Man wolle in England wieder die Kontrolle zurück, das war der Slogan der Brexitiers. Nun musste ein englisches Gericht erst einmal die Kontrolle zurückhohlen, und zwar von den Brexitiers, die eine Art Kamikazetaktit spielen. Hauptsache raus aus der verhassten EU.

Es ist auch nicht so dass England aus der EU austritt, sondern Unternehmen in die sicheren EU-Häfen im europäischen Ausland abwandern. Hinzu kommt jetzt noch Thomas Cook. Sicherlich nicht ein 100% Zusammenhang mit dem Brexit, doch auch hier dürften Menschen sicher Angst gehabt haben bei Cook zu buchen, weil sie verunsichert waren wegen dem Brexit. Auch Verträge mit Handelspartnern, die sonst alle über die EU ausgehandelt wurden, sind nicht zügig abgeschlossen worden. Und auch für die Übergangsphase, wo jetzt geheime Strategiepapiere veröffentlicht wurden, sieht es eher nach Kontrollverlust aus.

Es wäre interessant zu sehen wie sich die Bevölkerung jetzt entscheiden würde, nachdem alle Daten auf dem Tisch sind. Nachdem man weiß, dass Johnson und seine Kumpane eher eine Gruppe durchgeknallter Egoisten sind, die sich um die Auswirkungen des Brexits nicht kümmern, sondern lieber auf einen ungeregelten Brexit zuspielen.

Kontrollverlust in einer der ältesten Demokratien der Welt, so sieht es gerade aus. Man kann nur hoffen, die EU Länder geben GB noch einen weiteren Aufschub und dass nicht ein Land hier mit Johnson zusammenarbeitet, und so doch noch ein Brexit erfolgt.

1
Ich mag doch keine Fische vergeben
Meine Bewertung zurückziehen
Du hast None Fische vergeben
6 von 6 Fischen

bewertete diesen Eintrag

Iris123

Iris123 bewertete diesen Eintrag 25.09.2019 16:24:22

5 Kommentare

Mehr von KlausBärbel