Ich mache mir große Sorgen um unsere Zukunft

Ich weiß nicht, wie es Euch geht.. Aber ich mache mir große Sorgen um die nahe Zukunft, um unsere Zukunft..

Seit 24. Februar hat sich plötzlich vieles weltweit verändert. Und diese Veränderungen haben sich durch falsches naives politisches Handeln verselbständigt. Nicht, dass ich nur Angst hätte bald etwas von unseren eher zarten Wohlstand her geben zu müssen. Nein, Ich denke an die Zukunft meiner beiden Töchter.

Was mir jetzt am meisten Sorgen bereitet, ist die naive Ratlosigkeit der EU Politik in Brüssel,aber auch im eigenen Land.

Da sind PolitikerInnen am Werk, die selbst nicht mehr wissen, was sie wirklich tun sollten.

Die Grünen wurden zu Kriegstreibern, wie hypnotisiert steuern wir alle in einen Krieg gegen Russland. Waffen, Waffen und noch mehr Waffen für die Ukraine. Das Geld, das man zusätzlich an Kiew überweist, bewegt sich in Höhe von vielen Milliarden.

Die EU Politik in Brüssel hat anscheinend die Bevölkerung der Mitgliedsländer vergessen.

Ich persönlich habe nicht Angst vor einem unmittelbaren Krieg in Europa, sondern ich mache mir Sorgen wegen der massiven Wirtschaftlichen Folgen.

Wir werden bald alle nicht nur frieren, hungern und weniger auf Urlaub fahren, nein, wir steuern auf eine Zukunft zu, die wir uns nicht einmal vorstellen können.

Zu sehr hat eine naive Gesellschaft ihren Wohlstand als Selbstverständlich angenommen, und dabei nicht registriert, in welchem wirtschaftlichem Paradies wir leben. Das alles scheint sich aber jetzt aufzulösen.

Und wir stehen erst am Anfang dieser Entwicklung. Staunend sitze ich dann vor dem Fernseher, und höre den oft naiven Aussagen unfähiger europäischer Politik zu.

Aber ich höre auch schon Rufe aus der Bevölkerung:

"Was geht uns eigentlich der Krieg in der Ukraine an?"

"Warum opfern wir unseren Wohlstand für diesen Krieg?"

"Warum liefern wir immer mehr Waffen an die Ukraine, anstatt mit Putin zu verhandeln?" Warum wird uns allen vermittelt: "WIR SCHAFFEN DAS"?

Das macht mir Sorgen. Sehe nur ich das so?

Von einer moralischen Pflicht gegenüber der Ukraine kann man nicht immer sprechen. Denn jegliche Moral ist nebensächlich, wenn es dann ums Überleben für uns alle in Europa.. Damit helfen wir sicher nicht der Ukraine.

Daher nur Humanitäre Hilfe für die Ukraine, aber keine Waffen mehr.

Und endlich mit klaren Verhandlungen mit Putin beginnen-und nicht nur laut schreien "WIR WERDEN RUSSLAND SCHON VERNICHTEN"

"Aufwachen Leute" -oder sich gleich selbst bewaffnen- denn wenn einmal die sozialen Unruhen bei uns beginnen, ist es zu spät für die Vernunft-dann ist auch jegliche Hoffnung auf eine friedliche Zukunft bereits gestorben.

13
Ich mag doch keine Fische vergeben
Meine Bewertung zurückziehen
Du hast None Fische vergeben
5 von 6 Fischen

bewertete diesen Eintrag

Sandra Schleicher

Sandra Schleicher bewertete diesen Eintrag 09.05.2022 21:12:41

Ernst Rüdiger

Ernst Rüdiger bewertete diesen Eintrag 09.05.2022 16:28:12

Michlmayr

Michlmayr bewertete diesen Eintrag 09.05.2022 08:13:55

Spinnchen

Spinnchen bewertete diesen Eintrag 09.05.2022 06:42:17

LaMagra

LaMagra bewertete diesen Eintrag 08.05.2022 15:36:04

Matt Elger

Matt Elger bewertete diesen Eintrag 08.05.2022 09:56:29

philip.blake

philip.blake bewertete diesen Eintrag 08.05.2022 06:56:46

Charlotte

Charlotte bewertete diesen Eintrag 08.05.2022 01:34:04

Tourix

Tourix bewertete diesen Eintrag 08.05.2022 00:04:31

Michel Skala

Michel Skala bewertete diesen Eintrag 07.05.2022 18:37:55

Reality4U

Reality4U bewertete diesen Eintrag 07.05.2022 15:00:43

SusiK

SusiK bewertete diesen Eintrag 07.05.2022 13:29:19

Claudia56

Claudia56 bewertete diesen Eintrag 07.05.2022 11:17:51

79 Kommentare

Mehr von Herbert Erregger