Surmi ist a große Sau/Er steckt die Zehen in Kaukau

Große Aufregung gab es damals über Arik Brauers Stück „Der Surmi Siu“, in dem er über einen Nazilehrer sang. Gerettet wurde er übrigens von einer antisemitischen Hausmeisterin.

Die antisemitische Hausmeisterin seines Hauses, die gerne über das „Judengesindl“ schimpfte, versteckte den neunjährigen Arik Brauer im März 1938 in Wien, als SA-Schläger die Schumacher Werkstatt seines Vaters überfielen. Sein Vater wurde im KZ Riga ermordet, der Junge überlebte in einem Schrebergarten Versteck. Eventuell war das der Grund, warum Brauer im hohen Alter Rechtsextreme, die groß reden, als nicht so gefährlich empfand. Er lachte meistens, wenn er zum Thema interviewt wurde. Wahrscheinlich dachte er an seine Hausmeisterin, die groß redete und im Notfall ganz anders handelte.

Aus dem Surmi Stück: Dritte Klass müssn wir zittern und schwitzn

Knien auf den Erbsen an halben Tag

Und er zerreißt mir meine Skizzen

Weil ich kan Würfel zeichnen mag

Weil ich kan Würfel zeichnen mag

Wissen woran man ist

Brauer scherzte sogar einmal im Fernsehen über das ominöse Liederbuch, dass wenn man von der siebten Million spräche, dann hätte man zumindest verstanden, dass es sechs Millionen ermordete Juden im Holocaust gab. Mehr als vor irgendwelchen Burschenschaftern fürchtete er sich vor "den Arabern“. Der 1929 geborene Brauer, der seit 1962 jedes Jahr ein paar Monate in Israel lebte, redete nicht, wie viele sonst, von „den Flüchtlingen“ oder „den Muslimen“, sondern von „den Arabern“. Es klang wie eine aus Israel importierte Angst.

Arik Brauers Mutter Hermine Sekirnjak war nicht jüdisch. Sein Vater hatte sich dem Austromarxismus zugewendet. Nach der Niederschlagung des Ungarn-Aufstandes trat Brauer aus der Kommunistischen Partei aus. Den Kommunismus lehnte er in Folge stärker ab als den Nazismus, denn beim Nazismus wüsste „man wenigstens, woran man war“.

Vierte Klass tragt er die Nazikrawattn

Dauert mein Unterricht nimmermehr lang

Dressiert er im Turnsaal deutsche Sodatn

Stellt uns drei Judn mit'm Gsicht zur Wand

Stellt uns drei Judn mit'm Gsicht zur Wand

Surmi, Surmi, Surmi, Surmi

Pfui, pfui Surmi Sui

Pfui, pfui, Surmi Sui

pfui, pfui, Surmi Sui

Surmi ist a große Sau

Er steckt die Zehen in' Kaukau

3
Ich mag doch keine Fische vergeben
Meine Bewertung zurückziehen
Du hast None Fische vergeben
6 von 6 Fischen

bewertete diesen Eintrag

berridraun

berridraun bewertete diesen Eintrag 31.01.2021 12:02:52

pirandello

pirandello bewertete diesen Eintrag 30.01.2021 19:44:07

thurnhoferCC

thurnhoferCC bewertete diesen Eintrag 30.01.2021 16:40:12

5 Kommentare

Mehr von Kerstin Kellermann