Ein Gutmensch heisst zum Beispiel Flüchtlinge willkommen, doch ein Zimmer in seiner Wohnung würde er ihnen natürlich nicht anbieten.

Wer oder was sind diese selbsternannten Gutmenschen, die man jetzt überall bei uns im Land plötzlich findet.?

In den neunziger Jahren kam das Wort Gutmensch auf, mit den Flüchtlingsdebatten hat es wieder Konjunktur – als Kampfbegriff gegen jene, die sich politisch engagieren.

Notorisch, ewig, eifrig, überzeugt, klassisch, grün, links, naiv, selbsternannt, moralisierend und heuchlerisch .

Der Gutmensch ist permanent betroffen und schwingt gerne Keulen: die Holocaust-, Auschwitz- oder ganz allgemein die Moralkeule. Damit schlägt er zwar niemanden tot, aber er nervt gewaltig.

Niemand würde sich selbst als Gutmenschen bezeichnen, denn im Wort Gutmensch verschmilzt der Mensch mit seiner Moral: Er kann gar nicht mehr anders als gut sein, und damit erhebt er sich über alle anderen. «Der Gutmensch ist nicht im eigentlichen Sinn gut, sondern er behauptet das nur.

Quelle:neue Züricher zeitung.

Hier ein paar unparteiische Aussagen:“was ist ein Gutmensch“

ps: ICH BIN NUR DER ÜBERBRINGER-NICHT DER AUTOR, DER FOLGENDEN ZEILEN :)

Ein Gutmensch ist jemand, der sich eine ideale Welt erträumt in der er sich einredet zu leben oder leben zu können. Gutmenschen verhalten sich dabei schizophren, indem sie jeden, der nicht ihre Ansichten teilt zum Bösen in Menschengestalt erklären. Gutmenschen verhalten sich dabei wie die Gefolgsleute von Führern wie Hitler oder Stalin, nur daß sie nicht einer einzigen Person hinterherlaufen, sondern einer fixen Idee, die sie selbst im Angesicht von eindeutigen Beweisen und Argumenten nicht willens sind aufzugeben.

Gutmenschen sind dabei auch durchaus pathologisch und folgen alle den Idealen ihrer fixen Idee, welche sie als ihre eigene Meinung ausgeben. Wenn Gutmenschen die Möglichkeit erhalten, sind sie gegenüber ihren Gegnern weitaus totalitärer als das, was sie vorgeben zu bekämpfen.

Dr. Lyle Rossiter

amerik. Psychologe

Auf gut Deutsch nennt man solche Leute (Gutmenschen) schlicht Heuchler.

Noch treffender beschrieb diese Charaktere Cicero:

“Eine Nation kann ihre Narren überleben – und sogar ihre ehrgeizigsten Bürger. Aber sie kann nicht den Verrat von innen überleben. Ein Feind vor den Toren ist weniger gefährlich, denn er ist bekannt und trägt seine Fahnen für jedermann sichtbar.

Aber der Verräter bewegt sich frei innerhalb der Stadtmauern, sein hinterhältiges Flüstern raschelt durch alle Gassen und wird selbst

in den Hallen der Regierung vernommen. Denn der Verräter tritt nicht als solcher in Erscheinung:

Er spricht in vertrauter Sprache,

er hat ein vertrautes Gesicht, er benutzt vertraute Argumente, und er appelliert an die Gemeinheit, die tief verborgenen in

den Herzen aller Menschen ruht.

Er arbeitet darauf hin, dass die Seele einer Nation verfault.

Ertreibt sein Unwesen des Nächtens – heimlich und anonym – bis die Säulen der Nation untergraben sind. Er infiziert den politischen

Körper der Nation dergestalt, bis dieser seine Abwehrkräfte verloren hat.

Fürchtet nicht so sehr den Mörder.

Fürchtet den Verräter.

Er ist die wahre Pest!”

Ich habe die Befürchtung, dass viele erst aufwachen wenn es schon zu spät ist.

Autor:anonym.

Also abschließend kann man jetzt sagen, „Ein Gutmensch, ist in seinem Denken, ein besonders naiver Mensch, der aber mit diesem Denken auch schlimmes für seine Mitbürger anrichten kann, ohne sich dessen wirklich bewusst zu sein.

Denn Bewusstsein, bedeutet auch Verantwortung tragen zu können, Verantwortung zu übernehmen, für das man denkt und tut.

Und da haben wir schon das große Problem, dafür denken und handeln eben diese Gutmenschen zu naiv.

Ein Gutmensch heisst zum Beispiel Flüchtlinge willkommen, doch ein Zimmer in seiner Wohnung würde er ihnen natürlich nicht anbieten.

4
Ich mag doch keine Fische vergeben
Meine Bewertung zurückziehen
Du hast None Fische vergeben
6 von 6 Fischen

bewertete diesen Eintrag

gloriaviennae

gloriaviennae bewertete diesen Eintrag 05.05.2017 11:47:49

Spinnchen

Spinnchen bewertete diesen Eintrag 05.05.2017 11:45:42

Herbert Erregger

Herbert Erregger bewertete diesen Eintrag 05.05.2017 10:52:05

Matt Elger

Matt Elger bewertete diesen Eintrag 05.05.2017 10:45:45

3 Kommentare

Mehr von Herbert Erregger