrag 09.10.2018 19:48:04

Michlmayr

Michlmayr bewertete diesen Eintrag 09.10.2018 10:58:10

2 Kommentare

Mehr von Herbert Erregger