Fussballspieler dürfen in Qatar keine Schwulenbinde tragen

Bier wurde rund um die Fussballstadien in Qatar verboten.

Das ist natürlich schlimm für die Fussballfans-schlimmer als ein Weltuntergang.

Dagegen das Verbot eine Schwulenbinde in den Stadien zu tragen ist nicht wirklich weltbewegend.

Die Fussballvereine aus aller Welt sind diesbezüglich da eh schon eingeknickt.

Nur der deutsche Zuckersüße deutsche Tormann Manuel Neuer wird weinen.

Ansonsten ist die FIFA eine Geldmaschine-und wenn die FIFA das tragen einer Schwulenbinde den Fussballer verbietet, dann ist das zu befolgen.

Sonst gibts kein Geld und IHR könnt heimfahren - pasta.

Damit ist auch die Moral bei den Fussballern plötzlich dahin.

Sollen sich doch die Schwulen zum Teufel scheren, all die Transgender und qeeren Individien.????

Wenns ums Geld geht dann gibts da keine Moral-auch nicht bei den Gutmenschen, bei den Multikultis und Geschlechtsverstehern.

Da in Qatar gehts um Fussball-nicht um transgender Probleme.

Hat sich irgendwer in Qatar etwas anderes erwartet???

Diese Scheinheiligkeit muss sich endlich aufhören.

Sonst gibts keine Prämien-kein Geld auf dieser Welt.

1
Ich mag doch keine Fische vergeben
Meine Bewertung zurückziehen
Du hast None Fische vergeben
6 von 6 Fischen

bewertete diesen Eintrag

Michlmayr

Michlmayr bewertete diesen Eintrag 21.11.2022 16:33:40

14 Kommentare

Mehr von Herbert Erregger