pixabay/Free-Photos https://pixabay.com/de/photos/publikum-konzert-musik-unterhaltung-868074/

Dylans bewusst provokant vorgetragener und umstrittener Hinweis auf die Hungersnot amerikanischer Farmer beim Live-Aid-Konzert 1985 war der Auslöser für die Farm-Aid Konzerte. Bei der ersten dieser über lange Jahre andauernden Konzertveranstaltungen trat er in Illinois zum ersten Mal mit Tom Pettys Heartbreakers auf. Sie hatten eine Woche lang zusammen geprobt.

Petty machte nie ein Hehl aus seiner Verehrung für seinen großen Kollegen Bob Dylan. Dieser wiederum schätzte das Schaffen des Mannes aus dem US-Staat Florida und seiner „Best american Rock ’n‘ Roll Band“. Was lag da näher als eine gemeinsame US-Tournee der beiden Seelenverwandten? Petty's Heartbreakers mit Mike Campbell (g), Benmont Tench (keyb.), Ron Blair (bg) und Stan Lynch (dr) begleiten The Bob und Tom auf eingespielt routinierte Art und Weise, insbesondere Leadgitarrist Campbell glänzt des Öfteren mit solistischen Leckerbissen. Dylan und Petty scheinen sich gegenseitig zu traumhaften Höchstleistungen zu inspirieren, die beiden stimmlich nicht unähnlichen Singer/Songwriter ergänzen sich nahezu perfekt. Die True-Confessions Tour bezeichnet Tom Petty im Rückblick als „eine der schönsten Zeiten, die ich je hatte“.

In the Garden, Just Like a Woman, Like a Rolling Stone, It’s Alright Ma, I’m Only Bleeding, Girl From The North Country, Lenny Bruce, When the Night Comes Falling From the Sky, Ballad of a Thin Man, I'll Remember You, Knockin’ On Heaven’s Door

Ganz anders Bob Dylan, der sich in seinen Chronicles eher gequält an die achtzehn gemeinsamen Tour-Monate erinnert: „Ich war von jeglicher Inspiration abgeschnitten. Das bisschen, über das ich vielleicht noch verfügt hatte, war zusammengeschrumpft und verschwunden. Tom war auf der Höhe seiner Schaffenskraft und ich auf dem Tiefpunkt der meinen. Ich konnte nichts dagegen tun. Alles lag in Trümmern. Meine eigenen Songs waren mir fremd geworden. Ich hatte die Fähigkeit verloren, ihren Nerv zu treffen; ich konnte nicht mal mehr an ihrer Oberfläche kratzen. In meinem Herz tönte hohler Gesang, und ich konnte es kaum erwarten, mich zurückzuziehen und einzupacken. Die Glut war erloschen und das Streichholz bis zum Ende heruntergebrannt. Ich fühlte mich erledigt, ich war ein ausgebranntes Wrack. Das Problem war, dass die Damen Intuition und Instinkt, auf die so lange Verlass gewesen war, sich in Vampire verwandelt hatten und mir das Blut aussaugten.“

Die Temples in Flames Tour mit Tom Petty & The Heartbreakers im Herbst 1987 in Europa unterscheidet sich grundlegend von ihrer vorherigen. Dylan gibt den alternden Barden. Die Bühnenbeleuchtung lässt seine vielköpfige Combo in allen Farben erstrahlen, er selbst bleibt als Schattenriss im Verborgenen, von hinten angestrahlt, so dass man ihn – wie etwa in Nürnberg - kaum sehen konnte. Sein Gesang ist zuweilen äußerst unberechenbar, sowohl in Bezug auf die Phrasierung als auch bezüglich der Texte. Die Sets waren anscheinend völlig zufällig, der Dylan-Teil der Show im Ganzen sehr kurz. All dies - kurzes Set, dunkle Bühne und Dylan, der kein Wort sagte – wirkte sich natürlich sehr ungünstig aus im Vergleich zu den vorherigen Shows in Europa im Sommer 1984, und viele Leute gingen völlig enttäuscht nach Hause. Es muss jedoch gesagt werden, dass The Heartbreakers während der gesamten Tour nicht nur musikalisch eine hervorragende Unterstützung lieferten und dass die meisten Shows sehr, sehr gut waren. Selbst in brennenden Tempeln gelang es Dylan, neue Fans zu gewinnen.

Man of Peace, Watching the River Flow, I Dreamed I Saw St Augustine, Frankie Lee & Judas Priest, Gotta Serve Somebody, Shelter from the Storm, I’ll Remember You, Simple Twist of Fate, Shot of Love, I Shall Be Released

10
Ich mag doch keine Fische vergeben
Meine Bewertung zurückziehen
Du hast 5 Fische vergeben
6 von 6 Fischen

bewertete diesen Eintrag

Linda E.

Linda E. bewertete diesen Eintrag 03.06.2021 21:55:59

Hochwald

Hochwald bewertete diesen Eintrag 03.06.2021 21:21:55

Maila

Maila bewertete diesen Eintrag 03.06.2021 15:27:48

trognon de pomme

trognon de pomme bewertete diesen Eintrag 03.06.2021 15:05:03

Manfred Breitenberger

Manfred Breitenberger bewertete diesen Eintrag 03.06.2021 11:19:23

Michlmayr

Michlmayr bewertete diesen Eintrag 03.06.2021 10:23:51

berridraun

berridraun bewertete diesen Eintrag 03.06.2021 09:53:40

CK13

CK13 bewertete diesen Eintrag 02.06.2021 18:59:40

Aron Sperber

Aron Sperber bewertete diesen Eintrag 02.06.2021 16:23:03

Don Quijote

Don Quijote bewertete diesen Eintrag 02.06.2021 10:52:43

32 Kommentare

Mehr von Iktomi