23.feb. 2018 endlich Winter.

Nicht immer jammern, sondern sich an dieser weißen Pracht erfreuen.

herbert erregger herbert erregger

Bis zu vier Meter Schnee, minus 20 Grad, das ist wie Alaska, oder die Berge der Weststeiermark.

Der Schnee dämpft alle Geräusche, filtert alles Unnötige aus.

Hier in dieser Schneelandschaft tifft man keine Weicheier.

herbert erregger herbert erregger

Alles hat hier eine eigene Atmosphäre, eine eigene Stimmung.

Man fühlt als kleiner Mensch wieder die wahre Natur. Und man weiß und fühlt, wie unwichtig man ist. Da draußen geht es um das wahre Überleben.

herbert erregger herbert erregger

Die Natur verzeiht keine Fehler, und sie macht aus Helden kleine Zeitgeister. Wir haben verlernt, da draußen zu leben, zu überleben.

Die Luft ist kalt, klar und unendlich frisch.

herbert erregger herbert erregger

Kommt hervor hinter eurem Ofen, und genießt diese Natur.

Worte sind da draußen nebensächlich. Kein Computer, kein Gequacke, kein Jammern, keine Besserwisserei, kein F+F, kein Billa, kein Hofer und keine Mama.

Das ist der Winter, derzeit in den Bergen.

Man kann auch hier, wenn man sich verirrt, sterben.

Also nur Mut, rauß in den Winter.

herbert erregger herbert erregger

7
Ich mag doch keine Fische vergeben
Meine Bewertung zurückziehen
Du hast None Fische vergeben
6 von 6 Fischen

bewertete diesen Eintrag

rigoletta

rigoletta bewertete diesen Eintrag 24.02.2018 09:07:28

gloriaviennae

gloriaviennae bewertete diesen Eintrag 23.02.2018 23:35:50

Michlmayr

Michlmayr bewertete diesen Eintrag 23.02.2018 20:51:45

Isra Keskin

Isra Keskin bewertete diesen Eintrag 23.02.2018 19:15:17

Petra vom Frankenwald

Petra vom Frankenwald bewertete diesen Eintrag 23.02.2018 18:25:19

Süval

Süval bewertete diesen Eintrag 23.02.2018 18:13:36

Markus Andel

Markus Andel bewertete diesen Eintrag 23.02.2018 18:07:35

12 Kommentare

Mehr von Herbert Erregger