Philippa Strache-9000.-Euro mtl.für das sie sich im Parlament versteckt.

In jeder privaten Firma,in jedem Unternehmen kann man als leitender Mitarbeiter nicht während einer wichtigen Sitzung einfach aufstehen und sich irgendwo verstecken, oder einfach abhauen. Das würde Konsequenzen nachsichziehen.

Als wilde Nationalratsabgeordnete im Parlament darf man das, und noch mehr.

Eigentlich ein Hohn gegenüber allen Steuerzahlern. An Arroganz nicht mehr zu überbieten.

Man ist ja unantastbar, immun gegenüber allen Forderungen, Pflichten und Fragen.

Das zeigt die Arroganz der Straches deutlich.

Philippa Strache: "FPÖ-Ausschluss ist mir völlig wurscht"

Philippa Strache ist nicht mehr Mitglied der Freiheitlichen, hat die Partei bekanntgegeben. Die Nationalratssitzung hat die neue "wilde" Abgeordnete schnell wieder verlassen. Sie freue sich aber auf ihre politische Arbeit.

Philippa Strache wurde am Mittwoch in der konstituierenden Nationalratssitzung als Mandatarin angelobt. Sie zog allerdings als wilde Abgeordnete ein, weil ihr die FPÖ die Aufnahme in ihren Parlamentsklub verweigert hat.

Sie ging schon am frühen Nachmittag zumindest für die Zeit der Wahl des Nationalratspräsidiums. Auch eine Rede bei der konstituierenden Sitzung hatte es von der Ehefrau des ehemaligen FPÖ-Obmanns Heinz-Christian Strache nicht gegeben. Unklar war, ob sie wieder zur Sitzung zurückkehren wollte.

quelle:kl.zeitung

(Unschuldsvermutung)

Strache nennt das Wählerwille, dass sie als wilde Abgeordnete für 9000 Euro monatlich im Parlament sitzt. Ist legitim, aber nach einen Charkter darf man in der Politik sowieso nicht fragen.

"Zuerst kommt das fressen, dann die Moral."

Und dann sprechen PolitikerInnen von Ehrlichkeit, von Tranzparenz, von Vertrauen.

Draußen im Land kotzen schon viele BürgerInnen, angesichts dieser Scheinheiligkeit im Parlament.

4
Ich mag doch keine Fische vergeben
Meine Bewertung zurückziehen
Du hast 6 Fische vergeben
6 von 6 Fischen

bewertete diesen Eintrag

Bernhard Juranek

Bernhard Juranek bewertete diesen Eintrag 24.10.2019 17:23:18

Spinnchen

Spinnchen bewertete diesen Eintrag 24.10.2019 11:59:20

FraMoS

FraMoS bewertete diesen Eintrag 24.10.2019 11:06:21

Michlmayr

Michlmayr bewertete diesen Eintrag 24.10.2019 10:31:52

15 Kommentare

Mehr von Herbert Erregger