USA-IRAN-beginnt ja keinen neuen Krieg

"Wenn der Iran nur irgendetwas tut das uns nicht passt, so wird dieses Land leiden": sagt der amerikanische Präsident Donald Trump ganz locker in den Medien.

facebook facebook

Europa zeigt sich wie immer Machtlos, und stottert nur herum.

Inzwischen reist der amerikanische Aussenminister "Mike Pompeo" in der Welt herum um sich eine Rechtfertigung für einen Krieg gegen den Iran zu sichern.

Ganz locker wird da von der USA mit einem Krieg gegen den Iran gedroht.

Wie der Erzfeind des Iran, nämlich Freund der USA , Saudi Arabien in den letzten Jahren aufgerüstet hat, braucht man hier gar nicht mehr zu erwähnen.

Länder wie Afghanistan, der Irak oder Syrien sind anscheinend schon vergessen.

Man spricht wieder von Krieg. Es wird gezündelt und provoziert, und man hat anscheinend vergessen, dass nur ein Funke genügt, und ein neuer Krieg beginnt.

Doch so einen Krieg kann man nicht kontrollieren, auch nicht mit den besten Waffen.

Es wäre ein Flächenbrand, der sich schnell auf Europa und auf die übrige Welt ausbreiten könnte.

Noch mehr Tod und Leid, noch mehr Kriegsflüchtlinge, noch mehr Terror und Gewalt.

Die amerikanische Unbekümmertheit gegenüber einem neuen Krieg macht Angst.

Kriegsschiffe wurden bereits in Bewegung gesetzt, und Donald Trump sieht eine Chance sich als starker Mann zu präsentieren.

Doch Europa kennt das schon.

Präsident Bush I und Bush II, Clinton und co haben im nahen Osten mit ihren vorgetäuschten Kreuzzügen nur verbrannte Erde zurückgelassen.

Jetzt konzentriert man sich auf den Iran. Und der Tod grinst jetzt schon und reibt sich die Hände.

Und die EU muss wieder einmal schmerzlichst feststellen wie machtlos sie ist. Wir alle werden die Folgen eines neuen Krieges extrem zu spüren bekommen. Amerika wiegt sich immer noch in dem Glauben weit weg zu sein vom nahen Osten. Doch das ist trügerisch, so ein Krieg kennt keine Grenzen, kein Ozean kann die Folgen aufhalten.

"FANGT JA KEINEN NEUEN KRIEG AN"

Schaut doch zurück ins letzte Jahrhundert. Da sind die Menschen singend voller Begeisterung losgezogen, und zurück blieb nur Tod, Leid, Hunger und Elend.

Auch mit der größten Vorsicht, kann dieses derzeitige Säbelrasseln Amerikas gegen den Iran eskalieren. Das Pulverfass naher Osten kann schnell explodieren, und dann wird die Welt brennen.

Und alle die von einer Multikulti Welt, vor allem in Europa geträumt hatten werden unsanft erwachen.

Denn ein neuer Krieg wird als erstes Europa mit Millionen neuen Flüchtlingen überschwemmen. Doch das wäre erst der Anfang.

Der Tod beginnt zu tanzen, und die Menschen verbrennen wie Gras in einem Feuer das sich nicht mehr löschen lässt.

Man kann nur hoffen, dass das nicht passiert.

Doch ich persönlich hab da meine Zweifel, die Geschichte lehrt uns etwas anderes.

"Nie wieder Krieg" dieser Schrei ist schon lange von den neuen Generationen vergessen worden.

3
Ich mag doch keine Fische vergeben
Meine Bewertung zurückziehen
Du hast None Fische vergeben
4 von 6 Fischen

bewertete diesen Eintrag

philip.blake

philip.blake bewertete diesen Eintrag 15.05.2019 05:54:00

T Rex

T Rex bewertete diesen Eintrag 14.05.2019 16:09:53

Michlmayr

Michlmayr bewertete diesen Eintrag 14.05.2019 10:05:11

12 Kommentare

Mehr von Herbert Erregger