“Als wir aus dem Weltall auf die Erde geblickt haben, sahen wir diesen wundervollen, unbeschreiblichen Planeten. Er sieht aus wie ein lebender, artmender Organismus. Aber gleichzeitig sieht er auch sehr zerbrechlich aus”,

ISS-Astronaut Ron Garan.

“Es gibt dieses Gerücht, dass vom Weltall aus keine Grenzen zu sehen sind. Doch viele meiner Astronauten-Kollegen haben mir bestätigt, dass das leider nicht wahr ist. Man sieht durchaus die Grenzen. Sie sind das Resultat von menschlicher Einwirkung. Man kann die Abnutzung sehen, kahlgeschlagene Wälder… und wenn man das aus der kosmischen Perspektive sieht, lernt man das Konzept der Erde wirklich wertzuschätzen”,

Astronaut Jeff Hoffman

Man sieht die Kontinente mit anderen Augen , alle sind sehr schön geformt, jeder Kontinent hat seine Farbe. Afrika ist ockerbraun, das sind die Wüsten. Australien ist purpurrot, Südamerika dunkelgrün, das ist das Amazonasgebiet, Europa schmutziggrau.

Es ist eindrucksvoll und wirklich ernüchternd zu sehen, dass diese hauchdünne (Ozon) Schicht das einzige ist, das jedes Lebenwesen auf der Erde vor dem Tod bewahrt.

ISS-Astronaut Ron Garan

Als ich auf dem Mond stand und das erste Mal zur Erde zurückblickte, habe ich geweint.

Astronaut-Alan Shepard.

Du siehst wie winzig dein Leben und deine Sorgen im Vergleich zu anderen Dingen im Universum sind.

Das Ergebnis ist, dass du das Leben das vor dir liegt genießt. Es erlaubt dir, inneren Frieden zu erleben.

Astronaut Edward Gibson.

Es sieht aus wie eine wunderschöne Oase mitten im Nichts. Es ist eine Oase vor dem Hintergrund einer Unendlichkeit, vor diesem enormen Universum.

Es ist eine sehr bewegende Erfahrung, dass mit den eigenen Augen zu sehen.

Astronaut: Ron Garan

Du blickst auf die Erde zurück und siehst, dass sie in der perfekten entfernung zur Sonne steht, um uns zu beschützen. Und dann wird dir klar, dass wir uns auch um sie kümmern müssen, damit sie sich weiterhin um uns kümmern kann.es aus dieser Perspektive zu sehen, ist dir stärkste Weg, dass schätzen zu lernen.

Astonautin:Nicole Stott

Quelle:huffpost

UND AUF DEM BLAUEN PLANETEN ERDE????

FUCK?????

Menschliche Gier-Profitsucht, Neid, Krieg, Mord, Hass, Frust, Leid, Not, Unzufriedenheit, Zerstörung, Machtgier, Lügen, Tränen.

Wenige Menschen nehmen noch bewusst einen Sonnenaufgang wahr, und fühlen sich dabei glücklich.

Wenige sehen die Sterne, das Meer, die Natur und das Leben, und fühlen sich glücklich dabei.

Bescheidenheit- Demut???????

Aber was schreibe ich da??

Tagtäglich sagen viele Menschen nur „FUCK“

Fuck auf diesen neuen Tag, fuck auf meinen Partner, fuck auf die Familie, fuck auf das ganze Land, fuck auf alle Menschen, fuck auf mein Leben, fuck auf diesen Planeten Erde, fuck auf das ganze Universum, fuck auf jede Göttlichkeit.

WARUM???? Fragen Sie sich das einmal selbst?

pixabay.com pixa bay .com

4
Ich mag doch keine Fische vergeben
Meine Bewertung zurückziehen
Du hast None Fische vergeben
6 von 6 Fischen

bewertete diesen Eintrag

Charlotte

Charlotte bewertete diesen Eintrag 15.01.2018 00:21:45

Desperado

Desperado bewertete diesen Eintrag 14.01.2018 13:27:41

Michlmayr

Michlmayr bewertete diesen Eintrag 14.01.2018 12:49:28

Herbert Erregger

Herbert Erregger bewertete diesen Eintrag 14.01.2018 12:28:42

5 Kommentare

Mehr von Herbert Erregger