Kinder und Jugend ohne Hilfe

Was gibt es zu sagen, dort wo die WORTE nie reichen, dort wo die WORTE nicht kommen,

wo dafür kommt, was nicht kommen soll.

Das was es gar nicht gibt, ist nicht zu benennen, ist nur auszuhalten, bis es vergeht.

Es ist kein Zufall, ist nicht zufällig, ist nicht beiläufig, und schon gar keine Selbstverständlichkeit.

Lesung aus dem Buch Jesaja

14Zion sagt: Der Herr hat mich verlassen, Gott hat mich vergessen.

15Kann denn eine Frau ihr Kindlein vergessen, eine Mutter ihren leiblichen Sohn?

(... ICH ABER SAGE EUCH: Sie kann...)

Und selbst wenn sie ihn vergessen würde: ich vergesse dich nicht - Spruch des Herrn.

(... Es gibt ein Kirchenlied, da fehlt der entscheidende zweite Teil...)

3
Ich mag doch keine Fische vergeben
Meine Bewertung zurückziehen
Du hast None Fische vergeben
6 von 6 Fischen

bewertete diesen Eintrag

Charlotte

Charlotte bewertete diesen Eintrag 12.02.2018 21:56:56

Claudia56

Claudia56 bewertete diesen Eintrag 09.02.2018 21:50:21

Isra Keskin

Isra Keskin bewertete diesen Eintrag 09.02.2018 21:47:26

5 Kommentare

Mehr von Isra Keskin