Wir Österreicher sollten Merkel eine Rechnung stellen!

Ich habe einen Vorschlag. Er wird zwar nie umgesetzt werden, so realistisch bin ich, aber schön wäre es allemal wenn doch. Also: Ich finde, wir sollten Merkel eine Rechnung stellen, ich spreche jetzt von uns Österreichern (wobei mir klar ist, dass viele Deutsche gerne selbiges tun würden).

Worum es geht? Natürlich um die Kosten für die von Merkel verursachte und bestellte Asylkrise. Denn dank Merkel haben wir hier nicht nur Menschen in Not, sondern laut der EU-Agentur Frontex auch mehr als 60% Flüchtlinge, die gar keinen Grund zur Flucht hatten, folglich also auch gar keine Flüchtlinge sind. Dafür kann ich Ihnen nur danken, Frau Merkel!

Diese Kosten beziehen sich jetzt erstmal nur auf das Jahr 2016 für uns Österreicher.

450 Millionen Euro für die Grundversorgung von 84.000 Migranten.

352 Millionen Euro für die Mindestsicherung von 35.000 Asylberechtigte.

Das heißt mit den 2014, 2015 und 2016 in Österreich aufgenommenen Migranten kostete allein deren Grundversorgung den österreichischen Steuerzahler heuer bisher 801,9 Millionen Euro.

Die vom Finanzminister Schelling hochgerechnete kalkulierte Summe für 2016 von einer Milliarde Euro wird anscheinend nicht reichen.

Denn dazu kommen noch die Kosten für die Gesundheitsversorgung, die Kosten von hunderten Deutschkursen, die Aufstockung der Polizisten, die Personalkosten bei der Fremdenpolizei, Grenzeinsätze des Bundesheeres, Grenzzäune, und Grenzmanagement-Anlagen.

Vergessen dürfen wir auch nicht, und das kommt auch noch auf die Steuerzahler zu, die enormen Kosten des Familiennachzuges vieler Migranten.

Noch einmal nur die Grundversorgung der Migranten aufgegliedert.

Das wären derzeit 91.537 Euro pro Stunde

2,2 Millionen Euro täglich

802 Millionen Euro im Jahr.

(Quelle: Kleine Zeitung / Krone)

Liebe Frau Angela Merkel, lieber Herr Maas, sehr geehrter Herr Gabriel! Sie alle haben bei uns Österreichern Schulden, hohe Schulden – wann wollen sie diese bezahlen?

Frau Merkel, bezahlen Sie wenigstens 60 Prozent davon, denn wie eingangs erwähnt: Laut der EU Agentur Frontex hatten 60% der Flüchtlinge keinen echten Fluchtgrund. Sie kamen, weil Sie sie eingeladen haben, Frau Merkel. Und nachdem Österreich mehr als 300 Milliarden Euro Schulden hat, die Österreicher immer ärmer werden, der Mittelstand gänzlich wegbricht und die Bürger unter der hohen Steuerlast leiden, werden Sie sicher verstehen können, dass wir dieses Geld jetzt dringend brauchen. Danke! Sie schaffen das!

you tube you tube

10
Ich mag doch keine Fische vergeben
Meine Bewertung zurückziehen
Du hast None Fische vergeben
6 von 6 Fischen

bewertete diesen Eintrag

Charlotte

Charlotte bewertete diesen Eintrag 30.08.2016 16:31:43

Anne B.

Anne B. bewertete diesen Eintrag 30.08.2016 09:10:20

Mysterymike

Mysterymike bewertete diesen Eintrag 30.08.2016 08:56:44

Monikako

Monikako bewertete diesen Eintrag 30.08.2016 08:49:54

harke

harke bewertete diesen Eintrag 30.08.2016 06:49:28

pirandello

pirandello bewertete diesen Eintrag 30.08.2016 00:27:47

Silvia Jelincic

Silvia Jelincic bewertete diesen Eintrag 29.08.2016 23:54:44

Grossfire

Grossfire bewertete diesen Eintrag 29.08.2016 20:33:38

Spinnchen

Spinnchen bewertete diesen Eintrag 29.08.2016 18:37:07

Margaretha G

Margaretha G bewertete diesen Eintrag 29.08.2016 10:18:50

50 Kommentare

Mehr von Herbert Erregger