Die Vereinnahmung von Arik Brauer

ist nicht Okay. Über Politiker Sobotkas Wandel vom Saulus zum Paulus mit Heiligenschein.

Jeder, auch Rechtsrechte, interpretiert nun in Arik Brauers "Araber-Sager" hinein, was er will.

Das ist die Schuld der Regierung, die mit Innenminister Sobotka jemand zum Nationalratspräsidenten gemacht hat, der seine vorige Tätigkeit als Innenminister und Kämpfer gegen die "gesteuerte Masseneinwanderung von Muslimen" (Jargon Rechtsrechter) nun dadurch legitimiert, indem er die Angst vor Zuständen wie in Israel oder in Frankreich unterstützt. Er bindet seiner früheren Tätigkeit einen Glorienschein um. Bei der Feier am Heldenplatz: Lauter Politiker.(Deswegen verpasste ich z. B. die Rede auf Andrej Kokot.)

Dabei müsste man diese Angst auf reales Leben in Österreich herunterbrechen, um Menschen mit starken Ängsten zu unterstützen.

Österreich ist nicht Israel. Das hat Vor- und Nachteile.

Antisemitischer Kreis

Nun schließt sich der Kreis, dass Milliardär Soros diese "gesteuerte Masseneinwanderung" finanziert hätte.

Da meinte selbst ÖVP-Martin Engelberg, dass der notorisch-obsessive Gudenus besser den Mund gehalten hätte. Doch auch Strache postete schon vor längerer Zeit auf facebook gegen Soros.

Ernst Kirchweger wurde von Rechtsrechten ermordet, heutzutage richten die aber ihre mörderischen Übergriffe eher auf Obdachlose bzw. die NSU in Deutschland gegen Türken.

Am schlimmsten in der heutigen Arik Brauer-Vereinnahmung finde ich das arme Kind im Video am Schluß. Man kann es echt übertreiben - da sieht man aber klar, was hinter der Vereinnahmung steckt: Eine erwünschte Anerkennung des Leides anderer extrem leidender Kinder, durch die Projektion auf jemanden, der wegen Holocaust-Gefahr als Kind versteckt war. Damit sollte man aber bitte wirklich anders umgehen können - in unserer österreichischen Gesellschaft.

7
Ich mag doch keine Fische vergeben
Meine Bewertung zurückziehen
Du hast None Fische vergeben
4 von 6 Fischen

bewertete diesen Eintrag

Ennui

Ennui bewertete diesen Eintrag 14.05.2018 16:04:18

Aron Sperber

Aron Sperber bewertete diesen Eintrag 12.05.2018 14:51:06

Spinnchen

Spinnchen bewertete diesen Eintrag 12.05.2018 13:33:51

pirandello

pirandello bewertete diesen Eintrag 12.05.2018 13:29:12

hagerhard

hagerhard bewertete diesen Eintrag 12.05.2018 13:22:12

G. Szekatsch

G. Szekatsch bewertete diesen Eintrag 12.05.2018 11:55:43

Iris123

Iris123 bewertete diesen Eintrag 12.05.2018 11:24:03

71 Kommentare

Mehr von Kerstin Kellermann