Wien Favoriten-noch mehr Ausländer für die multikulturelle Befruchtung.. das will die SPÖ?

Parallelgesellschaften- die gibt es nicht in Österreich.

Migranten sind eine Bereicherung für unser Land. Neue Fachkräfte für Morgen.

Usw-usw.usw.

T-online T-online

In vielen Schulen, vor allem in den neuen Mittelschulen in Wien und Graz sind oft die Lehrkräfte schon am verzweifeln.

80 bis 90 Prozent Migranten-Kinder zu integrieren ist unmöglich.

Viele Lehrkräfte schreien um Hilfe, scheuen sich aber ihre Namen öffentlich zu nennen. Denn sie wissen wie das endet.

Die Zensur der Politik, lässt tief blicken in den Zustand der Mehrheitsgesellschaft.

Das Ringen der Lehrkräfte mit den islamischen Elternhäusern, aber auch mit dem Tohuwabohu kontraproduktiver Vorschriften, ist dann der direkte Weg ins Burn-out. Das Schulsystem wird nicht von Praktikern gemacht, sondern weit hinten von wenig realistisch denkenden Politikern.

Das Resultat dafür, kann man jetzt in vielen Brennpunkt-Schulen deutlich sehen.

LehrerInnen sprechen von einem Totalversagen des Leistungsniveaus der Migranten-Kinder-und viele der Lehrkräfte hätten den Glauben an eine Zukunft verloren.

Für eine hauptsächlich LINKE Politik, kann nicht sein, was nicht sein darf.

Tausende Schüler werden derzeit einfach durch die Pflichtschulen durchgewunken, ohne richtig lesen und schreiben zu können. Die Politik verschließt die Augen. Doch es zeigt sich deutlich, welche Generation da in den Pflichtschulen herangezogen wird.

Aber die zuständige Politik hört nicht auf die mahnenden Stimmen.

Dazu sagt der Innenminister Nehammer mantraartig zu der Gewalt zu Silvester in Wien Favoriten":

Wir dürfen keine Parallelgesellschaften in unserem Land dulden"????

Aber die haben wir schon.

Es gibt keine richtige Integrationspolitik im Land.

Generationen von Migrantenkindern werden stur durch die Problemschulen geschaufelt, welche die nötigen Integrationskapazitäten gar nicht mehr bewältigen können.

Verhängnisvoll agiert diese Multikultiideologie weiter, und das hat Folgen.

Bis heute wird Integrations-Murgs produziert.

Und die LINKEN im Land fordern weiterhin die Aufnahme von weiteren sogenannten Schutzbedürftigen im Land.

Da lügt die eine Hand die andere an.

Das was sich schon in den vielen Problemschulen im Land zeigt, wird bald verstärkt auf die Strassen getragen werden.

Eine Gewalt die aus Perspektivenlosigkeit, aus Frust, aus Dummheit und Naivität weiter wächst.

Wenn ein Staat keine konkreten Vorgaben für Migranten stellt, keine Konsequenzen einfordert, dann werden sich unweigerlich Paralellgesellschaften bilden.

Die Migranten, der Islam übernimmt die Steuerung.

Und die SPÖ ruft nach weiteren Ausländern für eine multikulturelle Befruchtung.

Was soll man dazu noch sagen? Denn wer etwas dazu sagt- ist doch gleich ein Rassist oder Nazi.

Das wird ein böses Erwachen geben-

9
Ich mag doch keine Fische vergeben
Meine Bewertung zurückziehen
Du hast None Fische vergeben
6 von 6 Fischen

bewertete diesen Eintrag

Spinnchen

Spinnchen bewertete diesen Eintrag 07.01.2021 12:41:11

LaMagra

LaMagra bewertete diesen Eintrag 05.01.2021 23:17:07

philip.blake

philip.blake bewertete diesen Eintrag 05.01.2021 19:24:16

Reality4U

Reality4U bewertete diesen Eintrag 05.01.2021 18:05:19

Matt Elger

Matt Elger bewertete diesen Eintrag 05.01.2021 17:02:32

Charlotte

Charlotte bewertete diesen Eintrag 05.01.2021 16:41:50

rigoletta

rigoletta bewertete diesen Eintrag 05.01.2021 15:18:48

Michlmayr

Michlmayr bewertete diesen Eintrag 05.01.2021 12:44:18

CK13

CK13 bewertete diesen Eintrag 05.01.2021 12:27:55

18 Kommentare

Mehr von Herbert Erregger