Neuauflage der orientalischen Märchen:Geschrieben von den Gutmenschen.

Der Geschichtenreichtum von vielen Gutmenschen im Land ist beachtenswert.

Meistens geht es um Flüchtlingsgeschichten. Diese Geschichten übertreffen so manchen Horrorroman in der Beschreibung.

Da sind Nazi`s und Rassisten. Zombies die den ganzen Tag nichts anderes im Sinn haben als arme Migranten zu verfolgen und zu schikanieren..

Da ist oft schon für diverse Gutmenschen jedes Asylantenheim ein mögliches Konzentrationslager.

(Unschuldsvermutung)

Und die einheimische Polizei, dass sind die Schergen des Teufels, ähnlich der Hitler SS von damals.

Arme Muslime werden verfolgt wie damals die Juden.

Abgemagerte traumatisierte ängstliche Flüchtlinge werden da von der Polizei aus den Zügen gefischt. (Meist samt ein paar Kilo Haschisch im Gepäck)

Geschichten werden da erzählt vom kleinen Muck, und vom kleinen Muhammed der ganz schlimme Abenteuer erleben musste auf seiner vermeintlichen Flucht vor dem Krieg.

True Stories der besonderen Art.

Manche Leser werden auf solche Gutmenschen True Stories noch hereinfallen, aber nicht alle Menschen sind naiv und blöd im Land.

Man sollte diese Geschichten in einem Buch zusammenfassen.

True Stories der Gutmenschen- selbst recheriert-selbst erlebt- gewürzt mit blühender orientalischer Fantasie.

Die Grenzen die sind im Land nicht nur überall, sie sind auch fließend geworden.

4
Ich mag doch keine Fische vergeben
Meine Bewertung zurückziehen
Du hast None Fische vergeben
6 von 6 Fischen

bewertete diesen Eintrag

Spinnchen

Spinnchen bewertete diesen Eintrag 25.01.2020 10:15:18

Herbert Erregger

Herbert Erregger bewertete diesen Eintrag 24.01.2020 09:39:57

Michlmayr

Michlmayr bewertete diesen Eintrag 24.01.2020 05:41:24

philip.blake

philip.blake bewertete diesen Eintrag 24.01.2020 04:43:10

15 Kommentare

Mehr von Herbert Erregger