TRAURIG-SEHR TRAURIG

BRD- Erfurter Kita verbietet Faschingsverkleidung

Anders als in einem vergleichbaren aktuellen Fall in Baden-Württemberg, bei der ein Kindergarten Fastnacht wegen Unvereinbarkeit mit „christlichen Werten“ abgeschafft hat, verbietet eine Thüringer Kita am Fasching 2020 aus „kultursensiblen“ Gründen jegliche Verkleidung der von ihr betreuten Kinder.

Denn die Einrichtung wird auch von Kindern besucht, die das Faschingsfest nicht kennen und die sich erschrecken könnten, wenn plötzlich und unerwartet ein „Cowboy“ oder ein „Indianer“ vor ihnen steht. Das könnte man für einen bösen Scherz halten, aber so steht es tatsächlich in einem Rundbrief des „Campus Kinderland“ in Erfurt.

quelle:erfurt N.

Was soll man dazu noch sagen?

Alle Kinder lieben das verkleiden im Fasching.

Einmal Indianer, einmal Cowboy, einmal Hexe, einmal Prinzessin sein.

Kinder von GRÜNEN und LINKEN dürfen das nicht mehr. Da lacht man zu Fasching anscheinend nur mehr im Keller.

Kein verkleiden mehr zu Fasching.

GRÜNE und LINKE lieben ihre Kinder nicht.

Dazu kann man nur sagen."Ich gehe heuer zu Fasching als Grüner oder Linker, dass gibt viele Lacher.

Damit gewinne ich jeden Faschings-Maskenwettbewerb.

Oder ich gehe als Wirtschaftsmigrant, dafür gibt es das Scheichköstum.

Wie auch immer. Fasching ist die Zeit der Narren. Und diese (Linken) Narren haben seit 2015 durchgehend das ganze Jahr die Blödheit im Land übernommen.

Am meisten lachen die Migranten darüber.

5
Ich mag doch keine Fische vergeben
Meine Bewertung zurückziehen
Du hast 6 Fische vergeben
6 von 6 Fischen

bewertete diesen Eintrag

Herbert Erregger

Herbert Erregger bewertete diesen Eintrag 28.01.2020 22:02:16

Reality4U

Reality4U bewertete diesen Eintrag 28.01.2020 19:21:38

Spinnchen

Spinnchen bewertete diesen Eintrag 28.01.2020 18:00:28

Michlmayr

Michlmayr bewertete diesen Eintrag 28.01.2020 06:46:01

philip.blake

philip.blake bewertete diesen Eintrag 27.01.2020 21:00:42

2 Kommentare

Mehr von Herbert Erregger