Private Studie: Weibliche Blogerinnen melden andere BloggerInnen am meisten

Ich habe das jetzt einige Zeit genau beobachtet im Netz, auch auf diversen Internet-Plattformen.

Diverse Blogger-meistens aber Frauen (meist in ihrer Einstellung LINKE-Grüne-Multikultis und Gutmenschen) sind die Weltmeisterinnen im melden von Blogs und Kommentaren, die sich nicht mit ihrer geistigen Denkweise vereinbaren lassen.

(Unschuldsvermutung: es gibt auch einige Männer die ähnlich agieren)

Was auch auffällt :

Viele Texte im Netz, werden von diversen Frauen ( wenigen Männern) gar nicht richtig verstanden, und das führt dann zu Meldungen und sperren.

Mein Vorschlag: Man sollte als BloggerIn immer auch seinem Text einen Beipackzettel, eine Gebrauchsanweisung für jene beifügen, ähnlich wie bei Medikamenten, damit es zu keinen Fehlentwicklungen kommen kann.

Text oder Kommentar nicht verstanden, ist eine der größten Übel.

Vernünftigerweise könnten diese (hauptsächlichen) Damen auch dazuschreiben, dass sie den Text, die Aussage des Autors oder der Autorin nicht verstanden haben.

Wäre der einfachste Weg, aber wer gibt schon zu, dass man keine Ahnung hat.

Aber jene könnten die Arbeit vieler Redaktionen von Plattformen auch auf Facebook erleichtern, würden sie erst nachdenken, bevor sie den Meldebutton drücken, und sich künstlich aufregen.

Lesen können, heißt noch lange nicht es auch verstanden zu haben. Verstanden zu haben, heißt noch lange nicht, dass man auch befähigt ist, einen Kommentar dazu abgeben zu können.

Es ist keine Schande sich Google und wikipedia zu Rate zu ziehen, um sich nicht immer lächerlich zu machen.

"Jetzt drück ich mal auf Melden" beinhaltet natürlich ein gewisses Machtgefühl, und das wird aber oft schamlos ausgenützt.(Leider)

Denn wenn man falsch liegt in seinem kleinen Denken, gegenüber dem jeweiligen Autor oder Autorin helfen dann auch keine untergriffigen Kommentare mehr, um sich seinen Ruf als objektive KommentatorIn zu retten.

Das Netz zeigt nämlich alles auf, und ein Jeder kann es lesen- und schon ist der Ruf verhaut. Da hilft es auch nichts immer nur als Fake zu agieren, dumme Sprüche fallen immer auf die Person hinter dem Fake zurück.

Deshalb Bitte: Liebe mögliche Damen( nicht alle), und auch einige wenige Herren:

Wenn ihr im Netz, auf Facebook und auf diversen Plattformen kommentiert oder meldet, denkt vorher nach.

Lest den Text über den Ihr euch künstlich aufregt zweimal, und noch einmal. Es kann nicht schaden.

"Melden" ist nicht Macht, sondern "Denunzieren".

Und was "DENUNZIANTEN" sind, weiß ein Jeder-----

NACHDENKEN- UND NICHT IMMER GLEICH SCHREIEN-und schon gar nicht MELDEN.

Ah ja:(UNSCHULDSVERMUTUNG)

3
Ich mag doch keine Fische vergeben
Meine Bewertung zurückziehen
Du hast None Fische vergeben
6 von 6 Fischen

bewertete diesen Eintrag

philip.blake

philip.blake bewertete diesen Eintrag 12.02.2019 21:03:40

Charlotte

Charlotte bewertete diesen Eintrag 12.02.2019 13:17:38

Michlmayr

Michlmayr bewertete diesen Eintrag 12.02.2019 10:48:42

17 Kommentare

Mehr von Herbert Erregger