Und siehe-diesmal ist es nicht der Rechtspopulist Matteo Salvini.

Die italienische Regierung verschärft ihren Druck auf Tunesien gegen die illegale Einwanderung.

"Wir können nicht zulassen, dass man illegal nach Italien einwandert und dass die Opfer, die die Italiener im Kampf gegen das Coronavirus geleistet haben, einfach zunichtegemacht werden", so Premier Giuseppe Conte.

Die italienische Regierung bemühe sich um eine schnellere Heimführung der Wirtschaftsmigranten, sagte Conte. "Wir müssen hart und unnachgiebig sein. Wir arbeiten mit den tunesischen Behörden zusammen. Am Freitag habe ich dem tunesischen Präsidenten Kais Saied geschrieben.

Wir müssen die Schlepperei und die Geschäfte krimineller Gruppen aktiver bekämpfen", sagte der Premier.

Die steigenden Zahlen von Migranten, die aus Libyen und Tunesien nach Süditalien eintreffen, seien ein Grund zur Sorge für die Bevölkerung der Regionen, in denen Migranten untergebracht werden.

Der Premier bemängelte, dass tunesische Migranten die Flüchtlingseinrichtungen vor Ende der zweiwöchigen Quarantäne, der sie sich unterziehen müssen, verließen. Jeder müsse sich an die Quarantänepflicht halten, sagte Conte.

Flüchtlinge schnell rückführen, oder erst gar nicht von Nord Afrika übers Mittelmeer losfahren lassen.

"WER HAT DAS GESAGT???

MATTEO SALVINI der ital. EX INNENMINISTER war es nicht.

Es war jetzt der Premier Giuseppe Conte.

Salvini macht man jetzt den Prozess, weil er es gewagt hatte-Italiens Bürgerinnen vor der illegalen Einwanderung von Wirtschaftsflüchtlingen zu schützen.

Was für ein scheinheilige Welt.

5
Ich mag doch keine Fische vergeben
Meine Bewertung zurückziehen
Du hast None Fische vergeben
6 von 6 Fischen

bewertete diesen Eintrag

CK13

CK13 bewertete diesen Eintrag 04.08.2020 18:35:01

invalidenturm

invalidenturm bewertete diesen Eintrag 04.08.2020 17:30:07

Aron Sperber

Aron Sperber bewertete diesen Eintrag 03.08.2020 23:09:13

LaMagra

LaMagra bewertete diesen Eintrag 03.08.2020 22:49:01

Michlmayr

Michlmayr bewertete diesen Eintrag 03.08.2020 18:32:31

5 Kommentare

Mehr von Herbert Erregger